Bordleben 19 - Das ungewisse

  • <<< Willkommen bei Bordleben 19 >>>



    Nachdem das Schiff verschwunden war, steht das AT noch im TR während die Kopernikus auf Warp gesprungen ist.



    Chia war auf der Brücke und wollte am besten sofort einen Statusbericht des AT´s haben, und zwar von jedem. *** Chia an At, ich will das Sie sich sofort im Konferenzraum einfinden ***


    2fba98a1ec174d523ff5ddf539d6684a.png


    Auf der Suche nach dem "Warum?", hab ich ein "Egal" gefunden....

    Einmal editiert, zuletzt von Minako Chia ()

  • *** Verstanden Sir. Hunter atmete kurz tief ein und aus und sammelte sich. Dann lief er so schnell er konnte in den Konferenzraum wie vom Captain angeordnet. Dort angekommen begab er sich zuerst zu einem der Fenster und schaute nach draußen. Was zum Teufel ist da unten nur mit mir passiert? Wieso hat die Stimme nach Hilfe gerufen? , fragte er sich. Er hatte nicht die Zeit gerade daran zu denken, dass er ein Ziel vor Augen hatte.

  • Sven hatte sich gerade erst wieder erhoben und ist von der Transporterplattform gestiegen als auch schon die Durchsage von Chia kam.

    *** Sind schon unterwegs.

    Noch während er das sagte, machte er sich auf den Weg zu Konferenzraum, den Raumanzug würde er danach ablegen.

    Als Sven dann den Konferenzraum betrat, begab er sich zu Callahan ans Fenster, und schaute zu der Stelle im Weltall wo zuvor noch die USS Mirage trieb, bevor er sich dann schlussendlich auf seinen Platz setzte.

  • Hunter bemerkte Loehrig neben sich aber war zu sehr in seinen Gedanken gefangen. Er tippte sich an den Hinterkopf um die Stimme die er vom Schiff Mirage kannte loszuwerden. Anschließend drehte er sich um und sah wie Loehrig Platz nahm. "Sagen Sie, wo darf ich mich setzen? Ich bin das erste mal im Konferenzraum." fragte Hunter und schaute Loehrig mit einem freundlichen Lächeln an.

  • Chia betrat den Konferenzraum des Schiffes und legte am Kopfanfang des Tisches einige Padds hin.


    "Ensigns" Sie nickte den beiden freundlich zu und setzte dann noch die Teetasse nebenhin.


    " "Wir warten noch kurz auf die anderen. Ich bin froh, das alle es wieder heil zurück geschafft haben"


    2fba98a1ec174d523ff5ddf539d6684a.png


    Auf der Suche nach dem "Warum?", hab ich ein "Egal" gefunden....

    Einmal editiert, zuletzt von Minako Chia ()

  • Sven schaute zu Callahan und deutete auf den Platz neben sich.

    Nehmen sie doch Platz Ens. Der Captain dürfte gleich...

    Sven sah wie sich die Türen zu Konferenzraum öffneten und Chia eintrat, und erhob sich sofort, nickte dem Captain zu und setzte sich dann wieder.

    Danke Captain. Ich persöhnlich bin froh von diesem suchte nach den richtigen Worten Geisterschiff runter zu sein.

  • Miles schälte sich aus dem Raumanzug und richtete die Uniform glatt. Nachdem der Ruf dringend erschien, machte er sich ohne weitere Verzögerung auf den Weg zum Konferenzraum.


    Er traf kurz nach der Captain ein und nickte allen zu, ging zu seinem Platz und setzte sich.

  • Tim hatte soweit es möglich war alles über die Kom mitgehört was drüben so abging. Es war interessant, unheimlich und faszinierend zugleich gewesen und er hasste es grade eine andere Aufgabe in der Zeit erledigen zu müssen. Zu gern wäre er dabei gewesen. Er betrat mit Chia den Konferenzraum und setzte sich auf den ersten Sitz rechts vom Cpt. und war interessiert daran, was dort vorgefallen war. Jedoch hatte er auch noch eine andere Aufgabe die vielleicht auch noch interessant werden könnte, je nachdem wie weit die Mission vorbereitet wurde von den Kollegen der U.S.S. Alaska. Aber nun war erstmal die Abschlussbesprechung dran.

  • <<< Zeitsprung - alle sind im Konferenzraum >>>



    Nachdem alle sich im Konferenzraum eingefunden haben, schaute Chia die anwesenden an.


    " ich möchte einen Bericht, was drüben passiert ist. Wir hatten für etwa 1 Stunde keinen Kontakt zu euch, als die Werte von der Energiequelle in den kritischen Bereich rutschte, hab ich euch rüber Beamen lassen, Ich habe mich auch ein wenig über die U.S.S. Majestic schlau gemacht, jedoch sind alle Files verschlossen, ich habe derweil schon eine Anfrage an das Oberkommando gestartet."


    Sie schaute dann zum Teamleiter Narayan


    2fba98a1ec174d523ff5ddf539d6684a.png


    Auf der Suche nach dem "Warum?", hab ich ein "Egal" gefunden....

  • N'arayan war im Konferenzraum angekommen und wusste welche Frage kommen würde als Chia zum reden anfing.

    "Nun, was den Bericht angeht. Wir sind mit dem Shuttle rüber geflogen und ich habe zwei Teams, eines unter meiner Führung und eines unter der Leitung von Captain Quinn, bilden lassen um sowohl die Energiesignatur zu untersuchen als auch die Logbücher sichern zu können. Während Quinns Team sich zur Brücke auf machte, gingen wir der Energiesignatur entgegen, hatten auf dem Weg eine Störung des Audiosystems der Anzüge und sind dann im Maschinenraum angekommen. Dann sind noch einige optische und auditive Illusionen hinzu gekommen und der Funk war ausgefallen."

    Er seufzte leicht, noch hatte er selbst noch nicht ganz verstanden was genau passiert war, aber vielleicht zusammen würden sie eine Lösung finden.

    "Dann sind noch taktile Illusionen hinzu gekommen und Phaser und Anzug sind ausgefallen. Rückzug war zu dem Zeitpunkt nicht wirklich möglich, auf irgendeinem Grund schienen sämtliche Abgänge aus dem Maschinenraum verschlossen zu sein. Glücklicherweise war aus irgendeinem Grund zu diesem Zeitpunkt wieder eine atembare Athmosphäre im Maschinenraum , aufgrund eines totalen Ausfalls der Anzugsysteme mussten wir uns dessen erledigen um nicht zu ersticken. Ab dann ist es recht unangenehm geworden. Die Dilithiumkammer begann eine steigende Energiesignatur abzugeben und Ensign Callahan ist, zumindestens war es zu diesme Zeitpunkt meine Vermutung, unserer Realität entglitten. Die Wirkung war nicht dem Unähnlich wenn man jemanden in Trance versetzt. Auf jeden Fall meinte er dann zu uns das er Offiziere sieht die irgendein Gerät am Warpkern angebracht hatten. Kurz darauf, bevor sich das Schiff in sich selbst aufgelöst hat, konnten sie uns glücklicherweise erfassen und dort raus holen."

    Er schüttelte den Kopf leicht und schaute dann wieder zu Chia.

    "Wir waren mit dem was wir vor hatten nicht wirklich erfolgreich und sind in recht große Gefahr geraten. Meine Hoffnung ist das die Daten die Captain Quinn bergen konnte etwas zur Aufklärung beitragen können, ich hatte leider noch nicht Zeit sie mir selbst durch zu lesen."

  • Sven höhrte zu und schüttelte nur den Kopf. Er hatte zwar über Komm gehöhrt was ablief aber die genaueren Schilderungen waren noch schlimmer als gedacht.

    Wenn ich etwas zu den Geschehnissen auf der Brücke berichten darf Captain? Sven seufzte.

    Auf der Brücke selbst hatten wir kaum bis gar keine Beleuchtung. Dafür waren die Wärnde mit einer Substanz beschmiert, welche sich recht schnell als Überbleibsel der Crew herausstellte.

    Kurz glaubte ich die Worte "Verschwindet" gelesen zu haben. Da die Schrift kurz darauf wieder verschwunden war, hielt ich es für eine optische Täuschung. Aber je länger wir auf der Brücke waren, desto mehr hatte ich das Gefühl, das Captain Quinn und ich nicht alleine auf der Brücke waren. Sven erschauderte, als er an die geschehnisse auf der Brücke der Mirage zurückdachte.

    Kurzzeitig war auch die Kommunikation ausgefallen. Ansonsten war ich mehrmals der Meinung, etwas hätte mich auf der Brücke berührt. Wobei es nicht Captain Quinn war, da dieser zu dem Zeitpunkt am anderen Ende der Brücke war.

    Irgendwann wurde Captain Quinn dann von der Konsole an der er sich befand zurückgeworfen, und die Konsolen auf der Brücke begannen zu explodieren. Woraufhin Captain Quinn und ich gezwungen waren, von der Brücke zu fliehen.

    Und diesmal bin ich mir sicher an einer der Wänder erneut die Worte verschwindet gelesen zu haben. Desweiteren hatten wir den Eindruck, dass die Wege sich geändert haben, da wir anstatt auf dem Deck mit der Andockschleuse, auf Deck 10 gelandet. Da wir keinen Kontakt zum anderen AT hatten, beschlossen wir zum Shuttle zurückzukehren und mit den Nottransportert das andere AT ins Shuttle zu beamen und dann von dort wegzukommen.

    Ich hatte gerade die Shuttlesysteme wieder hochgefahren, und Captain Quinn wollte versuchen das andere AT zu beamen, als sie uns glücklicherweise zuvorgekommen sind. Ansonsten hätten wir vermutlich das Schicksal der USS Mirage geteilt.

    Sven nickten dann kurz als Zeichen, dass er mit seinen Ausführungen fertig ist.

    Von meiner Seite wars mit meinem Bericht Captain.

  • Minako hörte den Beschreibungen von Nárayan und Loehrig aufmerksam zu.


    " Konnten wir das Logbuch der Schiffes sichern?"


    Sie schaute zu Quinn und Nárayan und fragte sich ob noch etwas dort drüben passiert war. Schließlich waren die mehr als 1 Stunde drüben. " Was war die ansteigende Energiesignatur?"


    2fba98a1ec174d523ff5ddf539d6684a.png


    Auf der Suche nach dem "Warum?", hab ich ein "Egal" gefunden....

  • Hunter hörte den Ausführungen von Loehrig und N'arayan zu. Er war sich nicht sicher ob es wichtig war aber er meldete sich auch zu Wort. " Captain, ich war bei Counselor N'arayan im Team. Auf dem Maschinendeck konnte ich auch wenn ich es nicht erklären kann in der völligen Dunkelheit ein Kind erkennen welches mir zurief ich solle ihr Helfen. Kurz darauf sah ich einige Offiziere die wie schon erwähnt ein fremdartiges Gerät am Dilithiumkern anbrachten. Ich sah den Captain, der eine rede hielt. Aber als ich versuchte mit ihnen Kontakt aufzunehmen kam keine Antwort. Ich weiß, dass dies sehr verrückt klingen muss aber ich habe mir das nicht eingebildet."
    Er schüttelte leicht den Kopf um den Schrecken los zu werden. Diese Stimme und ihr Hilferuf gehen mir einfach nicht aus den Gedanken.

  • Miles sah zur Captain.


    "Der Datenspeicher schien gelöscht worden zu sein. Ich hatte Zugriff auf zwei Dateien, die ich auf den Tricorder überspielt habe. Sobald ich versuchte mehr herauszufinden, flogen uns aus unergründlichen Ursachen die Konsolen um die Ohren. Die Energieversorgung der Brücke war eingestellt und ich musste die Konsole mit einer portablen Energiezelle lokal versorgen. Ich schlage vor, dass Mr. Darksen und ich die Tricorder der Außenteams in untersuchen. Vielleicht ergeben sich neue Hinweise."

  • Minako nickte dem jungen Ensign zu. Sie würde die Glaubhaftigkeit seiner Worte nicht in Frage stellen, aber vielleicht war ja noch mehr dran an der ganzen Sache. Als Quinn sprach hörte Sie aufmerksam zu..


    "Ich denke das beste ist, wenn das komplette AT sich auch einer medizinischen Untersuchung unterzieht. Vielleicht war in dem Schiff eine Art Halozynogen oder was die Sinne beeinträchtigt hat. Ich habe die Daten des Schiffes bereits angefordert, gerne können Sie dann nachschauen, ob die Personen die Ihnen erscheinen sind, diese von der Crew waren. " Sie hatte sich dabei kurz zu Callahan gedreht gehabt.


    " Ja, ich möchte soviel wie möglich über den Vorfall haben. Tun Sie es so Cpt. Quinn"


    2fba98a1ec174d523ff5ddf539d6684a.png


    Auf der Suche nach dem "Warum?", hab ich ein "Egal" gefunden....

  • N'arayan hörte den anderen zu und zog derweil ein Padd zu sich auf welchem er etwas suchte.

    Als alle fertig waren hob er die Hand.

    "Mir ist gerade etwas gekommen, es mag zwar etwas abwegig erscheinen, aber es wäre vermutlich eine Erklärung die beinhalten würde das wir nicht verrückt geworden sind oder irgendwas im Schiff unsere Wahrnehmung gestört hat."