Bordleben XXX - Eine neue Ära beginnt

  • Hawaii - Strandbar

    Jamie Erin Sinclair


    Jamie setzte sich auf den Barhocker und machte eine einladende Geste. "Ich denke, so ist das reden doch angenehmer, meinen sie nicht, meine Herren?", sagte sie und wirkte um einiges offener als damals, als sie noch auf der Pandora ihren Dienst verrichtet hatte. Sie kippte den Rest ihres Tequilas herunter, ehe sie auf ihren früheren Captain einging.

    "Es war auch bei mir eine schwere Zeit, so dass ich mich für vier Monate beurlauben musste und eine Verhaltenstherapie, gekoppelt mit einer Reittherapie, um meine innere Kontrolle wieder zu bekommen. Pete macht diese auch weiterhin auf der Starbase mit mir", antwortete sie leise, so dass es nur Fearghas und Iregh mitbekamen. "Da wir in wenigen Tagen nach Schottland reisen, hatte Pete mich mitgenommen und ich dachte, so kann ich sie überraschen, was mir offensichtlich geglückt ist, Sir", schob sie hinterher und gab somit zu, wie es dazu kam, dass sie unter den Gästen dabei gewesen war.


    Sie griff nach ein weiteres Glas, was diesmal ein Tequila-Sunrise war und trank einen kleinen Schluck. "Aber ob ich gefunden habe, was ich gesucht habe? Ich denke ja... Ich bin gerade wieder dabei zu mir zu finden und wollte sie fragen, ob sie später Zeit hätten?", fragte sie leise, da sie sich gerade an den Rat erinnerte, den sie vor einigen Wochen von ihren Freund bekam, als sie Pete Farrell offenbarte, warum sie auf die Starbase auftauchte.

  • Pete sah zu Viivie hinter sich.

    "Ihnen ist schon klar, dass Leonova das verdammte Ding frisiert hat? Wir werden mit ziemlicher Sicherheit verlieren."

    Er nickte Adrian und Leonova zu, ehe er dann Gas gab und eine Kurve um den noch stehenden Jetski zog.

    "Sie werden tanzen, Viivie. Ich werde zusehen."

    Und damit richtete er die Nase des Jetskis auf den Strand und beschleunigte.

    "Die Wahrheit einer Absicht ist die Tat."
    (Georg Wilhelm Friedrich Hegel)

  • Adrian Doru - Erde Hawaii & Valerie Leonova - Erde Hawaii


    Val folgte Pete's Kurven verlauf und kam dann neben Pete Jetsky, war aber noch zu schnell.

    Also beugte sie sich vor und machte ein abrubten Stop, wobei der Sky fast senkrecht stand und dabei Wasser aufspritzte.

    Das voll auf Pete schwabte und Adrian bekam auch noch etwas mit, dessen Anzug bereits schon längst nass war.

    Adrian ergriff Viivie und hielt sie fest.

    "Ja sie hat mich um den Verstand gebracht.... und jetzt bringen wir die Gäste um den Verstand weil wir die Torte noch nicht angeschnitten haben."

    Sagte er breit grinsend und beugte sich zu seiner Frau um sie zu küssen.

    "Wettrennen?"

    "Brautpaar gegen euch Zwei."





    Val blickte zu Pete.
    "Ich hab hier nix frisiert, wenn war er das."

    Sie deutete auf Adrian.
    "Nach meiner Anleitung... "

    Val sah zu wie Pete Gas gab, sah den beiden nach.

    "... und ja das werden wir."

    Sie atmete durch und startete den Sky, Val wendete auf der Stelle und gab Richtig gas.

    "Festhalten."

    Adrian hielt sich fest und blickte Richtung Viivie. Bei los düsen, ragten 85% das Jetskys aus dem Wasser.

    Die seichten Wellen reichten aus, bei der Geschwindigkeit den Jetsky immer wieder abheben zu lassen.

    "Hey vorsichtig! Nicht ganz so schnell. Meine Frau bringt dich um wenn, mir wegen dir was passiert."

    "Was stimmt nicht mit dir!..... Ich werde garantiert nicht tanzen und ehrlich gesagt, würde ich Pete zu gerne tanzen sehen."

    Schnell ging es auf den Strand zu, Val holte auch zu Pete auf und überholte sie.

    Adrian wendete sich darauf hin um und blickte weiter Richtung Vii.

    Valerie legte ein sauberes Rennen ab.

  • Viivie schaffte es erneut sich gerade noch an Pete festzuhalten, während er Vollgas gab. Soviel Spaß hatte sie schon lange nicht mehr und sie war heilfroh, dass ihre Mutter das ganze Schauspiel nicht mitbekommen hatte, sonst hätte sie wieder sich Diskussionen führen müssen, wie sich eine Wright zu benehmen hatte.

    Es sah zwar anfangs noch gut aus für die Beiden, durch den kurzen Vorsprung, den Pete herausholen konnte, doch da Adrian und Valerie mit unfairen Mitteln spielten, hatten sie dann kurz vorm Ziel dennoch verloren. Ihr Brautkleid war inzwischen nass geworden, durch die wilde Fahrt, so dass sie wohl oder übel den Wetteinsatz zahlen musste.


    Nachdem sie vom Jetski abstieg, sah sie zu Valerie. "Ihnen ist doch sicher bewusst, wenn sie nicht betrogen hätten, dann hätten wir gewonnen, aber da ich meine Schulden bezahle, werde ich meinen Einsatz begleichen", sagte sie grinsend und warte nun auf die anderen , bis sie ebenfalls wieder am Strand waren. Sie sah dann zu Pete, nachdem sich Viivie neben Adrian stellte. "Jetzt ist nur noch die Frage, vor oder nach der Torte? Wie sie sich auch entscheiden, ich werde erst zu meiner Schwägerin gehen müssen, um aus dem Kleid raus zu kommen, denn diesen Art von Tanz kann ich unmöglich in diesem Kleid vorführen", erwiderte sie lachend und sah ihren Tanzpartner auffordernd an. "Sie dürfen sogar den Tanz wählen", schob sie noch nach, da es ja nicht unbedingt ein Bauchtanz sein musste, aber es musste schon was sein, um eine gute Show abzuliefern.

  • Auch Petes Hose und Hemd waren nass, aber er würde sich nicht umziehen, das trocknete auch so. Er fuhr den Jetski an den Strand, so dass er dort am Rande der Wellenausläufer auf dem Halbtrockenen lag. Er half Viivie vom Jetski herunter und trug sie bis zum trockenen Strand, ehe er sie wieder auf die Füße stellte.
    „Vielen Dank für diesen kleinen Ausflug, Miss Doru“, sagte er artig mit einer leichten Verbeugung ihr gegenüber, ehe sie sich neben Adrian stellte.

    „Nach der Torte. Eindeutig nach der Torte. Dann habe ich noch genug Zeit zu überlegen, welches Lied es sein soll, was unter anderem von ihrer Kleiderwahl abhängen wird“, sagte er und ging mit allen Beteiligten wieder in Richtung Feier und dem Rest der Hochzeitsgesellschaft, die sich offenbar währenddessen ganz gut selbst amüsiert hatten.

    "Die Wahrheit einer Absicht ist die Tat."
    (Georg Wilhelm Friedrich Hegel)

  • Viivie schmunzelte leicht. "Ich habe zu danken, Mister Farrell und da sie ein Freund von meinen Mann sind, nennen sie mich doch bitte Viivie", bot sie ihm an. Als sie auch gleich die Antwort von Pete erhielt, dass sie den Tanz erst nach dem Kuchen vorführen würden, nickte sie gleich. "Dann können sie drei ja schon mal zu den anderen gehen, während ich zu Avery gehen werde, um mich umzuziehen", meinte sie und gab Adrian zum Abschied noch einen Kuss, ehe sie völlig durchnässt an der Bar vorbei ging und die anwesenden anlächelte.


    "Wie siehst du denn aus?", hörte sie schon ihre Schwägerin fragen. "Frag nicht. Ich geh mich eben umziehen. Du kannst ja bereits den anderen Bescheid geben, dass die Torte gleich angeschnitten wird", erwiderte sie lächelnd und verschwand im Hotel...

    15 Minuten später

    Anders als es vermutlich die meisten erwartet hatten, hatte sie sich nun für eine Kombi mit Minirock und bauchfreies Top entschieden, was sie ihrer Schwägerin verdankte. Normal wollte sie Adrian damit erst morgen überraschen, doch da das Hochzeitskleid durch das kleine Abenteuer auf dem Wasser nicht mehr ging, hatte sie sich entschlossen es heute schon zu tragen.


    Sie näherte sich wieder der Bar und sah zu den anderen, die sich wohl inzwischen schon dort versammelt hatten. Sie sah kurz zu Adrian und dann wieder zu Avery, ehe sie das Wort ergriff. "Jetzt darfst du dein Kunstwerk präsentieren. Ich denke es wird nun höchste Zeit für die Hochzeitstorte."

  • Iregh setzte sich dann auf einen der Barhocker, nachdem Fearghas und Jamie dies auch taten und nickte dann zustimmend auf Jamie's Bemerkung, das es so gemütlicher wäre. Er hörte ihren ausführungen zu und bei ihren Worten begann es, in seinem Kopf bereits zu rattern, er wusste zwar das da damals etwas gewesen war, aber auch nix genaues. "Das ist ja nicht verkehrt dann, wenn es ihnen hilft gewisse Sachen zu verarbeiten, dann freut es mich das sie etwas gefunden haben, was ihnen da zusagt."


    Er trank noch einen Schluck von seinem Cocktail und hörte weiter zu bis die Frage stellte ob er später Zeit hätte. Iregh schmunzelte sie kurz an, ehe er antwortete: "Ja das ist kein Problem, ich habe heute nix anderes mehr vor. Wir können gerne nach dem Kaffee einen kleinen Strandspaziergang machen, bis zum Abendbuffet sind wir ja locker zurück. Ich denke in der kurzen Zeit wird uns niemand vermissen." Grade als er sich einen weiteren Cocktail geordert hatte, kam das Brautpaar von ihrem feucht fröhlichen Ausflug zurück und Viivie stapfte tropfnass an ihnen vorbei uns lächelte sie nur an. Iregh konnte nicht anders, als in dem moment ein wenig breiter zu grinsen, diese komischen Rituale fand er echt lustig auf die eine Art, aber auch ein wenig befremdlich auf die andere Art.


    Dann sah er wieder die beiden an, die mit ihm an der Bar saßen und konnte sich ein leichtes Lachen nicht verkneifen. "Ihr Menschen habt schon ein paar merkwürdige Rituale, wenn es um Geburtstage und Hochzeitsfeiern geht." Als die Braut dann zurückkam und das Wort ergriff lächelte er zu Jamie. "Anscheinend wollen sie nun die Torte anschneiden, mal sehen ob das wenigstens Unfallfrei von statten geht, diese Tradition kenne ich sogar."

  • Lucius hielt sich im Hinergrund. Solche traditionen waren ihm nicht unbekannt aber diese mochte er nicht sonderlich. Ja, die waren ja Witzig und alle sind Glücklich, aber irgendwie mochte Luc es einfach nicht. Er nahm einen Schluck von seinen Long Island Ice Tee und genoß die Ruhe die er gerade innerlich spührte.

  • Valerie Leonova - Erde Hawaii


    Valerie steuerte den Jetsky an den Strand und stieg mit Adrian ab.

    Sie warteten einen Moment auf Pete und Vii, die dann auch am Strand anlandeten.

    Val schaute zu Vii, als diese sie ansprach und lachte.

    "Süß, betrug wäre es wenn es gegen eine Regel verstoßen hätte."

    "Zudem wurd es nicht verheimlicht, ihr wußtet drüber bescheid, also auch kein Betrug."

    "Und ihr hättet es auch tun können, jeder Jetsky kann das..."

    "..ausserdem hatte wir nicht die Möglichkeit, dem Rennen überhaupt zuzustimmen."

    "Solange hätte Pete wenigstens warten können."

    Antwortet Val mit einem Schulterzucken.

    "Lass nur Pete tanzen, wenn er es überhaupt kann, jedenfalls hätte er es verdient."

    Schmunzelte dann und sah von Vii zu Pete.


    Adrian Doru - Erde Hawaii


    Adrian stand neben Val und schaute dann, Richtung Pete, bevor er dann zu Vii schaute.

    Er verfolgte die Unterhaltung von Val und Vii.

    "Zu Spät." Warf er ein und hielt sich da lieber raus.

    Adrian sah Pete an und schmunzelte.

    "Seit eben eigentlich Misses."

    Und machte eine Handbewegung, aller was soll die genauigkeit.


    Adrian schaute an sich herrab, sein Anzug, war durch den Ausflug auch nicht mehr so top.

    Eigentlich sollte er sich vielleicht auch umzihen, der Anzug troknete bei dem Wetter bereits und seine Aufmerksamkeit gallt nur Viivie.

    "Das werden wir, meine Schöne."

    Adrian blickte ihr nach und ging dann mit Valerie und Pete zu den Anderen.

    Er sah zu den Anwesenden und Adrians Kinder waren auch da.


    Adrians Sohn Carlos, blickte die drei einfach nur ungläubig an.

    "Was stimmt mit euch nicht... ihr seit erwachsen. ....Einfach nur Peinlich."

    Carlos griff seine Freundin an der Hand und ging zügig von den dreien weg, auch wenn seine Freundin, Letty eigentlich nicht wollte.

    Adrian wußte nicht so recht was er sagen solle, es war überhaupt ein wunder das sein Sohn hier war, seine Freunde hatten ihn sicher dazu überredet.

    "Mein Sohn... Kinder, man muß sie einfach lieb haben?"

    Stammelte er raus, sah Carl nach und schluckte.


    Das konnte seine Tochter Lucia unbeantwortet lassen und blickte zu ihrem Dad.

    "Nein, eigentlich ist Carl einfach nur ein Arsch..., besonders uns gegenüber."

    "Ich bin nicht mal sicher ob es wirklich dein Sohn ist und mein Bruder, wir können nicht mit ihm verwandt sein..."

    "Lucia, Carl wird nicht immer so sein....?"

    "Erstmal darf Carl, nicht mehr beleidigt sein, weil Avery männlichen Doru's, nicht so viel Alkohol gibt wie den weiblichen."

    "Dafür gibt er dir die Schuld, nicht Avery, die es bestimmt."

    "Nur weil man das beste für einen will, heißt nicht das er auch das beste will."

    "Ist wahr, das ist so wahr und stimmt bei ihm voll zu."

    Lucy wandte sich zu Val.

    "Valerie, das war gute Arbeit, wie schnell ihr wart und wie gekonnt du die Wellen genommen hast, mit dem Jetsky."

    "Kanst du mir später zeigen wie das funktioniert, da nach können wir auch eine Runde surfen."

    Valerie nickte Lucia zu.

    "Klar doch."



    Adrian wandte sich zu Viivie und sah zu wie Avery eine sechs Stöckige Torte präsentierte als Vii, wieder zurück war.

  • Hawaii - Strandbar

    Jamie Erin Sinclair


    Jamie hörte Iregh zu und nickte ihm zu. "Ein Spaziergang wäre schön, dann kann ich ihnen das alles erzählen. Ich fürchte nämlich hier wäre das Thema nicht gerade passend", sagte sie, da sie auch die ganze Hochzeit damit nicht sprengen wollte, abgesehen davon, dass sie wirklich nur gewählten Personen die Sache anvertrauen konnte und wollte.

    Als die vier dann wieder auftauchten und kurz darauf Iregh meinte, dass die Menschen merkwürdige Rituale hätten, konnte die Schottin nicht aus ihrer Haut. "Vermutlich hatte es Pete anders im Sinn. Unter uns, die Planungen sind bei ihm immer recht gut, nur hapert auch sehr oft bei ihm an die Ausführung", scherzte sie etwas.


    Als Iregh dann seinen letzten Kommentar brachte, konnte sie nicht anders und kicherte los. "Ich hatte das gar nicht mehr so in Erinnerung, dass Miss Wright, ähm ich meine Misses Doru zwei linke Füße hat, wie wir Terraner das so gerne sagen, aber ja, ich bin gespannt, ob sie es schaffen, ohne das die Torte umkippt", meinte sie und stieg von ihren Barhocker ab.



    Viivie Doru


    Viivie sah, wie ihr Stiefsohn wütend an ihr vorbei marschierte und näherte sich nun Adrian, wo er noch mit seiner Tochter stand. "Vielleicht sollte ich später das Gespräch mit ihm suchen, aber jetzt sollten wir die Hochzeitstorte anschneiden, Imzadi", erwiderte sie liebevoll, ehe sie zu Lucia sah. "Natürlich nur wenn du deinen Vater kurz entbehren kannst. Du siehst übrigens bezaubernd aus", erwiderte sie lächelnd, woraufhin sie ein Lächeln bekam. Innerlich war sie froh gewesen, dass wenigstens ihre Stieftochter sie akzeptierte.

    "Natürlich und das Kompliment kann ich nur zurückgeben. Was allerdings Carlos betrifft, fürchte ich, dass du es nicht schaffen wirst. Er ist sehr stur", hörte sie, woraufhin Viivie meinte, dass sie das ebenfalls sein konnte. Sie Ergriff Adrians Hand und näherte sich mit ihren Mann der Torte, woraufhin sie von Avery das Messer gereicht bekamen.


    Sie setzte das Messer an und wartete bis nun auch Adrian seine Hände auf die ihren legte. Sie wusste ja, dass es ebenfalls eine Tradition war, schon alleine durch ihren Vater, der ein Mensch gewesen war.

  • Adrian Doru - Erde Hawaii


    Adrian schaute zu Viivie und lies sein lächeln kurz verschwinden, um ernst zu werden.

    "Ich weiß nicht ob das eine gute Idee ist, die Aktion der Brautentführung fand er nur peinlich."

    Er fing wieder an zu lächeln und griff ihre Hand.

    "Sehr gerne, Imzadi."

    Adrian nickte zu Lucias Worten über Carl.

    Dann nährte er sich mit Vii der riesen Torte und umlegte mit seinen Händen die von Vii, die um den Messergriff lagen, küsste Vii noch von der Seite.

    Mit Vii schnitten sie ein Stück raus, das gleich auf Teller wanderte den Avery rüber reichte mit einer Kuchengabel.

    Sie legten das Messer zur Seite und Adrian nahm die Gabel und führte ein Stück vom Kuchenstück zu Viivie's Mund.

  • "Richtig, Misses." Er knuffte Adrian mit der Faust leicht gegen die Schulter.

    "Gutes Rennen." Dann wandte er sich nur kurz Leonova zu.

    "Betrug ist relativ. Weil man etwas kann, heißt das noch lange nicht, dass man es deshalb auch einfach machen sollte." sagte er zu Leonova, ehe er seine Aufmerksamkeit den anderen Umstehenden widmete und Captain Jaihen und Jamie mit einem Nicken begrüßte.

    Die Sache mit Carlos war nicht zu überhören.

    "Mach dir nichts draus, Adrian. Ich glaube, da brodelt eine Menge Eifersucht mit. Deshalb versucht er euch mit Worten runterzuziehen. "

    Dann drehte er sich zu Sinclair und erhob gespielt drohend den Zeigefinger.

    "Und die Sache mit der Ausführung, die habe ich überhört, Miss Sinclair. Leider wollte die Braut nicht mit zur Strandbar und sich einem netten Stripper widmen, um ihren verpassten Junggesellinnenabschied nachzuholen. Ich habe mich nur den Wünschen anderer angepasst."

    Er holte sich an der Bar noch etwas zu trinken, ehe er dann dem Anschneiden der Hochzeitstorte beiwohnte.

    "Die Wahrheit einer Absicht ist die Tat."
    (Georg Wilhelm Friedrich Hegel)

  • Jamie konnte nur schmunzeln, was schnell zu einem Lachen wurde. "Also warst du wieder der Gentleman, der die Wünsche der Frauen erfüllt?", ärgerte sie ihn etwas, da sie nicht ihm dienst waren, konnte sie auch ruhig eine lose Zunge haben, sofern sie es nicht übertrieb.

    Dann ging ihr Blick zum Brautpaar, als diese gerade die Hochzeitstorte an schnitten. Sie musste schmunzeln, sie selbst war zwar nicht unbedingt der Typ für die Ehe, aber das hieß ja noch lange nicht, dass sie allgemein gegen Hochzeiten etwas hatte.


    Viivie hatte währenddessen das Erste stück der Torte probiert und genoss die süße Speise. Anschließend lächelte sie Adrian an und nahm dann die Gabel in ihrer Hand, um nun ein weiteres Stück zu nehmen, um nun auch ihren Mann etwas anzubieten.

    Nachdem sie zu den Gästen sah und den Teller zur Seite stellte. "Wem dürfen wir denn ein Stück von der Torte anbieten?", fragte sie und ergriff bereits einen Teller, während sie Adrian das Messer reichte, um weitere Stücke anschneiden zu können.

  • Adrian Doru - Erde Hawaii

    Valerie grinste breit Pete an und zuckte kurz mit den Schultern.

    "Kann schon sein, aber ich muß jetzt nicht tanzen.."

    Val grinste weiterhin Pete breit an und schaute auch zu den anderen.


    Adrian schaute zu Pete und Val.

    "Eifersucht? Er war schon seite er klein ist so. Worauf sollte er schon Eifersüchtig sein?"

    "Er hat ein noch lebendoigen Dad, eine Mutter die für ihn da ist, schon bald ein besseren Academyabschluss als ich selbst und ein deutlich besseres Leben als ich selbst."

    "Wenn hätte ich Gründe eifersüchtig zu sein, aber trotzdem bin ich einfach nur stollz, auf ihn."

    "Und das würde ich auch zeigen, wenn er es zulassen würde."


    Adrian genoss das Stück leckere Torte und teilte dann die halbe Torte in vieler kleine Stückchen, als er das Messer in die Finger bekam.

    Alle wollten Torte und nach und nach schwand die Torte, bis alle ein Stück hatten.

  • Iregh musste schmunzeln als Jamie das mit Pete erwähnte und der Auführung, er kannte den Kommandanten der Starbase nur durch die gelegentlichen Kommandotreffen, die immer mal wieder vom Oberkommando zwischendurch abgehalten wurden auf der Starbase. Ansonsten privat hatte er mit ihm nicht viel zu tun, eigentlich war dieses Event hier das erste wo sie sich privat trafen oder sahen. Er erwiederte Pete's nicken und musste nun noch mehr grinsen, als Jamie von Pete eine Antwort kassierte und sie wieder konterte. Anscheinend kannten die beiden sich bereits etwas näher, bei diesem umgangston im privaten Bereich und dem gegenseitigen frozeln.


    Es amüsierte ihn das geplänkel ein wenig zu beobachten, als das Brautpaar dann die Torte anschnitt und jedem ein Stück servierte. Iregh ließ es sich nicht nehmen ebenfalls ein Stück zu probieren und sah dann wieder zu den anderen, die ebenfalls alle ein Stück mittlerweile hatten. "Gibt es da auch irgendein Ritual zu beachten oder kann man das ganz normal verzehren?" Er kannte zwar viele irdische Sprichwörter und auch einiges der Kultur aus seiner Kindheit, aber die Hochzeitsbräuche zählten nicht dazu, deswegen war er einerseits auch ein wenig neugierig, was das noch alles gab hier.

  • Kincaid erwachte aus seinen Gedanken. Die Wellen wirkten wie hypnotisierend. Er lächelte begrüßend zu Jamie und schaute sich dann um. Wie lange war er bitte abwesend gewesen? Die Torte wurde gerade angeschnitten und er dankte, als ihm seines serviert wurde.

    „Sieht köstlich aus“ Der Ire nahm einen schluck seines Getränks und schaute wieder in die Runde.

  • "So ist es, Jamie", gab er an die junge Frau zurück. Für Val hatte er ein Lächeln.

    "Da ich mit einer schönen Frau tanzen darf, sehe ich das jetzt nicht als großariges Problem."

    Er nippte an seinem Drink und beobachtete das Brautpaar bei der Torte. Er stellte sich dann in die Schlange, um an ein Stückchen des Gebäcks zu kommen.

    "Essen können sie das ganz normal. Beim Anschneiden musste beachtet werden, dass es von unten nach oben geschieht. Das symbolisiert, dass es in der Ehe nur aufwärts gehen soll", erklärte er dem romulanischen Captain. Er nahm die Gabel in die Hand und schob sich gleich darauf ein Stückchen Torte in den Mund-mit Sahne

    "Die Wahrheit einer Absicht ist die Tat."
    (Georg Wilhelm Friedrich Hegel)

  • Valerie Leonova - Erde Hawaii

    Valerie grinste weiter Pete an. "Hervoragend."

    Sie reihte sich mit Pete ein für die Torte und blickte zum romulanischen KO der Pandora.

    "Und wenn der Teller leer ist wird er zu Boden geschmissen."

    "Genauso, wie die Gläser für den Rest des Tagen, den die Scherben sollen dem Brautpaar glück bringen."

    Lächelte sie und schnappte sich ihr Stück köstliche Hochzeitstorte und fing an es zu vernaschen.

  • Nachdem alle inzwischen dabei waren von der Hochzeitstorte zu essen, hatte sich Viivie nun Adrian einen weiteres Stück Torte gegeben, währen sie sich den anderen Teller genommen hatte. Sie näherte sich nun der Bar und setzte sich auf einen der freien Hocker, ehe sie begann ihren Kuchen zu essen. Sie hörte sich die unterschiedlichen Bräuche an und musste leicht schmunzeln. "Obwohl ich selbst zur hälfte Mensch bin, muss ich sagen, dass wohl kein anderes Volk so viele Hochzeitsbräuche hat, wie die Menschen. Auf Betazed haben wir nicht so viele", erwiderte Viivie und griff nach ihrer Tasse, um einen Schluck Kaffee zu trinken,

    Es schien fast so als wolle sie sich stärken, da sie jeden Moment wohl noch einen Tanz vor sich hatte. Sie hatte die Wahl ja Pete überlassen und sah nun zu ihren Captain, während sie auf den Startschuss wartete. "Ihre Rede werde ich wohl nie vergessen, Sir. Ich hatte mühe dabei nicht gleich los zu weinen", gab sie lächelnd zu, um damit auch zu signalisieren, dass ihre die ganze Zeremonie gefallen hatte.