Informationen zu Corona

  • Liebe PST Mitglieder, liebe Gäste,


    wir von PST haben uns dazu entschieden euch eine Information zur Verfügung zu stellen wie jeder mit der jetzigen Krise in Deutschland und angrenzenden Länder umgehen sollte. Wir möchten mit dieser Information dazu beitragen das ihr wisst wie ihr euch im Fall der Fälle verhalten solltet.


    Zu aller erst sei gesagt: Es besteht kein Grund zu einer Panik oder für sog. Hamsterkäufe, denn die sowohl die Bundesregierung als auch die Staatsregierungen der einzelnen Bundesländer bewerten die Lage mindestens einmal am Tag neu und zurzeit ist die Gesamtlage unter Kontrolle. Selbst wenn die Infektionszahlen steigen sollte, wovon man zurzeit ausgeht, besteht zu keiner Zeit ein Grund Panik zu haben. Wir bitten euch deswegen auf Hamsterkäufe zu verzichten, ganz besonders bitten wir euch keine medizinischen Sachen in großen Mengen zu kaufen. Denn die meisten Desinfektionsmittel helfen nicht gegen einen Virus, wogegen Hände waschen sehr gut hilft. Auch ein Mundschutz hilft euch sehr wenig, wenn dieser keine speziellen Anforderungen hat.


    Deswegen bitten wir darum dies zu unterlassen, denn es gibt Menschen, die auf diese medizinischen Güter angewiesen sind.


    Der Stand der Dinge (17.03.2020) ist zurzeit so dass die Grenzen in Deutschland nicht mehr für Touristen geöffnet sind, allerdings bedeutet das nicht das wenn ihr in Deutschland wohnt nicht mehr reinkommt. Es ist so dass Berufspendler und auch Heimkehrer, sowie der Güterverkehr ganz normal an den Grenzen weiterläuft. Natürlich wird auch dort schon kontrolliert und entsprechend gehandelt. Wenn ihr also euren Arbeitsplatz nicht in DE habt, könnt ihr zurzeit weiterhin zur Arbeit und zurückfahren.


    Ab dem 18.03.2020 ist es so dass es leider einschneidende Maßnahmen im öffentlichen Bereich geben wird, dies ist dazu gedacht die Verbreitung des Corona Virus (COVID-19) zu verlangsamen. Dies hat den Grund das unser Gesundheitssystem nicht überlastet wird. Denn auch wenn unser Gesundheitssystem gut ist, so hat es seine Grenzen und wenn die Infektion mit dem Corona Virus einen schlechten Verlauf nimmt, so ist man auf eine Intensivmedizinische Versorgung angewiesen und diese Kapazitäten sind begrenz. Bund und Länder arbeiten zurzeit daran dies zu verbessern indem neue Schutzausrüstung und notwendige Geräte angeschafft werden.


    Zu diesen Maßnahmen zählen u.a. das alle Freizeitangebote, die in der Öffentlichkeit stattfinden oder wo ihr hingehen müsst abgesagt wurden, bzw. die entsprechenden Lokalitäten geschlossen sind. Wir bitten darum das dies auch befolgt wird. Alle Geschäfte, die nicht Lebensnotwendig sind, werden geschlossen, ausgenommen davon sind Supermärkte, Getränkemärkte, Apotheken, Sanitätshäuser, Drogerien, Tankstellen, Banken und Sparkassen - aber auch Poststellen, Gartenbau- und Tierbedarfsmärkte oder der Großhandel. Für diese Bereiche sollen vielmehr die Sonntagsverkaufsverbote bis auf weiteres grundsätzlich ausgesetzt werden. Damit soll die Versorgung der Bevölkerung sichergestellt werden.


    Speiselokale dürfen zurzeit bis 15 Uhr aufhaben, allerdings muss dort gewährleistet sein das immer Eineinhalb Meter Abstand zwischen den Gästen besteht. Ab 15 Uhr dürfen Speiseläden weiterhin geöffnet haben, allerdings nur noch für den To Go Betrieb, sprich ihr dürft nicht mehr da essen, sondern nur noch euer Essen mitnehmen.


    Am besten könnt ihr euch und andere schützen, wenn ihr die Empfehlungen des Robert Koch Institutes befolgt:


    Wenn man diese Empfehlungen befolgt, dann ist zwar nicht ausgeschlossen das ihr euch infizieren könnt, aber das Risiko wird dadurch minimiert (nicht ausgeschlossen.)



    Was kann ich machen, wenn ich der Meinung bin das ich mich infiziert habe?


    Als erstes Ruhe bewahren! Das ist ganz wichtig.


    Wenn du der Meinung bist das du dich infizierst hast, dann gehe nicht aus dem Haus. Sondern rufe entweder bei deinem Hausarzt an, der sagt dir dann wie du weiter verfahren sollst. Wenn dein Hausarzt nicht erreichbar ist, dann gibt es eine bundesweite Rufnummer des ärztlichen Bereitschaftsdienstes, diese lautet 116 117.


    Aufgrund der derzeitigen Lage kann es natürlich sein das beide Nummern überlastet sind, dann habt ihr noch die Möglichkeit das Gesundheitsamt, welches für euch zuständig ist anzurufen, die Nummer entnehmt ihr der Internetseite eures Gesundheitsamtes. Dort wird euch dann auch gesagt wie ihr weiter verfahren sollt.


    Was soll ich tun, wenn ich unter Quarantäne gestellt werde?


    Wenn das der Fall ist, dann ist das nur zu eurem Schutz und zum Schutze der Allgemeinheit. Euer Zustand wird dann genauer überwacht und wenn es nötig sein sollte (was nicht immer der Fall ist) dann wird gehandelt. Ihr dürft dann nicht mehr eure Wohnung verlassen, auch eure Familie, wenn sie bei euch wohnt darf es dann nicht mehr. Doch auch wenn ihr euch infiziert habt, heißt es nicht das ihr eine Intensivmedizinische Behandlung braucht. In den meisten Fällen schafft es euer Immunsystem sehr gut mit diesem Virus fertig zu werden.


    Es gibt auch Fälle wo eine engmaschige medizinische Überwachung sein muss, doch wenn es zu diesem Fall kommen sollte, dann werden das mit euch die zuständigen Stellen und Ärzte abklären und euch dann auch über das weitere Vorgehen aufklären.


    In diesem 14 Tagen, die ihr im Normal unter Quarantäne seid, könnt ihr natürlich nicht einkaufen o.ä. Im besten Falle habt ihr jemanden der euch Versorgen kann, wenn dies aber nicht der Fall ist, dann werdet ihr nicht allein gelassen. Dann wird die Versorgung von amtlicher Seite aus erfolgen. Sprich ihr werdet im Fall der Fälle nicht euch selbst überlassen, sondern es ist immer jemand da der euch hilft.


    Lasst uns diesem Virus als Einheit entgegen treten. Gerade in Zeiten wie diesen sind wir darauf angewiesen das jeder auf jeden achtet, versucht soweit es geht euch selbst zu schützen, aber auch anderen die Hilfe brauchen zu helfen. Ihr könnt z.B. für Bekannte od. Freunden einkaufen gehen oder ihnen anders helfen. Schaut nicht weg, wir müssen nun einander noch besser helfen.


    -------------------------------------------------------------------------------------------


    Wenn Interesse besteht, dadurch das ihr nun längere Zeit zu Hause seit, besteht die Möglichkeit das ihr euch einen temporären Char auf einen der beiden Forenschiffe macht (da bitte Rücksprache mit dem jeweiligen KO) oder auch einen temporären Char auf einer der Chateinheit zu erstellen (auch hier bitte in Absprache mit dem jeweiligen KO.) Auch besteht die Möglichkeit das wir wenn genug Interesse besteht eine temporäre Foren od. Chateinheit eröffnen wirxd. (hier bitte Rücksprache mit Dave Danaher oder Ryan O'Leary halten.)


    Ansonsten bleibt gesund.


    für die Rollenspielleitung

    d53a5e5680099615f84c914714698008.png


    "Mögen Sie Allzeit zwischen ihrer Crew und den Gefahren stehen, während Sie sie durch die Leere der Sterne führen"

    Einmal editiert, zuletzt von Siobhan Fraser ()