=/\= Logbücher der Sternenbasis 249 =/\=

  • =/\= Anfang der Übertragung =/\=


    Statusbericht / Logbuch der Sternenbasis 249/ Nummer: 193
    Kommandierender Offizier: Commander Pete Farrell
    Eintrag durch: Nathalie Farrell
    Sternzeit: 918072,21


    Status des Schiffes: GRÜN
    Position des Schiffes: Handelstation nahe der Neutralen Zone
    Aktueller Auftrag: SIA Order
    Diplomatischer Status: GRÜN
    Personalstatus: CON/CI/WO Vakant


    Logbuch für die Mission vom: 26.08.2019 ( #2-08 )
    Missionsleiter: Tioz Giger
    Missionsidee: Tioz Giger
    Missionstyp: Mehrteiler


    Missionstitel: Heldenhafte Rettung der Daten.



    Teilnehmer: Commander Nicolai Johnsen [SC], Captain Nathalie Farrell [CNS], CPO Valerie Leonova [ING], Commander Jennifer Hutson [LMO] alias Daisy Winchester [SIA]


    -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- --
    Commander Pete Farrell (entschuldigt)

    Commander Pascal Lavie (entschulidgt)

    Lieutenant Jg. Mibu Vaag (entschuldigt)


    Gastspieler:


    Commodore Tioz Giger [SIA]

    Hans von Lahrenberg [WO]


    Anmerkungen:
    > Cadett Clark absolvierte 2. Testmission erfolgreich !
    > ...
    > ...



    Punkte wurden eingetragen. / 01.09.2019 gez. FMCPO Haywood - PSO



    Missionsbericht:



    Die Suche nach dem Padd gestaltete sich schwieriger als gedacht, denn nachdem sich das AT getrennt hatte, landeten Daisy, Carlo und Nathalie auf einem der Hangardecks. Dort wartete schon eine kleinere Gruppe Klingonen, die Augenscheinlich an Carlo interessiert waren. Die Damen um Carlo konnten die Klingonen allerdings eine Weile ablenken und aufhalten bis der Rest des Teams zur Rettung eilte. Nach ein oder zwei Schrecksekunden, in denen Carlo niedergeschossen wurde, schaffte man es herauszufinden wo sich das Padd mit den wichtigen Daten befand und machte sich direkt auf den Weg zu Frachtraum 31. Dort wurde Cadet Clark schließlich fündig und das Padd wurde kurze Zeit später von Miss Winchester an Commodore Giger übergeben. Nach einer etwas kürzeren Pause fanden sich alle Offiziere im Besprechungsraum auf dem Schiff der SIA wieder. Dort wurden sie vom Commodore darüber informiert, dass die Sternenflotte einen Ruf erhalten hatte, dem man nachgehen sollte.

    So würde man nach Ankunft bei der Sternenbasis 249, direkt in die Galileo umsteigen und sich mit der Kopernikus auf den Weg in den Delta Quadranten machen



    =/\= Ende der Übertragung =/\=

  • =/\= Anfang der Übertragung =/\=


    Statusbericht / Logbuch der Sternenbasis 249 / Nummer: 194
    Kommandierender Offizier: Commander Pete Farrell
    Eintrag durch: Nicolai Johnsen
    Sternzeit: 91023121,22


    Status des Schiffes: GRÜN
    Position des Schiffes: Akritirianischen Sektor
    Aktueller Auftrag: Suchen und Scannen
    Diplomatischer Status: GRÜN
    Personalstatus: CON/CI/WO Vakant


    Logbuch für die Mission vom: 09.09.2019 ( #1-09 )
    Missionsleiter: Pete Farrell
    Missionsidee: Pete Farrell
    Missionstyp: Rahmenhandlung


    Missionstitel: Suchen und Finden



    Teilnehmer:
    Commander Pete Farrell [KO], Pascal Lavie [XO], Commander Nicolai Johnsen [SC], Captain Nathalie Farrell [CNS], CPO Valerie Leonova [ING], Commander Jennifer Hutson [LMO] alias Lieutenant Dieter Klaus [SIA], Lieutenant Jg. Mibu Vaag [TO], Ensign Vincent Clark [SO]


    -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- --


    Gastspieler:


    Hans von Lahrenberg [WO]


    Anmerkungen:
    > ...
    > ...
    > ...



    Punkte wurden eingetragen. / 09.09.2019 gez. FMCPO Haywood - PSO



    Missionsbericht:


    Während des Fluges zu den Koordinaten, bekommt der Wissenschaftsoffizier Hans von Lahrenberg raus das man Waffen auch im Fluiden raum bauen kann und meldete dies dem Kommandierenden Offizier Commander Pascal Lavie. Einige Zeit später kommt die Galileo bei den Koordinaten an, dort angekommen findet man Spuren von Borgschiffe, Speziesschiffe, unbekannte Schiffe und Trümmerteile vor. Diese wurden anschließend von der Brücke gescannt. Während den Scans tauchte vor dem Schiff eine Anomalie auf, die aussieht wie eine Rose. Während man sie Scannen und Untersuchen wollte, erschienen plötzlich das Omega Symbole auf den Computern und den Konsolen. Die Folge der Erscheinung ist ein Systemweiter Ausfall aller Computer und anderen Systeme. Nach einigen Minuten verschwinden die Symbole wieder und durch die Arbeit von Wissenschaftsoffizier von Lahrenberg konnte die Arbeit wieder aufgenommen werden und das Außenteam mit dem Shuttle in Richtung der Rose starten um sie zu Scannen und zu Untersuchen. Die Untersuchungen und Scans laufen an.

    Währenddessen versucht man herauszufinden, was mit Commander Farrell los ist. Dieser hat immer wieder sogenannte Aussetzer und verliert das Bewusstsein. Die Ärztin und die Psychologin versuchen dem auf den Grund zu gehen.




    =/\= Ende der Übertragung =/\=

  • =/\= Anfang der Übertragung =/\=


    Statusbericht / Logbuch der Sternenbasis 249 / Nummer: 195
    Kommandierender Offizier: Commander Pete Farrell
    Eintrag durch: Nicolai Johnsen
    Sternzeit: 91029052,22


    Status des Schiffes: ROT
    Position des Schiffes: Akritirianischen Sektor
    Aktueller Auftrag: Suchen und Scannen
    Diplomatischer Status: GRÜN
    Personalstatus: CON/CI/WO Vakant


    Logbuch für die Mission vom: 23.09.2019 ( #2-09 )
    Missionsleiter: Pete Farrell
    Missionsidee: Pete Farrell
    Missionstyp: Rahmenhandlung


    Missionstitel: Flucht vor den Unbekannten



    Teilnehmer:
    Commander Pete Farrell [KO], Commander Nicolai Johnsen [SC], Captain Nathalie Farrell [CNS], CPO Valerie Leonova [ING], Ensign Vincent Clark [SO]


    -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- --
    Commander Pascal Lavie[XO] (Entschuldigt)
    Commander Jennifer Hutson[LMO] (Entschuldig)

    Lieutenant Junior Grade Vaag (Entschuldigt)

    Hans von Lahrenberg (Entschuldigt)


    Gastspieler:


    Anmerkungen:
    > Lieutenant Junior Grade Vaag erschien um 22:08 Uhr zur Mission
    > ...
    > ...



    Punkte wurden eingetragen. / 29.09.2019 gez. FMCPO Haywood - PSO



    Missionsbericht:


    Das Außenteam befand sich weiterhin an der Rosenbrücke die sich aber langsam zu öffnen begann. Während sie sich öffnete konnte man feststellen das die Messwerte erhöht waren. Nach einer kurzen Zeit öffnete sich die Rosenbrücke soweit das aus dieser ein grüner Nebel zum Vorschein gekommen ist, zeitgleich scannte PO Schnuffel auf der Galileo den Energiestrom dessen Ende sich auf der Krankenstation bei Commander Pete Farrell fand. Anhand der Scans konnte man feststellen, dass die Energieströme die Visionen von Commander Farrell beeinflussen. Nachdem der Commander kurz weggetreten war, wachte er wieder auf und teilte die Botschaft das Shuttle von der Rosenbrücke wegzuschaffen mit. Zeitgleich hatten Lieutenant-Commander Johnsen und Ensign Thetys das Außenteam rechtzeitig aus dem Shuttle gebeamt, welches explodierte. Po Schnuffel hatte die Daten indes der Krankenstation überlassen, um einfacher herausfinden zu können wie man den Commander helfen kann. Zeitgleich hatte sich die Rosenbrücke so weit geöffnet das ein Fremdes Schiff mit hoher Geschwindigkeit herausfliegen konnte und eine Schleife um die Galileo zog. Auf der Brücke hatte man versucht Kontakt aufzunehmen, doch das Schiff zeigte auch nach mehreren Versuchen keine Reaktion. Nachdem das Fremde Schiff die Schleife beendet hatte wechselte es den Kurs und nahm ihn direkt auf die Galileo. Währenddessen konnte man feststellen das die Energiequelle deutlich ansteigt. Das Fremde Schiff feuert plötzlich ein Varen-E Strahl ab worauf kurz danach ein Feuergefecht mit dem fremden Schiff los ging. Während des Gefechts setzte man einen Hilferuf an die U.S.S Kopernikus ab. Durch die Schweren Treffer sind die Antriebe, die Waffen und alles andere ausgefallen, worauf sich dann der Notstrom aktivierte. Captain Farrell meldete sich erneut von der Krankenstation und schilderte seine Vision das die Galileo geentert wird. Captain Nathalie Farrell hatte dann gemeinsam mit Lieutenant Commander Johnsen die Brücke geräumt, währenddessen ging der Eindringlingsalarm los...



    =/\= Ende der Übertragung =/\=

  • =/\= Anfang der Übertragung =/\=


    Statusbericht / Logbuch der [SCHIFFSNAME] / Nummer: 196
    Kommandierender Offizier: Cmdr Pete Farrell
    Eintrag durch: Cmdr Pete Farrell
    Sternzeit: 910190.12


    Status des Schiffes: ROT
    Position des Schiffes: Delta-Quadrant, bei der Rosenbrücke
    Aktueller Auftrag: Aufklärung
    Diplomatischer Status: ROT
    Personalstatus: CON/CI/WO vakant


    Logbuch für die Mission vom: 07.10.2019 ( #1-10)
    Missionsleiter: Pete Farrell
    Missionsidee: Pete Farrell
    Missionstyp: Rahmenhandlung


    Missionstitel: Panicroom



    Teilnehmer:
    Cmdr Pete FarrellKO] , Commander Pascal Lavie[XO], Captain Nathalie Farrell [CNS], Cmdr Hutson als Lt Dieter Klaus [SIA], Cmdr T‘Reava als CPO Leonova [Ing], Ensign Clark [SO], Cmdr Nicolai Johnson [SC]


    -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- --
    Lieutenant jg. Mibu Vaag [TO] (entschuldigt)
    Hans von Lahrenberg in Zivil als Wissenschaftler (entschuldigt)


    Gastspieler:


    Keine


    Anmerkungen:
    > Ltjg Vaag stieß noch gegen 22 Uhr zur Mission hinzu
    > ...
    > ...



    Punkte wurden eingetragen. / 13.10.2019 gez. FMCPO Haywood - PSO



    Missionsbericht:


    Die verschiedenen kleinen Gruppen machten sich unabhängig voneinander zum Notraum auf Deck 11 auf, wo sie letztlich zusammenfanden. Mit Schrecken musste man feststellen, dass er Großteil der Crew sich nicht mehr auf der Galileo befand. Statt dessen konnte man mehrere fremde Teams orten. KO und XO aktivierten die Selbstzerstörung des Schiffes und verknüpften den Befehl mit den Lebenszeichen der Führungsoffiziere.

    Als ein Feindteam auf Deck 11 geortet wurde, brachen die FOs in zwei getrennten Gruppen auf, um dem Feind habhaft zu werden, das Schiff zurückzerobern und den Verbleib der Crew zu erfahren.

    Cmdr Lavie, Cmdr Johnson und Cpt Farrell umliefen die feindliche Gruppe, damit man sie in die Zange nehmen konnte. Durch ein Signal gingen beide Teams zum Angriff über, allerdings sorgte das Aussehen der Feinde für Verwirrung: Es waren Admiral Danaher, Admiral Janeway und Cmdr Tuvok. Weder ein aktiviertes Kraftfeld noch andere Versuche brachten Erfolg, den Fremden habhaft zu werden. Statt dessen schickten sie beide FO-Teams mit einer Betäubungs-Granate in den Schlaf.

    Als die FOs wieder erwachten, fand man sich in Frachtraum 4 wieder, ohne Waffen und Tricorder. Dort begegneten sie auch Ltjg Vaag. Da sowohl CPo Leonova als auch Cmdr Lavie verletzt zu sein schienen, besorgte man sich ein Notfallmedikit und Cpt Farrell machte sich an die Erstversorgung, solange Cmdr Fennert und Cmdr Galliano noch schliefen.

    Am Ende der Mission wurde die Galileo von dem fremden Schiff in Schlepp genommen und durch die Rosenbrücke in den fluiden Raum entführt.


    =/\= Ende der Übertragung =/\=

  • =/\= Anfang der Übertragung =/\=


    Statusbericht / Logbuch der Sternbasis 249 / Nummer: 197
    Kommandierender Offizier: Cmdr Pete Farrell
    Eintrag durch: Cmdr Pete Farrell
    Sternzeit: 910132,09


    Status des Schiffes: ROT
    Position des Schiffes: Irgendwo im fluiden Raum
    Aktueller Auftrag: Übernahme des Schiffes verhindern
    Diplomatischer Status: ROT
    Personalstatus: CI, CON vakant


    Logbuch für die Mission vom: 21.10.2019 ( #2-10 )
    Missionsleiter: Cmdr Pete Farrell
    Missionsidee: Cmdr Pete Farrell
    Missionstyp: Rahmenhandlung


    Missionstitel: Wer hat Angst vor Danaher?



    Teilnehmer:
    Cmdr Pete Farrell [KO] , Cmdr Lavie [XO], Cmdr Hutson als Lt Klaus [SIA], Cmdr T'Reava als CPO Leonova [ING], Ens Clark [SO], Ltjg. Parker[WO]


    -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- --
    Ltjg Vaag [TO] (entschuldigt)
    Cmdr Jonhnson [SC] (entschuldigt)

    Cmdr Nathalie Farrell [CNS] (entschuldigt)


    Gastspieler:


    Hans von Lahrenberg [ziviler Wissenschaftler)


    Anmerkungen:
    > Ltjg Vaag kam um 22.07 Uhr noch zur Mission
    > ...
    > ...



    Punkte wurden eingetragen. / 27.10.2019 gez. FMCPO Haywood - PSO



    Missionsbericht:


    Lt Klaus, Ltjg Parker und CPO Leonova wurden von den Fremden zurückgebracht. Zusätzlich bekam man einen Brei als essen geliefert, den sich Ens Clark gleich hatte schmecken lassen. Herr von Lahrenberg nahm sich den medizinischen Tricorder aus dem Medikit und scannte das unbekannte technische Ding, das bisher sechs FOs eingesetzt wurde. Es stellte sich heraus, dass es sich um einen etwas Ähnliches zu einem Kortikalknoten der Borg handelte und höchstwahrscheinlich der Kommunikation dienen sollte. Man ersann Möglichkeiten, um den anderen FOs den Schmerz zu ersparen, falls auch sie geholt werden würden. Da das Medikit ein Betäubungsmittel enthielt, würde dies verabreicht werden. Für HvL würde es aber nicht reichen, daher sollte dieser dann im Notfall seinen andorianischen Brandy kippen.

    Währenddessen schmiedeten die restlichen FOs einen Plan, wie man aus dem Frachtraum entkommen könnte. Manche Vorschläge wurden angenommen, manche verworfen. Man einigte sich darauf, dass CPO Leonova und Lt Klaus das Türpanel kurzschließen sollten, damit ein Fluchtversuch gewagt werden konnte. Cmdr Lavie, Cmdr Farrell und Ens Clark sollten versuchen zu entkommen. Der Brei diente als Ablenkung und Rutschpartie. Allerdings misslang der Versuch, da sie nicht an den Wachen vorbeikamen. Diese riefen direkt Verstärkung und wenig später kam der Fremde dazu, der wie Admiral Danaher aussah.

    Es wurde, nachdem der erste Plan gescheitert war, direkt Plan B ausgeführt. Herr von Lahrenberg aktivierte bei Ltjg. Parker den Kortikalknoten und ließ ihn im Suchlauf durchlaufen, was Ltjg Kopfschmerzen bereitete. Dieser Versuch war von Erfolg gekrönt, denn Ltjg Parker konnte im Anschluss Kontakt zu den Fremden aufnehmen. Daraufhin wurden auch alle anderen Kortikalknoten von Herrn von Lahrenberg aktiviert, so dass alle, die dieses Stück Technik in sich trugen, das gedachte Wort der Fremden hören konnten. Es stellte sich heraus, dass den Fremden gar nicht bewusst gewesen war, dass sie bei der Operation so etwas wie Schmerz verursacht haben, da ihre eigene Physiologie ganz anders ist als die der Sternenflottenoffiziere.

    Am Ende wurde dem Rest ebenfalls ein Kommunikationsgerät eingesetzt, aber mithilfe der Fachkenntnisse von Fennert, so dass jetzt alle FOs die Fremden hören können.



    =/\= Ende der Übertragung =/\=

  • =/\= Anfang der Übertragung =/\=


    Statusbericht / Logbuch der Sternenbasis 249 / Nummer: 198
    Kommandierender Offizier: Cmdr. Pete Farrell
    Eintrag durch: Ltjg. Emily Lauren Parker
    Sternzeit: 911150,01


    Status des Schiffes: ROT
    Position des Schiffes: Irgendwo im fluiden Raum
    Aktueller Auftrag: Übernahme des Schiffes verhindern
    Diplomatischer Status: ROT
    Personalstatus: CI, CON vakant


    Logbuch für die Mission vom: 04.11.2019 ( #1-11 )
    Missionsleiter: Ltjg. Emily Lauren Parker
    Missionsidee: Cmdr. Pete Farrell & Ltjg. Emily Lauren Parker
    Missionstyp: Rahmenhandlung


    Missionstitel: Traum oder Wirklichkeit?



    Teilnehmer:
    Cmdr Pete Farrell [KO] , Cmdr Lavie [XO], Cpt. Nathalie Farrell [CNS], Cmdr Hutson als Lt Klaus [SIA], Cmdr T'Reava als CPO Leonova [ING], LtCmdr. Johnsen [SC], Ltjg. Vaag [TO], Ltjg. Parker[WO], Ens Clark [SO]


    -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- --


    Gastspieler:


    Hans von Lahrenberg [ziviler Wissenschaftler)


    Anmerkungen:
    > ...
    > ...
    > ...



    Punkte wurden eingetragen. / 10.11.2019 gez. FMCPO Haywood - PSO



    Missionsbericht:


    Nachdem die Offiziere der Galileo kurz eingeschlafen waren und das Gefühl hatten wach zu werden, fanden sie sich an einen Ort wieder, was alle beteiligten an das alte Rom erinnerte.Statt der Messe, schienen sie in eine Art altes Verlies zu sein. Einige glaubten sofort, dass es ein Traum sein musste, doch da stellte sich auch schon die nächste Frage. Wenn das ein Traum war, wie konnten alle den selben Traum haben?

    Als sich das große Tor quitschend öffnete und die Gruppe hindurch gingen, fanden sie sich in eine Art Arena wieder, wo sich Ensign Clark einen harten Gegner stellen musste, was niemand anderes war als ein Exemplar von Spezies 8472 war. Dieses Exemplar war mit einer Lanze bewaffnet. Obwohl er diesen Kampf nicht alleine durchführen musste, stellte sich natürlich erneut die Erkenntnis, dass das alles nicht real sein konnte.


    Nahdem die Gruppe die nächste Aufgabe bekam, die sie nun durch ein großes Labyrinth führte mit sehr engen Gängen, musste sich nun Lieutenant Vaag die Aufgabe stellen ein seltenes Schwert aus einem Stein zu ziehen, was diesmal sehr an Excalibur erinnerte, welches in diesem Fall geborgen werden musste, um es Nathalie Farrell zu überreichen, da nachdem die Taktikerin es herausziehen konnte, sich die Umgebung erneut änderte, woraufhin sich die Gruppe auf einen Berg wieder fand, wo bereits ein Cardassianer stand und die Counselor zu einem Schwertkampf herausforderte.

    Zunächst hatte Captain Farrell das alles für einen schlechten Scherz gehalten, doch nahm sie schließlich die Herausforderung an und stellte sich ihrem Gegner. Nach einem harten Kampf, den sie nur mit Mühe gewann, war jetzt nurnoch die Frage offen, was als nächstes auf alle zu kam und wer als nächstes sich scheinbar seinen Ängsten stellen musste....



    =/\= Ende der Übertragung =/\=

  • =/\= Anfang der Übertragung =/\=


    Statusbericht / Logbuch der Sternenbasis 249 / Nummer: 199
    Kommandierender Offizier: Cmdr. Pete Farrell
    Eintrag durch: Ltjg. Emily Lauren Parker
    Sternzeit: 911191.81


    Status des Schiffes: ROT
    Position des Schiffes: Irgendwo im fluiden Raum
    Aktueller Auftrag: Übernahme des Schiffes verhindern
    Diplomatischer Status: ROT
    Personalstatus: CI, CON vakant


    Logbuch für die Mission vom: 18.11.2019 ( #2-11 )
    Missionsleiter: Ltjg. Emily Lauren Parker
    Missionsidee: Ltjg. Emily Lauren Parker
    Missionstyp: Rahmenhandlung


    Missionstitel: Taktische Diplomatie



    Teilnehmer:
    Cmdr Pete Farrell [KO] , Cmdr Lavie [XO], Cpt. Nathalie Farrell [CNS], Cmdr Hutson als Lt Klaus [SIA], Cmdr T'Reava als CPO Leonova [ING], LtCmdr. Johnsen [SC], Ltjg. Parker[WO], Ens Clark [SO]


    -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- --
    Lieutenant junior grade Vaag[TO] (entschuldigt)


    Gastspieler:

    -


    Anmerkungen:
    > Cadet Torax M'alu absolvierte seine 2. Testmission erfolgreich !
    > ...
    > ...



    Punkte wurden eingetragen. / 24.11.2019 gez. FMCPO Haywood - PSO



    Missionsbericht:


    Nachdem die Offiziere erwachten und langsam erkannten, dass es ein gemeinsamer Traum war, hatten die Mediziner Julia und Torax schnell erkannt, dass der BlaChip aller beteiligten zusammengekoppelt wurden. Bei diesem Versuch diese auf unterschiedliche Frequenzen zu setzen, kam es zu Komplikationen bei den Offizieren Clark und Parker, indem beide unter schmerzen zusammenbrachen.

    Während die eiden Ärzte sich um die beiden kümmerten, hatten die anderen Offiziere darüber geredet, wie sie nun weiter vorgehen wollten, worauf Pete nur noch die Möglichkeit sah auf die Diplomatie zu setzen, um aus dieser ausweglosen Situation rauszukommen.


    Nachdem der Ärztin es gelangt, Lieutenant Parker wieder aus dem Bewusstsein zu holen und dadurch auch Parallel Rnsign Clark aus der Bewusstlosigkeit herauszuholen, konnte sie sich nur erklären, dass die Chips der beiden noch immer miteinander verbunden waren. Während dessen hatten die Amararos die das Abbild von Dave Danaher und Janeway hatten gestattet, dass zwei Offiziere zur Krankenstation durften, um nach den vermissten Besatzungsmitglieder zu sehen. Hier wurde die Wahl aus Pascal Lavie und Torax M'alu getroffen.

    Währenddessen hatten Pete und Nathalie Farrell nun die Aufgabe diplomatisch vertrauen aufzubauen. Bei dem Gespräch hatten sie erfahren, dass ihre sogenannten Gastgeber noch immer davon überzeugt waren, dass die Sternenflotte sich offiziell mit Spezies 8472 zusammengetan hätten.



    =/\= Ende der Übertragung =/\=

  • =/\= Anfang der Übertragung =/\=


    Statusbericht / Logbuch der Sternbasis 249 / Nummer: 200
    Kommandierender Offizier: Cmdr Pete Farrell
    Eintrag durch: Cmdr Pete Farrell
    Sternzeit: 912140,12


    Status des Schiffes: GRÜN
    Position des Schiffes: Im fluiden Raum
    Aktueller Auftrag:
    Diplomatischer Status: GRÜN
    Personalstatus: CI, CON vakant


    Logbuch für die Mission vom: 02.12.2019 ( #1-12)
    Missionsleiter: Cmdr Pete Farrell
    Missionsidee: Cmdr Pete Farrell, RH
    Missionstyp: Rahmenhandlung


    Missionstitel: Frei sein ist alles



    Teilnehmer:
    Cmdr Pete Farrell[KO] , Captain Nathalie Farrell [CNS], LtCmdr Johnson [SC], Ens Clark [SO], Cmdr T’Reava alias CPO Leonova [Ing], Ltjg Parker [WO], Ens M‘alu [MO], Ltjg Vaag [TO]


    -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- --
    Cmdr Lavie [XO] ( entschuldigt)
    Cmdr Hutson [LMO] ( entschuldigt)



    Gastspieler:




    Anmerkungen:
    > Herr von Lahrenberg hat sich auch abgemeldet vor der Mission
    > ...
    > ...



    Punkte wurden eingetragen. / 08.12.2019 gez. FMCPO Haywood - PSO



    Missionsbericht:


    Die FOs setzten sich mit den Amararos an einen Tisch und es wurde verhandelt. Die Amararos gestatteten Ens M‘alu und Ens Clark gemeinsam mit Cpt Farrell, die in Stasis liegenden Crewmitglieder der Galileo aus ihrem kalten Gefängnis zu befreien. Dazu wurden die Stasiskammern auf die Krankenstation und in die Frachträume gebracht, der SO passte auf, der MO weckte alle auf und Cpt Farrell kümmerte sich um den Gesundheitszustand der frisch Erwachten.
    Währenddessen kümmerten sich CPO Leonova, LtCmdr Johnson und Ltjg Parker darum, die Galileo wieder flugfertig zu machen, da man mit den Amararos ausgehandelt hatte, dass man der Föderation die neuen Fakten um die Auseinandersetzung zwischen Spezies 8472 und den Amararos mitteilen müsse, um einen Waffenstillstand zwischen Amararos und der Föderation zu erzielen.
    Da die Kommunikation auf langer Strecke im fluiden Raum Probleme bereitete, sollte zuerst CPO Leonova, dann Ltjg Parker sich darum kümmern. Auch der Antrieb war beeinträchtigt, daher wurde Leonova von der Kommunikation abgezogen, um sich darum zu kümmern. LtCmdr Johnson und Ltjg Vaag kümmerten sich um die Waffensysteme und Schilde.
    Am Ende hatte man es geschafft, immerhin mit Warp 3 im fluiden Raum loszufliegen. Die Amraros, die sich wie Cmdr Farrell ebenfalls auf der Brücke der Galileo befinden, lassen ihr Schiff neben der Galileo herfliegen. Beide Schiffe :achten sich auf den Weg in Richtung Portal, um die entgegenkommende Föderationsschiffe abzufangen und in Kenntnis zu setzen, die mit Schiffen von Spezies 8472 mitflogen.


    -weiteres folgt-



    =/\= Ende der Übertragung =/\=

  • =/\= Anfang der Übertragung =/\=


    Statusbericht / Logbuch der Sternenbasis 249 / Nummer: 201
    Kommandierender Offizier: Cmdr. Pete Farrell
    Eintrag durch: Ltjg. Emily Lauren Parker
    Sternzeit: 912171,11


    Status des Schiffes: ROT
    Position des Schiffes: Im fluiden Raum
    Aktueller Auftrag:
    Diplomatischer Status: GRÜN
    Personalstatus: CI, CON vakant


    Logbuch für die Mission vom: 16.12.2019 ( #2-12 )
    Missionsleiter: Cmdr. Pete Farrell
    Missionsidee: Cmdr. Pete Farrell & Ltjg. Emily Lauren Parker
    Missionstyp: Rahmenhandlung


    Missionstitel: "Mensch ärgere dich nicht"



    Teilnehmer:
    Cmdr Pete Farrell[KO] , Ens Clark [SO], Cmdr T’Reava alias CPO Leonova [Ing], Ltjg Parker [WO], Ens M‘alu [MO], Ltjg Vaag [TO]


    -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- --
    Captain Nathalie Farrell [CNS] (entschuldigt)

    Cmdr. Lavie [XO] (entschuldigt)

    Cmdr. Hutson [LMO] (entschuldigt)

    LtCmdr Johnson [SC] (entschuldigt)




    Gastspieler:


    Hans von Lahrenberg [ziviler Wissenschaftler)


    Anmerkungen:
    > Vaag kam um 22 Uhr dazu und ist noch eingestiegen. Die Schiffsleitung möchte daher 3 Bonuspunkte an den Spieler vergeben für die Bereitschaft trotz Urlaub oder arbeit, das der Spieler damit Einsatz zeigt.
    > Ltjg. Parker konnte aus gesundheitlichen Gründen die Mission nur bis 22 Uhr spielen.
    > Cmdr. Lavie konnte auf Grund technischer Probleme die Mission nur bis 21 Uhr mitspielen und erhält, wenn möglich, 3 Bonuspunkte für seine versuchte Anwesenheit.



    Punkte wurden eingetragen. / 22.12.2019 gez. FMCPO Haywood - PSO



    Missionsbericht:


    Während die Galileo sich weiterhin auf den Rückweg befindet, gelingt es Torax M'alu, endlich die Verbindung zwischen Ensign Clark und Ltjg. Parker zu lösen. Als sich die Galileo dem Nebel nähert, kommt es zu leichten Strahlungsnebenwirkungen, was sich deutlich bei den Menschen aufzeigt. Neben höhere Aggressionen, werden auch Gegenstände durch den Raum geworfen, nachdem die LWO ein Junstiergerät nach Hans von Lahrenberg wirft, beweist es, dass das Aggressionsverhalten immer mehr ansteigt. Die Ärzte haben daher alle Hände voll zu tun, die Menschen mit Beruhigungsmittel ruhig zu stellen.


    Während des ganzen Chaos nähert sich ein Schiff der Amararos, was sichtliche Treffer aufweist. Nach einen kurzen Austausch haben die Schiffe der Amararos und die Galileo nicht mehr viel Zeit. Gerade als sie aus dem gefährlichen Stralungsbereich heraustreten, werden sie von einer kleinen Flotte von Spezies 8472 in Empfang genommen, die ohne Vorwarnung das Feuer auf die Galileo und die Amararos eröffnen, woraufhin die Schlacht beginnt.

    Nach der kurzen Schlacht, ziehen sich die Amararos und die Schiffe von Spezies 8472 zurück, da beide Seiten erhebliche Schäden einstecken mussten. Den Offizieren der Galileo wurde bewusst, dass sie Amararos nicht ihre Omega-Technologie einsetzten, was wiederum die Frage in den Raum warf, warum sie diesen Vorteil während des Kampfes nicht nutzten.



    =/\= Ende der Übertragung =/\=

  • =/\= Anfang der Übertragung =/\=


    Statusbericht / Logbuch der SB 249/ Nummer: 202
    Kommandierender Offizier: Cmdr Pete Farrell
    Eintrag durch: Cmdr Pete Farrell
    Sternzeit: 021070,12


    Status des Schiffes: GRÜN
    Position des Schiffes: Regulus-System
    Aktueller Auftrag:
    Diplomatischer Status: GRÜN
    Personalstatus: CON, CI vakant


    Logbuch für die Mission vom: 30.12.2019 verschoben auf 6.1.2020( #3-12)
    Missionsleiter: Cmdr Lavie
    Missionsidee: Cmdr Lavie
    Missionstyp: Einteiler


    Missionstitel: Weihnachtsdinner mit Showeinlage



    Teilnehmer:
    Cmdr Pete Farrell [KO], Cmdr Pascal Lavie [XO], Cmdr Hutson [LMO], Ltjg. Emily Parker [WO], Ltjg Mibu Vaag [TO], Ens M‘alu [MO], Cmdr T´Reava alias CPO Leonova [Ing]


    -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- --
    Ens Clark [SO] (entschuldigt)
    Cpt Nathalie Farrell [CNS] (entschuldigt)

    LtCmdr Nicolai Johnson [SC] (entschuldigt)



    Gastspieler:


    Hans von Lahrenberg alias Kosh, ziviler Wissenschaftler


    Anmerkungen:
    > Nachholmission vom 30.12.2019
    > ...
    > ...



    Punkte wurden eingetragen. / 12.01.2020 gez. FMCPO Haywood - PSO



    Missionsbericht:


    Die FOs trafen sich auf dem Unweltdeck zu einem kleinen Weihnachtsdinner. Dieses verlief auch anfangs wie geplant, doch dann fingen einige Offiziere an, sich seltsam euphorisch zu verhalten. Cmdr Hutson und Ens M'alu nahmen sich des Problems an und konnten die betroffenen FOs bändigen.

    Wie sich herausstellte, hatte eine Schulklasse bei einem Schulprohekt die falschen Samen einer Blume angebaut, die für dieses Verhalten verantwortlich war und deren Pollen diese Reaktion auslöste.



    =/\= Ende der Übertragung =/\=

  • =/\= Anfang der Übertragung =/\=


    Statusbericht / Logbuch der SB 249 / Nummer: 203
    Kommandierender Offizier: Commander Pete Farrell
    Eintrag durch: Hans von Lahrenberg
    Sternzeit: 021031,22


    Status der Station: GRÜN
    Position der Station: Regulus-System
    Aktueller Auftrag: --
    Diplomatischer Status: GRÜN
    Personalstatus: CON, CI vakant


    Logbuch für die Mission vom: 13.01.2020 ( #1-01 )
    Missionsleiter: Hans von Lahrenberg
    Missionsidee: Hans von Lahrenberg
    Missionstyp: Einteiler


    Missionstitel: Weißt du, wie viel Sternlein stehen?



    Teilnehmer:
    Commander P. Farrell [KO] , Lieutenant Commander N. Johnsen [SC], Ensign V. Clark [SO], CPO V. Leonova [ING], Ensign T. M'alu [MO], Captain N. Farrell [CNS], Lieutenant jg. E. L. Parker [LWO]


    -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- --
    Commander P. Lavie [XO] (entschuldigt)
    Lieutenant jg. M. Vaag [TO] (entschuldigt)

    Commander J. Hutson [LMO] (entschuldigt)



    Gastspieler:


    Hans von Lahrenberg als Kosh [wissZ], Sss'rrak [tholianischer Botschafter], Captain Rokas [KO des Transporters Selar], diverse Weltraumquallen [Cameo-Auftritt] und Chor


    Anmerkungen:
    > --



    Punkte wurden eingetragen. / 19.01.2020 gez. FMCPO Haywood - PSO



    Missionsbericht:


    Die Sternenbasis erwartete den Besuch eines vorbeireisenden, tholianischen Diplomaten, Botschafter Sss'rrak, welcher von Mr. und Mrs. Farrell, sowie Mr. Clark in Empfang genommen wurde. Die Krankenstation hatte unterdessen mit einem kleineren Ausbruch einer vulkanischen Grippeinfektion zu kämpfen.


    Nachdem sich die Diplomat*innen auf das Umweltdeck begeben hatten, wurde die Sternenbasis von einigen Objekten angesteuert, die sich im weiteren Verlauf als Kosmozoen herausstellen sollten, genauer, als Sternenquallen, wie sie der Föderation bereits bei Deneb IV begegnet waren, sowie weiterer, rhomboider Wesen, die bisher unbekannt waren. Diese verhinderten, dass sich Schiffe der Station nähern konnten oder von ihr ablegten. Kleinere Sternenquallen verbanden sich mit dem Energiekern der Station und begannen, von diesem Energie abzuziehen.


    Ein kazaritischer Transporter, die S.S. Selar unter Captain Rokas versuchte dennoch, sich der Station zu nähern. Die Selar wird schwer beschädigt und die Crew muss evakuiert werden. Bei dem Versuch, die Selar mit dem Traktorstrahl zu erfassen, wird sie jedoch erneut angegriffen und bricht dabei auseinander.


    Unterdessen wird Botschafter Sss'rrak zusammen mit Captain Farrell von Ensign Clark auf dem Umweltdeck eingeschlossen. Als er das bemerkt, versucht er, sich mit Gewalt zu befreien und ruft Wachen aus dem tholianischen Schiff, die sich rücksichtslos vorarbeiten. Clark öffnet die Versiegelung wieder und Sss'rrak kehrt zurück auf sein Schiff, die Erbe von Shalak. Eine Abreise wird ihm jedoch von Commander Farrell aufgrund der angespannten Lage verwehrt.


    Die Situation mit den Sternenquallen kann gelöst werden, indem der Strahlungsmix des Kerns verändert wird. Zugleich wird eine attraktivere Strahlungs-/Energiequelle von zwei leichten Sternenflottenkreuzern, der U.S.S. Daphne und der U.S.S. Mayflower im tiefen Raum jenseits des Regulus-Systems ausgebracht. Die Kosmozoen folgen dieser Energiesignatur und lassen die Sternenbasis bis auf weiteres in Ruhe.


    =/\= Ende der Übertragung =/\=

  • =/\= Anfang der Übertragung =/\=


    Statusbericht / Logbuch der Sternenbasis 249 / Nummer: 204
    Kommandierender Offizier: Commander Pete Farrell
    Eintrag durch: Lieutenant junior grade Emily Lauren Parker
    Sternzeit: 021082.61


    Status des Schiffes: GRÜN
    Position des Schiffes: Regulus-System
    Aktueller Auftrag: -
    Diplomatischer Status: GRÜN
    Personalstatus: CI & CON vakant


    Logbuch für die Mission vom: 27.01.2020 ( #2-01 )
    Missionsleiter: Cmdr. Pete Farrell & Ltjg. Emily Lauren Parker
    Missionsidee: Cmdr. Pete Farrell & Ltjg. Emily Lauren Parker
    Missionstyp: Einteiler


    Missionstitel: Unter Mordverdacht



    Teilnehmer:
    Commander P. Farrell [KO] , Commander P. Lavie [XO], Lieutenant Commander N. Johnsen [SC], Ensign V. Clark [SO], Lieutenant junior grade M. Vaag [TO], CPO V. Leonova [ING], Commander J. Hutson [LMO], Ensign T. M'alu [MO], Captain N. Farrell [CNS], Lieutenant junior grade E. L. Parker [LWO]


    -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- --


    Gastspieler:


    Hans von Lahrenberg [ziviler Wissenschaftler)


    Anmerkungen:
    > Cadet Katral absolvierte die 1. Testmission erfolgreich !
    > Lieutenant Commander Nicolai Johnsen wurde nach der Mission zum Commander befördert !
    > Commander Pascal Lavie wurde nach der Mission zum Captain befördert !



    Punkte wurden eingetragen. / 02.02.2020 gez. FMCPO Haywood - PSO



    Missionsbericht:


    Als sich die überraschend die hohe angesehene Technnologin Sarin von den Pratia ankündigte, bekam die Counselor Captain Farrell gemeinsam mit Cadet Katral den Auftrag erhielt, den Ehrengast in Empfang zu nehmen, um ihr die Station zu zeigen. Der Weg führte zum Promenadendeck, wo sich auch Commander Lavie, Lieutenant Parker und Kosh aufhielten, um mit den Ersten Offizier über die letzten gewonnen Ergebnisse zu sprechen.

    Gerade als Emily den Ersten Offizier den ersten Bericht übergab und Kosh sich nun zu Wort meldete, näherte sich ihm nun die kleine Gruppe, die von Captain Farrell herumgeführt wurde, nichtsahnend, dass die Technologin Sarin auf einmal aggressiv reagiert, nachdem sie Kosh bemerkte. Erst beschuldigte sie sie des Mordes und griff sie daraufhin körperlich an. Die Sicherheitsoffiziere reagierten schnell, um die aufgebrachte Frau von Kosh zu entfernen.


    Während die Sicherheitsoffiziere versuchen die Passanten zurückzuhalten, werden die Ärzte dazu geholt, um die Erstuntersuchungen zu beginnen, während die beiden Counselors alle Hände voll zutun haben zu vermitteln, um die Situation ein wenig zu entschärfen. Nachdem Kosh auf die Krankenstation gebeamt wurde, wurde die Technologin Sarin in ihrem Quartier unter Arrest gestellt, um sie dort zu befragen. Ensign M’alu und Lieutenant Parker sicherten derweil die Blutspuren, um diese später im Labor zu untersuchen.

    In der Zwischenzeit lässt Captain Farrell sich die Informationen zu den alten Mordfall übermitteln und leitet die Daten auch an die Technik und die taktische Abteilung weiter, um so schneller weitere Information zu erhalten. Anschließend überspielt sie alles auf ein Padd, um mit dieses ins wissenschaftliche Labor zu gehen.





    =/\= Ende der Übertragung =/\=

  • =/\= Anfang der Übertragung =/\=


    Statusbericht / Logbuch der Sternenbasis 249 / Nummer: 205
    Kommandierender Offizier: Commander Pete Farrell
    Eintrag durch: Lieutenant junior grade Emily Lauren Parker
    Sternzeit: 022021.61


    Status des Schiffes: GRÜN
    Position des Schiffes: Regulus-System
    Aktueller Auftrag:
    Diplomatischer Status: GRÜN
    Personalstatus: CI & CON vakant


    Logbuch für die Mission vom: 10.02.2020 ( #1-02 )
    Missionsleiter: Cmdr. Pete Farrell
    Missionsidee: Cmdr. Pete Farrell
    Missionstyp: Einteiler


    Missionstitel: "weibliche Taktik"



    Teilnehmer:
    Commander P. Farrell [KO] , Lieutenant Commander N. Johnsen [SC], Ensign V. Clark [SO], CPO V. Leonova [ING], Captain N. Farrell [CNS], Lieutenant junior grade E. L. Parker [LWO]


    -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- --
    Commander P. Lavie [XO] (entschuldigt)
    Lieutenant junior grade M. Vaag [TO] (entschuldigt)

    Commander J. Hutson [LMO] (entschuldigt)


    Gastspieler:

    -


    Anmerkungen:
    > Herr von Lahrenberg hat sich auch abgemeldet vor der Mission!
    > ...
    > ...



    Punkte wurden eingetragen. / 16.02.2020 gez. FMCPO Haywood - PSO



    Missionsbericht:


    Nachdem die Offiziere alle erwachten, erkannten sie umgehend, dass sie nicht mehr in ihren Quartieren waren. Zunächst glaubten sie erst, dass sie träumten, da sie aber dann alle den selben Traum träumten, wurde diese Möglichkeit schnell abgelegt. Die andere Möglichkeit war eine Simulation, doch da sich das vermeintliche Programm nicht abstellen ließ, konnte diese Option auch nicht stimmen.


    Die Gruppe hatte sich schließlich dazu entschlossen sich aufzuteilen, wo ein Teil von Captain Farrell angeführt wurde, während die andere Gruppe durch Commander Johnsen angeführt wurde. Bereits beim annähern einer Quelle traf das Team von Captain Farrell auf einen Einheimischen, der die Offiziere zu einen Essen einlud, woraufhin die Captain die Gruppe von Commander Johnsen dazu holte, um so auch mehr von den Einheimischen in Erfahrung bringen zu können, wo sie sich genau aufhielten.


    Während des Essens versuchte Lieutenant Parker den Einheimischen abzulenken und ihn in ein Gespräch zu verwickeln. Anfangs schien der Plan aufzugehen, bis sie sich versehentlich mit den fremden vermählen ließ, wo es scheinbar nurnoch einen Ausweg herausgab, indem sie es mit der Diplomatie versuchten. Nachdem Commander Farrell das Program beendete und somit auflöste, dass es sich um einen Test handelte, folgte eine Nachbesprechung im Konferenzraum der Starbase.



    =/\= Ende der Übertragung =/\=

  • =/\= Anfang der Übertragung =/\=


    Statusbericht / Logbuch der Sternenbasis 249 / Nummer: 206
    Kommandierender Offizier: Commander Pete Farrell
    Eintrag durch: Lieutenant junior grade Emily Lauren Parker
    Sternzeit: 023001,71


    Status des Schiffes: GRÜN
    Position des Schiffes:Regulus-System
    Aktueller Auftrag: -
    Diplomatischer Status: GRÜN
    Personalstatus: CON, CI & WO vakant


    Logbuch für die Mission vom: 09.03.2020 ( #1-03 )
    Missionsleiter: Cmdr. Pete Farrell & Ltjg. Emily Lauren Parker
    Missionsidee: Cmdr. Pete Farrell & Ltjg. Emily Lauren Parker
    Missionstyp: Mehrteiler


    Missionstitel: "Yiuman-She" (Teil 1)



    Teilnehmer:
    Commander P. Farrell [KO] als Lilly Farrell ,Captain P. Lavie [XO] als Antoine Lavie, Lieutenant junior grade M. Vaag [TO] als Cas´harsh, Ensign V. Clark [SO], CPO V. Leonova [ING], Captain N. Farrell [CNS], Lieutenant junior grade E. L. Parker [LMO] als Jamie E. Sinclair & Kra'tok


    -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- --
    Commander N. Johnsen [SC] (entschuldigt)


    Gastspieler:


    Hans von Lahrenberg [wissZ]


    Anmerkungen:
    > Captain Pascal Lavie konnte die Mission aus beruflichen Gründen nur bis 22 Uhr beiwohnen!
    > ...
    > ...



    Punkte wurden eingetragen. / 15.03.2020 gez. FMCPO Haywood - PSO



    Missionsbericht:


    Während Nathalie, Antoine und Lilly im Casino sitzen, um ein Spiel anzutesten, was Lilly von Henry Jones geschenkt bekam zu spielen, hatten Leonova, Hans von Lahrenberg und Cas´harsh damit zu tun, sich um eine zerstörte Konsole zu kümmern, die zuvor Kra’tok in einen Wutausbruch bearbeitet hatte. Dieser hatte sich dadurch die Hand verletzt und wurde während des Verhörs von Jamie Sinclair behandelt.


    Als das Spiel immer weiter seinen Lauf nahm, kamen neben Sträuße, Moskitos, ein Jäger und sogar ein Tiger aus dem Spiel, so das nicht nur die drei spielenden mit den Auswirkungen des Spiels konfrontiert wurden. Die Sicherheit hatten dadurch alle Hände voll zutun das Chaos auf der Station in den Griff zu bekommen. Zu diesen Zeitpunkt wurden den Spielenden bewusst, dass die Gefahren tatsächlich aus dem alten Brettspiel herauskamen, wo aus dem anfangenden Spaß, tödlicher ernst wurde. Da sie das Spiel zu ende spielen mussten, hatte Nathalie, Antoine und Lilly keine andere Wahl als weiter zu spielen, da sie wussten, dass laut Warnung alles wieder verschwinden würde, wenn sie das Spiel beenden würden.


    Gerade als die Spieler dachten das es nicht mehr schlimmer werden konnte, setzte Nathalie mit ihrem letzten Wurf eine Flutwelle frei. Da die Computer aufgrund des Spiels nicht mehr reagierten wurden nicht nur Nathalie, Antoine, Lilly, Clark und Sinclair von der tödlichen Welle getroffen, die sich in der Zwischenzeit im Quartier der Lavie’s aufhielten, da diese durch die Promenade steuerte, nachdem die Welle das ganze Quartier durchflutete.



    =/\= Ende der Übertragung =/\=

  • =/\= Anfang der Übertragung =/\=


    Statusbericht / Logbuch der Sternenbasis 249 / Nummer: 207
    Kommandierender Offizier: Commander Pete Farrell
    Eintrag durch: Lieutenant junior grade Mibu Vaag
    Sternzeit: 023032,32


    Status des Schiffes: GRÜN
    Position des Schiffes: Regulus System
    Aktueller Auftrag:
    Diplomatischer Status: GRÜN
    Personalstatus: CON, CI, MO und WO vakant


    Logbuch für die Mission vom: 23.03.2020 ( #2-03)
    Missionsleiter: Ltjg Emily Lauren Parker
    Missionsidee: Ltjg Emily Lauren Parker und Commander Pete Farrell
    Missionstyp: Mehrteiler


    Missionstitel: "Yiuman-She" (Teil 2)



    Teilnehmer:
    Commander Pete Farrel [TO] alias Lilly Farrell , Captain Pascal Lavie [XO] alias Antoine Lavie, Ltjg Emily Parker [LMO] alias Commander Jamie Sinclair, Ltjg Mibu Vaag [TO] alias PO1 Cas´harash, T´Reava alias CPO Valerie leonova [ing], Commander Nicolai Johnsen [SC], Cptain Nathalie Farrell [CNS]

    -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- --
    Ensign Clark [SO] (entschuldigt)


    Gastspieler:


    Herr von Lahrenberg [zivilWO]


    Anmerkungen:
    > ...
    > ...
    > ...



    Punkte wurden eingetragen. / 29.03.2020 gez. FMCPO Haywood - PSO



    Missionsbericht:


    Nachdem die Leute aus den Wassermassen gerettet wurden und die Beta-Promenade geräumt wurde, haben sich Cpt Farrell, Cmdr Sinclair und PO1 Cas´harash aufgemacht das Spiel zu holen, während sich Cmdr Johnsen mit Lilly und Antoine auf den Weg in sein Quartier gemacht hatte. Nachdem das Spiel eingesammelt wurde und die Drei sich auf den Weg zu Johnsens Quartier über die Jeffreysröhren gemacht hatten, war Herr von Lahrenberg auf dem Weg mit einem Shuttle und einem Raumanzug, um eine Öffnung zu schaffen, damit das Wasser abfließen konnte. Als die 3 auch im Quartier angekommen waren, war Antoine mit würfeln dran und hatte eine 7 gewürfelt, daraufhin gab es schwere Erschütterungen auf der Starbase und Risse waren entstanden, aus denen giftige Dornenbüsche heraus gewachsen sind. Von einer dieser Ranken wurde Cmdr Sinclair gestochen und war daraufhin weggetreten. In einen dieser Risse war PO1 Cas´harsh mit einem Bein hinein gerutscht, hatte es aber mit Hilfe von Cmdr Johnsen geschafft, sich zu befreien. Mit dem nächsten Zug hatte Lilly es dann geschafft das Spiel zu beenden und alles, was aus dem Spiel kam wurde auch in das Spiel wieder zurückgezogen.

    Alle die dadurch verletzt oder gestorben sind, sind nach Beendigung des Spiel unversehrt und können sich nicht an diese Vorfälle erinnern, mit Ausnahme von den Spielern des Spiels, die wieder im Casino saßen. CPO Leonova, Herr von Lahrenberg und PO1 Cas´harash haben den zerlegten Repilkator am Ende des Tages auch repariert.



    =/\= Ende der Übertragung =/\=

    Lieutenant junior Grade Mibu Vaag ehemals Perim

    Master of Tactics

    "Nichts schmerzt so sehr, wie fehlgeschlagene Erwartungen, aber gewiss wird auch durch nichts ein zum Nachdenken fähiger Geist so lebhaft wie durch sie erweckt." Benjamin Franklin

    "Persönlichkeiten werden nicht durch schöne Reden geformt, sondern durch Arbeit und Leistung."

    Albert Einstein


    2 Mal editiert, zuletzt von Rosemarie Haywood ()

  • =/\= Anfang der Übertragung =/\=


    Statusbericht / Logbuch der Sternenbasis 249 / Nummer: 208
    Kommandierender Offizier: Commander Pete Farrell
    Eintrag durch: Hans von Lahrenberg
    Sternzeit: 024070,60


    Status der Station: GRÜN
    Position der Station: Regulus-System
    Aktueller Auftrag: Evakuierung der Einwohner von Kala Istra, Zurückdrängen der eindringenden Borg, Sichern oder Zerstören des ionianischen Portals
    Diplomatischer Status: ROT
    Personalstatus: CON, CI, WO vakant


    Logbuch für die Mission vom: 06.04.2020 ( #1-04 )
    Missionsleiter: Hans von Lahrenberg
    Missionsidee: Hans von Lahrenberg
    Missionstyp: Mehrteiler / Einheitenübergreifende Mission


    Missionstitel: Denn ich sehe durch einen Spiegel, ein Geheimnis“ (Teil 1)



    Teilnehmer:
    Commander P. Farrell [KO] , Captain Lavie [XO], Lieutenant (jg.) Vaag [TO], Commander Johnsen [SC], Ensign Clark [SO], CPO Leonova [ING], Lieutenant (jg.) Parker [LMO], Captain N. Farrell [CNS]


    -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- --


    Gastspieler:


    Herr von Lahrenberg

    Captain Edin | KO > Perception


    Anmerkungen:
    > Der Handlungsbogen wird gemeinsam mit der U.S.S. Perception und der U.S.S. Shenzou ausgespielt.



    Missionsbericht:


    Die Crew der Galileo begann nach einem Gespräch mit der planetaren Gouverneurin Hassk und einer ersten Sondierung der Lage mit der Evakuierung der insgesamt 3,2 Mio. Einwohner von Kala Istra. Während Captain Lavie, Captain Farrell, Commander Johnsen und Lieutenant Parker die Evakuierung koordinierten und von Commander Farrell und CPO Leonova an Bord der Galileo unterstützt wurden, begaben sich Lieutenant Vaag, die Ensigns Thetys und Clark sowie Herr von Lahrenberg in den Untergrund der Stadt, um genauere Scans des Dämpfungsfeldes zu erhalten, welches vom iconianischen Portal emmitttiert wurde. Nachdem das Feld mit dem Tricorder durchdrungen werden konnte, wurde klar, dass sich inzwischen mehrere Tausend Borg auf dem Planeten befanden. Herr von Lahrenberg beamte sich zurück auf die Galileo, um dort die letzten Modifikationen an der Adaptertechnologie vorzunehmen.


    Die Evakuierung verlief zunächst geordnet, die Leute, die sich auf die Straße begeben hatten, wurden jedoch zunehmend unruhiger, als das Gerücht die Runde machte, dass die Borg der Grund für die Evakuierung waren. Die Lage eskalierte schließlich, als sich die Borg in das planetare Kommunikationsnetz einklinkten und mehrmals ihren Begrüßungstext über die Lautsprecher und Terminals der Stadt, des Planeten und die Schiffe im Orbit verkündeten. Die Versuche der Crew, das Geschehen wieder unter Kontrolle zu bringen, scheiterten zusehends, als sich eine Massenpanik der Arodianer bemächtigte. Mehrfach wurden Zivilist:innen und Sternenflottenpersonal einfach niedergetrampelt.


    Die Panik steigerte sich noch, als die Borg zum Angriff übergingen. Zunächst verwandten sie mechanische Kabel und Podien, mit denen sie aus den Sielen heraus angriffen und Leute auf den Straßen in den Untergrund zogen. Diese waren durch schwache Borgschilde geschützt, sodass das Phaserfeuer zunehmend seine Wirkung einbüßte. Die Bewohner:innen von Kala Istra flohen daraufhin zusehends wieder in ihre Häuser zurück, dort vermeintlich sicher, aber auch eingesperrt. Zuletzt gelang es den Borg außerdem, einen Schutzschild um die Stadt zu errichten und so jedwede weitere Evakuierung zu unterbinden. Das Personal der Galileo fand sich eingekesselt vor und zog sich ins Ratsgebäude zurück. Auf den Straßen materialisierten sich nun auch humanoide Borgdrohnen und begannen, ihren Plan ins Werk zu setzen. Im Orbit versuchten derweil die U.S.S. Galileo und die frisch eingetroffene U.S.S. Perception, den Schild durch Waffenfeuer aufzulösen.



    =/\= Ende der Übertragung =/\=