Beiträge von Minako Chia

    Ens Elissa Hope[NPC]:



    Elissa erkannte die Situation und auch, das hier Gegenwehr nicht wirklich förderlich war, Sie hob die Hände und bevor Sie den Phaser fallen ließ betätigte Sie die Sicherung des Phasers, so das dieser nicht so leicht benutzt werden konnte.


    " Ähh Callahan.. ich glaube wir haben hier weniger Chancen und sollten machen was Sie wollen" Sie schaute dabei kurz zu Callahan, der wahrscheinlich versuchen würde noch das Blatt zu wenden.

    Ens Elissa Hope[NPC]:



    Der Krach war sehr laut und Melissa drückte sich an die Wand und spitzte durch die Türe. Danach ging alles etwas schnell und Melissa brauchte kurz um sich zu Orientieren. Als Sie durch den Türspalt schaute konnte Sie einen der Angreifer dort stehen sehen, Sie wusste nicht wie viele es waren, aber anscheinend hatte Callahan es mit mindestens zwei zu tun. Sie presste den Phaser an den Oberkörper und öffnete leise die Türe. Es waren etwa 3 einer am Boden einer bei Callahan und einer bei der Türe.


    " H..Hände hoch und Waffen fallen lassen" Dabei zielte Sie auf den Eindringling an der Türe und war bereit mit dem Phaser einen Schuss abzugeben. Sicherlich war Sie nicht so geübt wie Callahan und hatte auch nur selten einen Phaser benutzen müssen, aber Sie hoffte das schon die Waffe an sich die Eindringlinge zum Aufgeben bewegen würde.

    Ens Melissa Hope[NPC]



    Die wohl ungünstige Situation gerade für Hope, nur mit dem Badetuch bedeckt, stand diese gerade vor dem Spiegel und die Haare waren noch immer Nass. " Verstanden" gab Sie leise zur Antwort und hob den Phaser auf. Ihre Kleidung war im Zimmer und nicht im Bad. Sie stellte sich an die Türe ran und presste sich gegen die Wand um im Notfall Callahan helfen zu können.

    Ens Melissa Hope[NPC]



    "etwas Duritanium? Der macht aber schon Früh am Morgen Witze oder?" Sie schmunzelte bei den Worten. Sie schleppte sich aus dem Bett und streckte sich.


    " Hunger... Wie steht es so bei dir? " Sie schnappte sich einige Sachen und ein Badetuch und ging Richtung Bad. " Wir sollten das weitere vorgehen beim Frühstück besprechen oder? " Sie drehte sich nochmals zu Callahan " Ach und nicht Spitzen" mit diesen Worten verschwand diese im Bad um sich zu Duschen.

    USS Kopernikus:


    Sie schaute zum Counsellor. " Da haben Sie recht, jedoch haben wir bisher keine Bestätigung, somit müssen wir weiter nach Plan verfahren. Wir sollten das AT so schnell wie möglich von unten holen. Selbst wenn schon andere Raumfahrenden Zivisationen dort waren könnten wir das ganze noch verschlimmern"




    Planet Ens Hope:


    Melissa hatte gerade die Augen geöffnet als von Callahan die Frage aufgekommen war. " Bitte?" verschlafen rieb Sie sich die Augen und schaute zu Callahan

    Ens Elissa Hope[NPC]:


    " Da wir nun ein wenig mehr darüber Wissen, sollten wir tatsächlich die Nacht über im Zimmer zu bleiben. Wir haben ja was wir wollten, nun sollten wir zusehen, das wir demnächst wieder zum Shuttle kommen. " Sie grinste Hunter dabei ein wenig Schelmisch an. " Morgen sobald der Spuk vorbei ist, sollten wir ein wenig Proviant kaufen und vielleicht finden wir ja auch Ersatzteile, oder zumindest Technolgie, die wir ummodeln könnten, aber dafür brauchten wir Cpt. Quinn hier." Sie legte eines der Bücher beiseite als der Blick auf eine Zeitschrift nicht weit entfernt fiel. "Vielleicht finden wir etwas heraus, wenn wir die Zeitschriften durchblättern, meist gibt es da akutelle Sachen"

    Kopernikus Cpt. Chia:


    " Verstanden Cmdr. Wissen wir schon, wer das Verursacht hat? Und wie weit sind die Umbauarbeiten am Shuttle? "





    Planet Ens Elissa Hope[NPC]:



    " Das ist eine gute Idee" Sie sah dabei Callahan an. " Ich glaube wir sollten nun erst mal den Buchladen aufsuchen." Sie zog die Türe auf und deutete Callahan an mitzukommen.

    Ens Elissa Hope[NPC]


    Elissa drehte sich zu Hunter. " Buchläden wären eine Möglichkeit, Zeitschriften, auch die Schaufensterläden an sich können schon Aufschluss über das Fest geben. Anscheinend ist es sehr bekannt, jedoch wird nicht so Gefeiert wie wir uns das vorstellen. Mir ist es fast schon vorgekommen als hätte man Angst zu dieser Zeit. In der nähe war eine Art Buchladen, hier sollten wir als erstes Anfangen"


    Sie zog die Kapuze über den Kopf und schmunzelte Hunter an. " Es wird bald Dunkel, also haben wir nicht viel Zeit" Sie wendete sich von Hunter ab und ergriff die Türklinke dann schaute Sie nochmals zu Callahan. "Nur wir kommen wir heute Nacht von diesem Zimmer weg ohne Aufzufallen? "


    Elissa wollte es zwar nicht zugeben, aber diese Heimlichtuerei hatte was für sich . Sie fühlte sich wieder wie ein Kind, das Spannend die Abenteuer von den Erzählungen ihres Vaters nun nachahmte das Ihr immer gerne eine Geschichte beim zubett gehen vorlaß

    <<< Nach der Mission vom 05.03.2020 >>>


    Ens Elissa Hope[NPC]:



    Elissa und Hunter waren derweil in die Honeymoon Sweet verschwunden. Als Elissa die Türe öffnete musste Sie sich zusammen reisen nicht gleich wieder die Türe zu zu machen. Es war genau wie ein Verliebtenzimmer eingerichtet, sehr Romantisch mit viel Plüsch.


    " Tag der Toden...Feier des Sqa, ich denke wir sollten darüber mehr in Erfahrung bringen. Auch die letzte Reaktion des Mannes geht mir nicht so ganz aus dem Kopf. " Hope versuchte von der Umgebung abzulenken, zum einen war es schon etwas Peinlich, zum anderen fühlte Sie sich in dieser Zimmer nicht gerade wohl.


    "ich schlage vor, das wir nur kurz Bericht erstatten und dann einen Buchladen oder eine Infostelle auftun, wo wir mehr über den Tag der Toden herausfinden können. "

    [NPC]Ens Elissa Hope:



    Melissa hatte gerade die Brücke betreten und die letzten Wortfetzen von Loehrig mitbekommen gehabt. " Dann wird es wenigstens Interessant, aber wie schnell sich die Zeit bewegt, werden wir schon rausfinden, vor allem ob es in unserem Universum ist oder in dem anderen"


    Sie trat neben Jackson " Sir, Sie hatten mich für die Mission angefordert gehabt."

    Minako schaute vom Padd hoch und zu Callahan


    " Erlaubnis erteilt Ensign. "


    Mit einem kleinen Schmunzeln auf dem Lippen sah Sie dann dem Fähnrich noch hinterher.


    ###Ja die Jungfähnriche direkt von der Akademie, die Fragen noch bei alles um Erlaubnis, ich hoffe nur, er wird nicht auch immer Fragen, wenn er aufs Klo muss### dachte sich Minako dabei und vertiefte sich dann wieder in Padd



    [NPC] MCPO John Walter:



    John betrat die Brücke mit einer heißen dampfenden Tasse Ingwertee in der Hand und ging am Ensign vorbei zu Chia


    "Máam, Ihr Ingwertee" Er reichte Minako die Tasse Tee. " Ich habe Ihnen heute die Padds im Büro wieder hochgelegt, diese müssen Sie durchschauen, da die Jährlichen Beförderungen der Unteroffiziersränge anstehen, desweiteren wollten Sie heute noch in der Schiffsinternen Schule vorbeischauen, die Kinder führen heute ein Stück vor bei dem die Anwesendheit des Captains vorausgesetzt wird. Admiral Ley wartet noch auf den Bericht der letzten Mission und Ihr Opa hat sich gemeldet, er wird sich um 16:00 Sternzeit wieder melden."


    Minako schaute John ein wenig ungläubig an.



    " Wieviele Padds sind es noch?


    " Alle Máam"


    "Aber Cmdr.."


    "Máam bitte, das ist etwas was wirklich nur Sie machen können"


    "Aber das Sch..."


    " fängt erst um 13:00 Uhr an Máam, bis dahin sollten die Padds durchgegangen sein"


    " Und wenn.."


    " Ja Máam, aber er bestand darauf, das der Bericht pers. kommt."


    " Ok, dann.."


    " Ich werde Ihn auf Abends vertrösten, ist 19:00 Uhr recht für Sie?"


    Minako nickte mit einem Seufzer und erhob sich vom CC. Walter ist und bleibt ein alter Sklaventreiber


    " Cmdr. Jackson, Sie haben die Brücke, ich möchte einen Bericht, wenn wir was neues Haben. "


    Walter schmunzelte kurz


    Minako verließ die Brücke und verschwand im Bereitschaftsraum mit dem Tee und dem Padd

    Minako hatte sich derweil in den CC gesetzt und ging die Daten durch, die vor 6 Jahren schon gesammelt wurden. Es war immer wieder schön, mal seinen Ursprünglichen Auftrag nachgehen zu können, und die Sie schätze, das es auch die Crew so sah. Nach den ganze Ereignissen in der letzten Zeit war Abwechslung sicherlich etwas, das allen gut tat.

    Hallo liebe Crew,



    die nächsten Missionen werden zusammenhängend sein, wobei eure gemeinschaftliche Mitarbeit auch gefordert ist. Dabei können Bonuspunkte verdient werden. Wir sind gerade in einem neuen System angekommen.


    Ausgangslage:


    Kopernikus befindet sich hinter dem 2ten Mond des 5ten Planeten. Auf dem 2ten Planeten des Systems wurde Dilithium registriert. Der 5te Planet ist Bewohnt, derzeitiger Technologiestand unbekannt. Die Kopernikus hat den Auftrag das System zu erforschen und wenn möglich/nötig mit der dortigen Zivilisation aufzunehmen(Unter Beachtung der obersten Direktive). Alle zusammengetragene Daten werden gesammelt, verarbeitet und später ins Wiki übertragen.


    Eckpunkte oder wichtige Ereignisse werden von der SL euch zugespielt, Rest muss durch Eigenkreativität erfolgen bzw. erarbeitet werden. Bitte sprecht euch hierbei immer mit den Abteilungen ab, per DIscord/PN oder Voice, damit diese Daten auch stimmig sind. (Bsp: 2 Kontinente aber 20 Rassen, sollte Nogo sein, also bitte im Rahmen des plausiblen bleiben)

    Bei Fragen könnt ihr gerne Jackson und Chia fragen.


    Wichtige Daten zu Kontinenten, Strahlungen, Rassen,Krankheiten etc. und Ideen muss mit der SL abgesprochen werden, aber sind sehr sehr gerne gesehen!!!


    Bonuspunkte ( Bis zu 4 in einem Quartal) können durch die Spieler durch Mitspielen, Ideeneinbringung etc. erworben werden.



    Minako hörte dem Gespräch zwischen dem XO und dem CI zu


    " Das mit dem Shuttle ist gar keine schlechte Idee, ein kleines Shuttle wäre weitaus schwerer zu Entdecken. Die Kopernikus sollte sich am besten vorerst mal hier verstecken. "


    Sie schaute zu Narayan und dann zu Darksen.


    " Koordiniert euch beide, lest euch in die Infos der Spezies ein und vor allem den Gegebenheiten dieses Systems und der Kultur . Da wir den genauen Technologiestand dieser Welt nicht kennen, sollten wir nicht auffallen. Wir halten uns hierbei an die oberste Direktive.


    Da wir aber da sind und einen offiziellen Auftrag haben für die Erforschung, wird dies eine verdeckte Erforschung. Als erstes sollten wir generell erst mal einen Überblick über das System bekommen, hierbei wäre die Kopernikus einfach zu groß. Auf dem 2ten Planeten soll es Dilithium geben, ein Grund mehr uns das System anzuschauen.


    Wir werden erstmal eine Aufklärungsmission starten im Shuttle und dabei soviel wie möglich an Infos bekommen ohne das wir dabei Gefahr laufen entdeckt zu werden."


    Sie schaute dann zu Jackson


    " Wir gehen nach Protokoll vor. Erstmal zapfen wir die Radiostationen an und hören ein wenig zu, Cmdr. Darksen und Cmdr. Narayan sollen sich dafür einarbeiten und einen Bericht erstellen, Cpt. Quinn soll ein Shuttle modifizieren, mit dem wir das System ungesehen erforschen können. Ensign Napari soll die Daten analysieren, wegen möglicher Krankheitsgefahren. Ens. Callahan und Loehrig ein Gebiet eingrenzen, in dem wir Notfalls ein AT runter schicken könnten, ohne dabei gesehen zu werden.

    Diskretion und vor allem nicht Entdeckt werden sind Essenziell bei dieser Mission. "


    Chia fragte sich ob Sie noch was vergessen hatte und schaute dabei immer noch Jackson an, ob dieser Einwände hat oder Sie etwas vergessen hatte.