Missionsleben III (RH) : 910151.90 - Unerwarterte Begegnungen

  • Ort des Geschehens:TR

    Beteiligte Personen: AT


    -------------------------------------------------------------


    Haythan hatte zügig die Phaser zusammen gesammelt als sie an der Waffenkammer vorbei gegangen waren. Nun stand er da und sah schweigend die Anwesenden an. Sobald er die Möglichkeit hatte reckte er der erst besten Person die Hand mit dem Phaser entgegen und wartete bis diese die kleine Handwaffe entgegen nehmen würde....

  • Ort des Geschehens: Brücke

    Beteiligte Personen: Malone, und wer sonst noch so kurz vor dem TL steht


    -------------------------------------------------------------


    Ahm...“, entkam Alejandra und sie überlegte kurz. „Ich...schwer zu sagen, Sir. Kommt drauf an, wie lange sie drüben wären. Wenn wir auf Nummer sicher gehen wollen, ja. Dann wäre ein Shuttle angebracht. Wenn sie beamen, dann besteht das Risiko, das wir sie nach einer gewissen Zeit einzeln hintereinander beamen müssen, sofern der Maschinenraum diese Energiefluktuationen nicht eindämmen kann“, antwortete sie dann auf Malones Frage. Sie war sich selbst nicht sicher, ob sie Malone nun definitiv das Shuttle empfehlen sollte oder nicht.
    Wenn nicht nur die Perception davon betroffen ist, sondern das Shuttle ebenfalls, kann es auch sein, dass das Team auch damit Probleme bezüglich ihrer Rückkehr hat“, fügte sie hinzu.

  • Ort des Geschehens: Transporterraum

    Beteiligte Personen: alle im TR


    -------------------------------------------------------------


    Marissa stand schon eine ganze Weile im Transporterraum, als die anderen nach und nach ebenfalls ankamen. Sie grüßte jeden mit einem lächeln und gesellte sich dann zu Ian´to, der auch erst angekommen war. Als Mister Oz den Transporterraum betrat, musterte sie ihn kurz und nahm auch seine Waffe entgegen. „Hallo, wir kennen uns noch nicht, ich bin Marissa Bancroft, die Ärztin hier an Bord.“ Sie streckte ihm die Hand entgegen. Seine Akte hatte sie zwar schon vorliegen, aber persönlich hatte sie noch nicht das Vergnügen. „Ich hoffe Sie konnten sich bisher gut einfinden? Wenn Sie fragen haben sind wir alle gerne für Sie da“



    (104 Wörter)

  • Ort des Geschehens:TR

    Beteiligte Personen:Anwesende im TR


    -------------------------------------------------------------


    Haythan öffnete seine Hand als Marissa die Waffe entgegen nahm. "Hallo. Ich bin Kadett Haythan Oz. Es freut mich Sie kennen zu lernen." Mit der nun freien Hand ergriff er ein weiteren Phaser und hielt sie der nächsten Person entgegen. " Bisher konnte ich mich zurecht finden. Und danke. Ich komme darauf zurück, Doc, wenn ich Hilfe benötige, Ma'am."

  • Ort des Geschehens: TR

    Beteiligte Personen:@alle


    -------------------------------------------------------------


    Tyr brauchte dieses mal ein wenig länger um in den Transporterraum zu kommen. Er hatte sich eines der neueren Medikamente von Marissa injiziert und sein altes vorsichtshalber in der Tasche. So betrat er ohne Krücken den TR und nahm sich ein Phasergewehr. Bereits auf der Brücke hatte er dem Kadetten gestattet sein Messer mitzunehmen und es später auf Tauglichkeit zu untersuchen. Sicher wollte Cdt. Oz nicht immer erst anfragen müssen ob es erlaubt war.


    "Meine Damen und Herren, wie sieht es aus? Alle bereit?"


    Sicher würde Andrew gleich aufschlagen und das Team begleiten wollen, so schätzte er ihn zumindest ein.

  • Ort des Geschehens: Transporterraum 1 | U.S.S. Perception

    Beteiligte Personen: Andrew Malone , Steve Harris (erwähnt), Außenteam (alle)


    -------------------------------------------------------------


    Ian’to nahm den Phaser entgegen und nickte dem Kadetten dankend zu. „Willkommen auf der U.S.S. Perception!“ Es waren immer noch nicht alle eingetroffen und so wartete er noch, bevor er auf die Transporterplattform stieg. Er lauschte dem kurzen Gespräch zwischen Marissa und dem neuen Crewmitglied und konzentrierte sich darauf, seine Gedanken zusammenzuhalten, anstatt ständig nur an Steve zu denken, vor allem weil es da eigentlich „nichts zu denken“ gab. Doch der Mensch war allzu präsent und so, wie es jetzt war, würde ihm vermutlich Fehler unterlaufen, die er unbedingt vermeiden wollte.


    Der Vulkanier sah zu der jungen Ärztin und sagte dann: „Wissen Sie, worum es bei diesem Außeneinsatz geht? Ich wurde noch nicht unterrichtet.“ Ihre Blicke trafen sich und er lächelte freundlich. Seiner Meinung nach, sah sie ein wenig gestresst aus, was aber auch täuschen konnte. Das Licht im Transporterraum fiel immer in einem sehr komischen Winkel und täuschte meist etwas vor, war entweder ganz anders zu sein schien. Dann ereilte ihn der Ruf von Andrew. Ian’to tippte auf seinen Kommunikator und erwiderte diesen: *** Aye Captain, verstanden! Ian’to Ende! ***

    Als Tyr dann wenig später den Raum betrat, nahm er Haltung an und nickte. „Kann losgehen, Sir. Wo immer es auch hingeht!“



    [203 Wörter]

    ba064874e7dd455ed3ba85e2d829807b.png


    "Das Unbewusste ist viel moralischer, als das Bewusste wahrhaben will."

  • Ort des Geschehens: Transporterraum

    Beteiligte Personen: Alle im TR


    -------------------------------------------------------------


    Marissa nickte Mr Oz zu und wollte gerade Ian´to antworten, als Tyr in den Transporterraum kam. Sie beobachtete ihn mit Argusaugen und würde das auch den ganzen Einsatz über sehr genau machen. Das heute war sozusagen die Testphase, um zu sehen ob es in Ausnahmesituationen auch ohne Krücken gehen würde. Sie schob ihre Gedanken zur Seite und blickte zu Ian´to


    „Verzeihung. Nein ich bin auch noch nicht informiert, aber ich denke wir werden gleich alle aufgeklärt. Hoffe ich“ meinte sie lächelnd und blickte wieder zu Tyr, ob seiner Frage. „Aye Sir, allerdings sind wir neugierig, was wir machen und wo es hingeht“


    (102 Wörter)

  • Ort des Geschehens: Brücke

    Beteiligte Personen: Malone


    -------------------------------------------------------------


    „Ich denke, der Transporter ist die bessere Wahl, Sir. Die Perception hat wesentlich mehr Energie zur Verfügung als ein Shuttle“, entschloss sich Alejandra, dann zu sagen.


    Ort des Geschehens: Transporterraum

    beteiligte Personen: Das Außenteam


    Nachdem M‘Less zurück auf die Brücke beordert worden war, hatte sich Ensign Oqa Tha Okra relativ leise verhalten und nicht weiter versucht, ein Gespräch anzufangen. Er nahm den Phaser mit einem Nicken entgegen und versorgte sich selbst mit einem wissenschaftlichen Tricorder, der natürlich bei einer solchen Mission nicht fehlen durfte.

    Danke, Sir“, sagte er mit seiner tiefen Bassstimme zu dem Kadetten, der ihm die Waffe in die Hand gedrückt hatte.

    „Ich bin bereit, Sir“, gab er an Imset weiter und stellte sich schon mal auf die Plattform.

  • Ort des Geschehens: Brücke

    Beteiligte Personen: Malone


    -------------------------------------------------------------


    Alejandra drehte sich wieder zu ihrem Bildschirm und rief sich sie Energiedaten auf. Sie schob sie in eine Ecke, so dass sie sie immer im Auge behalten konnte, während das Außenteam on tour war. Sie haderte noch immer etwas mit ihrer Empfehlung und ging die Optionen im Kopf immer wieder durch. Dabei dachte sie an andere Entscheidungen, die sie früher getroffen hatte. Schlechte Entscheidungen, für den ein oder anderen.
    War diese hier die richtige? Immerhin ging es um Leute, mit denen sie diente.

    "Die Wahrheit einer Absicht ist die Tat."
    (Georg Wilhelm Friedrich Hegel)

  • Ort des Geschehens:TR

    Beteiligte Personen:Anwesende im TR


    -------------------------------------------------------------


    Haythan verteilte weiter die Phaser. " Danke, Sir." erwiderte er zu Ian'to. Schließlich schwieg er bis sein Vorgesetzter eintraf. " Ich bin bereit, Sir"

  • Ort des Geschehens: TR

    Beteiligte Personen:@alle


    -------------------------------------------------------------

    Tyr grinste "Dann holen wir das direkt nach" Er rechnete immer noch damit dass entweder Andrew Malone oder Kyle Tayler gleich um die Ecke kommen würden um das Außenteam zu leiten. "wir kreisen um eine Art Station die massive Energiewerte absondert und auf keinen Ruf reagiert. Wir sollen dem auf den Grund gehen und uns dass einmal genauer ansehen"

  • Ort des Geschehens: Transporterraum

    Beteiligte Personen: Tyr Imset  


    -------------------------------------------------------------


    Noch auf dem Weg zum Transporterraum schossen Kyle Unmengen an Fragen durch den Kopf. Fragen, die er nicht beantworten konnte, oder wollte. Doch das sollte in der jetzigen Situation nicht seine Hauptsorge sein. Die Tür zum Transporterraum öffnete sich und wie aus der Pistole schoss ihm ein „Bericht Lieutenant Imset, aber nur die Kurzfassung“, aus dem Mund. Sein Blick schweifte zu den anderen.

  • Ort des Geschehens: Transporterraum

    Beteiligte Personen: Imset, Tayler, Oz, Bancroft u.a.


    -------------------------------------------------------------


    Der Sirier betrachtete währenddessen seinen wissenschaftlichen Tricorder, ob neue Informationen der Brücke angekommen waren. Und tatsächlich hatte Waldez ihm die Problematik mit der Energie geschickt. Hier stand, dass es unter Umständen sein konnte, dass sie einzeln zurückgebeamt werden mussten, wenn die Energiefluktuationen weiterhin bestehen blieben. Aber dass die Technik bereits dran war und nach einer Lösung suchte. Und dass der Einsatz eines Shuttles keine Option darstellte, da es im Vergleich zur Perception selbst eine geringere Energiequele aufwies, die schneller leer sein würde als die der Percy.

    Er machte ein tiefes Geräusch, das wie das Schnauben eines Pferdes klang. Nur, das die Sirier eigentlich gar keine Pferde kannten.

    Da Tayler gerade hereingekommen war und Imset zu einem Lagebericht aufforderte, schwieg er vorerst. Es würde an ihrem kleinen Ausflug sowieso nichts ändern, also würde er es nach dem Bericht an Tayler weitergeben, der offenbar das Außenteam übernahm.

    "Ihr erster Einsatz?", fragte er den Kadetten dann leise, der die Waffen verteilt hatte.