=/\= Hauptquartier <==> Omega-Flotte =/\=

  • =/\= Beginn der Transmission =/\=


    Von:
    Rear Admiral QoS'Ca, OS
    Leiter der Personalabteilung/ Akademie
    U.S.S. Pandora NCC-80315



    Sternzeit: 928060,9090


    An:
    Commander Dave Danaher
    Kommandierender Offizier
    U.S.S. Kyushu NCC-71889


    Betreff: Mangelnde Disziplin in der Sternenflotte



    Sehr geehrter Herr Commander Danaher,


    als ich gestern Fleetadmiral Liam Kinkade und Commander Tioz Giger zur Ordensverleihung auf der U.S.S. Pandora zu Besuch hatte, musste ich leider feststellen, dass die Disziplin in der Sternenflotte mittlerweile mehr als zu wünschen übrig lässt. Neben Teilen meiner Crew war mir dabei vor allem Lieutenant-junior grade Jennifer Hutson aufgefallen. Allem Anschein nach projiziert sie ihre lockere Art - die ich im Casino der Sternenbasis 586 bisher duldete und schätzte - auch auf den normalen Dienst an Bord der Schiffe unserer Flotte. Es zeugt von wenig Respekt, wenn ein Sternenflottenoffizier händchenhaltend auf der Brücke des Flaggschiffes steht - vor allem, wenn auch noch der Fleetadmiral persönlich anwesend ist. Aber selbst die simpelsten Befehle des Formaldienstes, gegeben vom Kommandierenden Offizier des Schiffes, nur unzureichend auszuführen zeugt von einem absoluten Fehlverhalten.


    Ich habe meine Crew entsprechend zurechtgewiesen und Formaldienst sowie Dienstzeitverlängerung angeordnet. Da Lt-jg. Hutson auf das Oberkommando einen sehr schlechten Eindruck gemacht hat, jedoch nicht in meiner Crew ist, erteile ich Ihnen, Cmdr. Danaher, hiermit den Befehl, entsprechend vorzugehen, und Ihrer Crew die nötige - und scheinbar fehlende - Disziplin beizubringen. Die Art der Ausführung und ggf. Weiterleitung an Ihren Ersten Offizier überlasse ich Ihnen.



    Mit freundlichen Grüßen,
    Rear Admiral QoS'Ca, OS
    Leiter der Personalabteilung/ Akademie
    U.S.S. Pandora NCC-80315


    =/\= Ende der Transmission =/\=

  • =A= Beginn der Transmission =A=


    An:
    RAdm Qos´Ca
    Akademie-/Personalleiter
    KO USS Pandora


    Von:
    Cmdr. Danaher
    KO USS Kyushu


    SZ: 920806.9011


    Betreff: Information über das Fehlverhalten Ltjg. Hutson


    Sehr geehrter Admiral Qos´Ca,


    ich danke Ihnen für die Information über das massive Fehlverhalten meiner LMO Ltjg. Jennifer Hutson und werde entsprechende Maßnahmen einleiten um die Disziplin der Kyushu Crew wieder herzustellen.


    Besonderst bestürzt mich das Fehlverhalten in Anwesenheit von 2 hochrangingen Mitgliedern des Oberkommandos und ich werde dieses nicht hinnehmen, da Ltjg. Hutson an Bord ihres Schiffes die gesamte Crew der USS Kyushu NCC 71889 repräsentiert hat entschuldige ich mich im namen der ganzen Crew bei ihnen und versichere ihnen das so etwas nicht wieder vorkommen wird.


    mit freundlichen Grüßen


    Commander Dave Danaher
    Kommandierender Offizier USS Kyushu

  • =A= Beginn der Transmission =A=


    An:
    FAdm Liam Kinkade
    Chef des Stabes
    Hauptquartier der Vereinten Föderation der Planeten / Erde


    Von:
    Commander Dave Danaher
    Kommandierender Offizier U.S.S. Kyushu NCC 71889


    Sternzeit: 920806.4111


    Betreff: Massives Fehlverhalten eines Crewmitgliedes


    Sehr geehrter Fleet Admiral,


    wie mir soeben berichtet wurde, waren sie gestern auf der U.S.S. Pandora zu einer Ordenverleihung und einer meiner Führungsoffiziere Ltjg. Hutson hat sich in ihrer Gegenwart massiv daneben benommen und nicht an die Protokolle der UFP gehalten.


    Hiermit entschuldige ich mich für dieses sehr unpassende Verhalten und sicherer ihnen zu dass es nicht wieder vorkommen wird.


    Mit freundlichen grüßen


    Cmdr. Dave Danaher
    KO USS Kyushu


    =A= Ende der Transmission =A=

  • =/\= Beginn der Transmission =/\=


    Von:
    Rear Admiral QoS'Ca, OS
    Leiter der Personalabteilung/ Akademie
    U.S.S. Pandora NCC-80315



    Sternzeit: 928060,6241


    An:
    Commander Dave Danaher
    Kommandierender Offizier
    U.S.S. Kyushu NCC-71889


    Betreff: Mangelnde Disziplin in der Sternenflotte



    Sehr geehrter Herr Commander Danaher,


    es gab leider einen kleinen Fehler in der letzten Nachricht. Nicht Lt-jg. Hutson hat Händchen gehalten, sondern Lt-jg. Hock. Da Lt-jg. Hutson dennoch mehrfach ein zu schlacksiges Verhalten an den Tag gelegt hat, und die Disziplin unter den Sternenflottenoffizieren nach wie vor zu wünschen übrig lässt, bleibt der Befehl bis auf weiteres bestehen.



    Mit freundlichen Grüßen,



    Rear Admiral QoS'Ca, OS
    Leiter der Personalabteilung/ Akademie
    U.S.S. Pandora NCC-80315


    =/\= Ende der Transmission =/\=

  • =A= Begrinn der Transmission =A=


    An:
    RAdm Qos´Ca
    Akademie-/Personalleiter
    Kapitän der U.S.S. Pandora


    Von:
    Dave Danaher
    Kapitän der U.S.S. Kyushu



    Betrifft: Fehler im Antwortschreiben


    Sehr geehrter Admiral,


    da der Ruf der gesamten Crew der U.S.S. Kyushu in Mitleidenschaft gezogen wurde wird auch die gesamte Crew der U.S.S. Kyushu gemäß ihren Befehlen mehr Disziplin beigebracht bekommen. Ich danke ihnen für ihren Hinweis und wünsche ihnen weiterhin einen angenehmen Tag.


    Dave Danaher
    KO der U.S.S. Kyushu


    =A= Ende der Transmission =A=

  • =A= Beginn der verschlüsselten Transmission - Subraum-Sicherheitseinstufung gelb (Sigma-Codierung 1) =A=


    Von:
    Ens. Elara Zhan
    Agentin
    SIA


    An:
    Cmdr. Tioz Giger
    Erster Offizier
    U.S.S. Eternity


    Betreff: Recherchen betreffs des Romulaners Hiweill



    Sehr geehrter Commander Giger,


    ich kann ihnen nun endlich mitteilen, dass es ein Ergebnis betreffs meiner Recherchen über Hiweill gibt. Ich entschuldige mich für die lange Zeit, die dies in Anspruch genommen hat, aber ich musste einige Kontakte aktivieren, so etwas gestaltet sich immer zeitintentiv.
    Hier aber nun mein Ergebnis:


    SIA-interne Untersuchungen über einen Romulaner namens Hiweill sind ergebnislos geblieben. Bei Recherchen außerhalb der SIA (über besagte Kontakte) stellte sich eine weitestgehend saubere Akte heraus. Einzig eine Art Kneipenschlägerei ist verzeichnet, die, wie es aussieht, auf Alkoholgenuss und einem Missverständnis beruht.
    Ergebnis: Hiweill ist ein loyales Mitglied der Romulanischen Raumflotte.


    Ich hoffe, meine Informationen waren hilfreich für Sie.


    Mit freundlichen Grüßen,


    Ens. Elara Zhan, SIA


    =A= Ende der verschlüsselten Transmission =A=

  • =/\= Beginn der verschlüsselten Transmission Sigma 06 =/\=


    Von:
    VAdm. QoS'ca
    stv. Stabschef
    U.S.S. Pandora


    Sigma 24001-10


    An:
    Cmdr. Ethan Sponer
    Kommandierender Offizier
    U.S.S. York


    Betreff:
    Dringender Befehl an die U.S.S. York: Fliegen Sie nach Cait


    Sehr geehrter Cmdr. Sponer,


    hiermit erteile ich Ihnen den dringenden Befehl, sofort nach Cait zu verlegen. Dort übernehmen Sie das Kommando über die 3. Flottille der Omegaflotte. Die Schiffe sind bereits dort stationiert und patroullieren im Cait-Sektor.



    Folgende Schiffe wurden im Cait-Sektor stationiert:


    * U.S.S. Taunus NCC-50447 (Excelsior-Klasse, Lakota-Typ) (Derzeitiges Flaggschiff der Flottille, KO: Captain Maard)
    * U.S.S. Apollo NCC-72072 (Nebula-Klasse)
    * U.S.S. Stargazer NCC-72099 (Nebula-Klasse)
    * U.S.S. Reikjavik NCC-58997 (Niagara Klasse)
    * U.S.S. Parsley NCC-65554 (New Orleans-Klasse)
    * U.S.S. Supreme NCC-71826 (Galaxy-Klasse)
    * U.S.S. Argentina (NCC-28453: Truppentransporter)


    Zivile Schiffe (Im Orbit um Cait Prime):


    MSS Dozer (NMC-34381: Medizinisches Versorgungsschiff)
    MSS Skarabäus (NMC-39157: Medizinisches Versorgungsschiff)
    MSS Kitaro (NMC-21339: Medizinisches Versorgungsschiff)
    MSS Aeskulab (NMC-15894: Medizinisches Versorgungsschiff)


    SS Kantor (NFT-11832: ziv. Truppentransporter für Evakuierungsoperationen)
    J'nai (NSP-18319: vulkanisches Versorgungsschiff)
    SS Katikula (NGL-43197: irdisches Frachtschiff)


    Ziehen Sie die Schiffe zusammen und konzentrieren Sie die gesamte Teilstreitkraft im Cait-System. Verteidigen Sie das System gegen Eindringlinge. Bereiten Sie die Bevölkerung auf eine Großimpfung vor.


    Die U.S.S. Pandora wird derweilen weiter nach Cait fliegen. Wir haben ein Gegenmittel gegen die Seuche gefunden, werden von den Verursachern jedoch verfolgt. Bereits vor unserem Eintreffen ist mit höherem Widerstand zu rechnen. Nach unserer Ankunft ist mit verstärkten Angriffen zu rechnen!


    Nach dem Eintreffen der Pandora werde ich persönlich das Kommando über die Flottille übernehmen. Nach erfolgreicher Behandlung der Seuche wird Lt.Cmdr. Sturek auf die U.S.S. York wechseln.


    Qapla'!


    Mit freundlichen Grüßen,


    VAdm. QoS'ca
    stv. Stabschef


    Ende der verschlüsselten Transmission

  • =/\= Beginn der Transmission =/\=


    Von:
    Lt. Cmdr. Sturek
    Wissenschaftsoffizier
    U.S.S. Pandora
    ID: 24017-05


    An:
    Cmdr. Ethan Sponer
    Kommandierender Offizier
    U.S.S. York


    Betreff: Dienstantritt


    Sehr geehrter Commander Sponer,


    Hiermit melde ich mich bei Ihnen, als ihr zukünftiger XO. Ich habe bereits alle Informationen zur Besatzung und zum Schiff angefordert und werde mich, bis zu unserem Treffen auf Cait, entsprechend einarbeiten.
    Sollten Fragen ihrerseit bestehen, dann lassen Sie mir eine Nachricht zu kommen.


    Ich hoffe auf eine effektive Zusammenarbeit.


    Leben Sie lang und erfolgreich!


    Lt. Cmdr. Sturek



    =/\= Ende der Transmission =/\=

  • =A= Beginn der verschlüsselten Transmission Sigma 06 =A=


    Von:
    Commander Ethan Sponer
    Kommandierender Offizier
    U.S.S. York


    Sigma 24035-06


    An:
    VAdm. QoS'ca
    stv. Stabschef
    U.S.S. Pandora


    Betreff:
    Dringender Befehl an die U.S.S. York: Fliegen Sie nach Cait


    Sehr geehrter VAdm. QoS'ca,


    ich habe ihren befehl erhalten und mache mich mit der USS York nach erfolgreichen Testflug auf denn Weg zu Cait. Ich hoffe das der Testflug und der Flug nach Cait ohne Probleme verläuft. Ich melde mich dann bei ihnen wenn die USS York bei Cait ankommt und wird sich dort mit der 3. Flottille treffen.



    Mit freundlichen Grüßen,


    Commander Ethan Sponer
    Kommandierender Offizier
    U.S.S. York


    =A= Ende der verschlüsselten Transmission =A=

  • =A= Beginn der Transmission =A=


    Von:
    Commander Ethan Sponer
    Kommandierender Offizier
    U.S.S. York


    Sigma 24035-06


    An:
    Lt. Cmdr. Sturek
    Wissenschaftsoffizier
    U.S.S. Pandora


    Betreff: Dienstantritt


    Sehr geehrter Lt.Cmdr. Sturek,


    ihre meldung als zugünftiger XO der USS York nehme ich zur Kenntnis. Wenn sie dann auf der York sind erwartete ich noch einen offiziellen Dienstantritt. Ich freue mich auf die Zusammenarbeit mit ihnen.


    Mit freundlichen Grüßen,


    Commander Ethan Sponer
    Kommandierender Offizier
    U.S.S. York


    =A= Ende der Transmission =A=

  • =A= Beginn der Transmission =A=


    An: Oberkommando
    Starbase 586 Omega


    Personalabteilung


    Priorität: Sehr hoch


    Von: Professor Egidius Braun Fielding
    Starfleet Oberkommando
    San Francisco


    Medizinische Abteilung


    Betreff: Rückaktivierung Ensign Emma Filan in Aktiven Dienst


    Geehrte Damen und Herren,


    nach Abschluss aller Medizinischen und Psychologischen Untersuchungen bescheinigen wir Ensign Emma Filan absolute Diensttauglichkeit. Daher übergeben wir ihnen Ensign Emma Filan um sie wieder in den Aktiven Dienst zurück zu führen.


    In der Zeit auf der Erde hat Ensign Filan das Studium des CI durchlaufen und kann auch auf diesem Posten eingesetzt werden.


    Ensign Emma Filan ist bereits mit dem Transportschiff USS Atlanta auf dem Weg zur Basis und wird in Kürze bei ihnen eintreffen.


    Mit freundlichen Grüßen


    Egidius Braun Fielding



    =A= Ende der Transmission =A=

  • =A= Beginn der Transmission =A=


    VON:


    RAdm. Jonathan Pierce
    Stv. Stabschef
    Sternenflottenhauptquartier


    AN:


    Com. Jason Webster
    SB 586/U.S.S. Excalibur


    Cmdr. Nathan Graves
    U.S.S. Pandora


    Cmdr. Ethan Sponer
    U.S.S. York


    Cpt. Chris Daniels
    U.S.S. Pegasus


    Betreff: Verschwinden der U.S.S. Eternity sowie der U.S.S. Kyushu


    Meine Damen und Herren,


    vor einiger Zeit bereits verschwand die U.S.S. Eternity in einem künstlich erzeugten Wurmloch. Das Schiff nahm an einer Testreihe nahe Trill teil, jedoch lief einiges schief. Der derzeitige Aufenthaltsort ist unbekannt. Allerdings wissen wir bisher, dass dieses Schiff noch existiert, es ist also nicht zerstört. Dies fanden wir zusammen mit den Wissenschaftlern raus, welche die Testreihe leiteten.
    Auf den ausgesandten Notruf des Schiffes reagierte die U.S.S. Kyushu, welche dann durch ein weiteres, oder erneut auftauchendes Wurmloch ebenfalls "verschluckt" wurde. Man geht davon aus, dass sich beide Schiffe direkt beieinander befinden oder zumindest nicht all zu weit voneinander entfernt.


    Erste Vermutungen und Berechnungen lassen darauf schließen, dass sich die Schiffe womöglich im Gamma-Quadranten oder im Delta-Quadranten aufhalten. Status an sich ist weiterhin unbekannt. Zwei Schiffe einer anderen Flotte untersuchen weiterhin den "Tatort" und halten uns auf dem laufenden.
    Da der Omega-Flotte nun zwei Schiffe fehlen, erhalten wir unterstützung der Beta Flotte. Sie wird zwei ihrer Schiffe zu uns beordern.


    Diese Informationen teilen Sie bitte ihrer gesamten Crew mit, damit jeder bescheid weiss und sich evtl. Angehörige melden können, zwecks Informationen o.ä.


    Mit freundlichen Grüßen,
    RAdm. Jonathan Pierce
    Stv. Stabschef


    =A= Ende der Übertragung =A=

  • =A= Beginn der verschlüsseltenTransmission =A=


    An
    Commodore Nivel Alan
    Leiter der SIA
    Aufenthaltsort unbekannt


    Von
    LtCmdr Stef Fossi
    XO der USS Eternity



    Betreff:



    Sehr geehrter Commodore Alan,


    wie mit ihrem Mitarbeiter besprochen, sende ich Ihnen die Daten und Logbücher der Eternity bzgl. den Verhören und den Vorkommnissen um das Schiff und seinem letzten Auftrag zu.


    Leider ergab das Verhör mit Legat Damar nicht das erhoffte Ergebnis. Bevor wir Gul Ba-I verhören konnten, gelang den inhaftierten Cardassianern durch widrige Umstände die Flucht. Das weitere Geschehen entnehmen sie bitte den Logbüchern. Meiner Meinung nach ist es momentan zu gefährlich, unsere Diplomaten nach Cardassia zu schicken. Es sieht so aus, als würde sich dort ein verheerender Bürgerkrieg anbahnen.


    Bei der bisher vermuteten Splittergruppe um Ba-I handelt es sich vermutlich um eine Opposition zur derzeitigen cardassianischen Regierung. Ich schätze die politische Lage auf dem Planeten als äußerst instabil ein.


    Daher habe ich Befehl gegeben, dass sich die Eternity aus dem cardassianischen Raum soweit zurückzieht, wie uns die Suche nach unserem vermissten Captain erlaubt.
    Verhandlungen um eine Aufnahme in die Föderation sollten daher so lange eingestellt werden, bis sich die Lage beruhigt und geklärt hat. Bitte leiten sie meine Empfehlung diesbezüglich an das Oberkommando weiter, natürlich abzüglich der sensiblen Daten das SIA betreffend.


    Noch ein kleines Anliegen in eigener Sache. Während unseres Aufenthalts wurde uns ein neuer CI zugeteilt, der bereits auf der Eternity gedient hatte. Er hat sensible Daten das Schiff betreffend von einem "Freund", einem gewissen Matt, erhalten. Obwohl Mr. Ferguson diese Daten vertraulich und zum Nutzen von uns allen behandelt und verwendet hat, fürchte ich bezüglich dieses Freundes, um die Sicherheit des Schiffes.
    Wie kommt ein Außenstehender sowohl an die Schildmodulation der Eternity, als auch an Informationen über unseren KO heran?
    Daher bitte ich um die Überprüfung dieses "Freundes". Leider kann ich ihnen nicht mehr Details diesbezüglich liefern. Aber es handelt sich um denselben 'Matt', der uns damals Informationen zukommen lies, als sie noch Ensign waren und kurzzeitig bei uns, damals unter dem Kommando von Cpt. Tioz Giger, auf der Eternity mitgeflogen sind.



    Mit freundlichen Grüßen,
    LtCmdr Fossi
    =A= Ende der verschlüsselten Transmission =A=

  • =A= Beginn der verschlüsseltenTransmission =A=


    An
    LtCmdr Stef Fossi
    XO der USS Eternity


    Von
    Commodore Nivel Alan
    Leiter der SIA
    USS Meridian


    Betreff: ihr Anschreiben


    Miss Fossi,


    ich danke ihnen für den ausführlichen Bericht betreffs der Cardassianer. Um ihr keines Anliegen werde ich mich umgehend kümmern.


    Mit freundlichen Grüßen,
    Com. Nivel Alan




    =A= Ende der verschlüsselten Transmission =A=

  • =A= Beginn der Transmission =A=


    Von:


    Lt. Kayzek Fox


    LMO der Starbase Omega


    An:


    OKO



    Sehr geehrtes OKO


    hiermit muss ich sie informieren das Ltcmdr Fossi einen neuen Weg ihn ihren Leben gegangen hat. Durch einen Mord worde ein vereidigter Trill tödlich verletzt. Der Symbiont konnte aber gerettet werden. Dadurch das kein anderer Trill in der nähe war hat sich Fossi entschieden den Symbionten in sich aufzunehmen . Die OP durch mir und Ens McDonwell ist geglück und die vereidigung zwischen Ltcmdr Fossi und den Symbionten Loren ist druchzog worden und die beiden oder eher gesagt Ltcmdr Stefanie Loren ist auf den Weg der Besserung. Sie wird 5 Tage vom aktiven Dienst entbunden um sie zuschonen und mit ihren neuen selbst klar zukommen. Komplikationen sind zur Zeit nicht zuerwarten.


    Mit freundlichen Grüßen


    Lt Kayzek Fox


    =A= Transmision Ende =A=


    ________________________________________________________________________________


    =A= Beginn der Transmission =A=


    Von:


    Lt. Kayzek Fox


    LMO der Starbase Omega


    An:


    Trill Prime


    Symbiose-Kommision


    Sehr geehrte Symbiose- Kommision


    Durch einen Mord worde Novel Loren tödlich verletzt. Aber der Symbiont könnte gerettet werden. Da es keine Möglichkeit gab den Symbionten nach Trill Prime zubringen müsste ich handeln und einen Wirt finden . LtCmdr Fossi schieh mir als Wirt die einzige Chance um den Symbionten zuretten . Sie gab ihr Einverständniss und Loren worde durch mich und Ens McDonwell in LtCmdr Fossi eingesetzt. Die OP war erfolgreich und zur Zeit gibt des keine Komplikationen. LtCmdr Stefanie Loren ist auf den Weg der Besserung .


    Mit freundlichen Grüßen


    Lt. Kayzek Fox


    =A= Transmission Ende =A=

  • =/\= Beginn der Transmission =/\=


    Von:
    Audrid Janel Vorsitzender der Symbiosekommission
    Symbioseinstitut
    auf Planet Trill


    An:
    Lt. Kayzek Fox
    U.S.S Excalibur



    Betreff: Loren



    Sehr geehrter Fox,


    uns war durch einen vorliegenden Antrag bekannt, dass Loren sich LtCmdr Fossi als zukünftigen Wirt ausgesucht hat. Dieser wurde auch von unserer Seite aus stattgegeben. Allerdings war uns nicht bekannt, dass Ms. Fossi nichts davon wußte und sich erst vor Ort dazu entschieden hat. Sobald ihre Patienten genesen sind, schicken sie uns sämtliche Unterlagen dazu bitte zu. Wir werden zu gegebener Zeit Stef Loren zu einer Unterredung herzitieren.


    MfG,
    Audrid Janel




    =A= Ende der Transmission =A=

  • =/\= Beginn der Transmission =/\=


    Von:


    Lt. Kayzek Fox


    LMO der USS Excalibur



    An:
    Audrid Janel Vorsitzender der Symbiosekommission
    Symbioseinstitut
    auf Planet Trill




    Betreff: Loren



    Sehr geehrte Kommision


    Wir wussten nichts von den Anliegen von Loren aber da der Symbiont unerwartet den richtigen Wirt bekommen hat sind wir zufrieden über den Ausgang der Geschichte. Die Unterlagen werden die Tage vollendet und nach Trill Prime geschickt.


    Mit freundlichen Grüßen


    Lt. Kayzek Fox


    =A= Transmission Ende =A=

  • Von:
    Audrid Janel Vorsitzender der Symbiosekommission
    Symbioseinstitut
    auf Planet Trill


    An:
    LtCmdr Stef Loren
    U.S.S Eternity



    Betreff:



    Loren,



    finden sie sich umgehend im Symbioseinstitut ein sobald ihr Dienstplan das zulässt. Es gibt einigen Klärungsbedarf von unserer Seite aus.


    MfG,
    Audrid Janel




    =A= Ende der Transmission =A=

  • =/\= Beginn der Transmission =/\=




    Von:
    LtCmdr. Winchester
    stvl. SIA






    An:


    Kiara Vartan
    Conn der
    USS. Excalibur



    Betreff.: Keinen




    Hey Kiara,


    Also ich weiß, ich war unmöglich. Die Rose das Quartier und solche dinge. Dafür entschuldige ich mich noch einmal ganz herzlich bei dir.


    Desweiteren hoffe ich mal das Fox und du euch entlich zusammen gerauft haben. Immerhin bleibt das auch einem nicht wisser nicht lange verborgen. Kiara ich möchte dir nur sagen das wenn du jemanden zum reden brauchst du dich jeder zeit melden kannst. Auch wenn ich wohl kaum in der nächstenzeit auf die SB zurück kehren werde. Aber ein offenes Ohr für sorgen habe ich dennoch. Ich hoffe der Crew geht es gut und ihr habt nicht gleich die große Party geschmissen als wir abgedockt sind. *zwinker*


    Bestelle allen einen lieben gruß. Vielleicht sieht man sich ja mal wieder.


    Bis dahin alles gute


    Kim


    =A= Transmission Ende =A=

  • =/\= Start der Transmission =/\=


    Von:
    U.S.S. Eternity - NCC-74838
    Krankenstation


    An:
    Starfleet Intelligence Agency
    Commodore Nivel Alan


    Sternzeit:
    61040,8641

    Betreff: Zerstörung der U.S.S. Beliskner



    Sehr geehrter Commodore,


    ich muss sie darüber in Kenntnis setzen dass es auf der U.S.S. Beliskner einen Zwischenfall gab der in der Zerstörung des Schiffes endete. Da ich mich derzeit an Bord der U.S.S. Eternity befinde und nicht genau weiß wer von der Beliskner Crew ebenfalls an Bord ist kann ich ihnen meinen Namen nicht verraten. Allerdings scheint es, als hätte dieser Zwischenfall in einer Art mit den Romulanern zu tun.
    Es mag vielleicht nicht der klügste Weg sein mich auf diesem Wege mit ihnen in Verbindung zu setzen doch ich denke ob der Lage sollte die SIA in Kenntnis gesetzt werden. Sobald ich erweiterten Zugang zu den Systemen der Eternity bekommen kann werde ich mich erneut bei ihnen melden.


    Hochachtungsvoll


    ein besorgtes Sternenflottenmitglied



    =/\= Ende der Transmission =/\=