=/\= Starfleet News Network =/\=

  • Starfleet News Network / Federation News Network

    News_Network.png

    Seit 2152 News rund um die Föderation und die Sternenflotte



    Das SNN/FNN Thema wird für die Vorbereitung auf Handlungsstränge, relevantes und interessantes wieder aufgegriffen. Wer Lust hat Beiträge zu schreiben kann ich bei der Rollenspielleitung melden.

  • Ein schlaksiger älterer Mann tritt mit einem feinsten Zahnpastalächeln vor die Kameras der FNN und wartet das er mit sprechen beginnen kann. Den Anzug noch einmal richtend und den Text auf dem Teleprompter kurz nachlesend bekommt er das Zeichen und legt direkt, fast schön fröhlich los.


    "Herzlich Willkommen beim Federation News Network, mein Name ist Clive Garo. Die Nachrichten: Lokaler Wahlkampf auf der Erde. Alle Jahre wieder wird auf unseren Kolonien und auf den Kernwelten der Föderation das Lokalparlament gewählt. Dieses Jahr wählen Trill, Gault, Archer IV und die Erde ihre Parlamente. Unsere Zuschauer blicken gespannt auf den Wahlkampf der jeweiligen Partien. Neuste Umfragen auf der Erde verheißen einen spannenden Wahlkampf und knappe Ergebnisse, so verlieren die Demokraten derzeit an Zuspruch während die liberalen und konservativen ebenso wie die neue Rechte an Zuspruch gewinnen.


    Kommen wir nun zu dem schlimmen Shuttleunfall in New York..."


    Als er fertig war sagte er noch "Herzlichen Dank fürs einschalte bis zum nächsten mal, ihr Clive Garo" und er Herr verschwand von den Bildschirmen

  • Der übliche Ton der SNN/FNN Nachrichten ist zu hören und und der Chefmoderator der Nachrichten lächelte in die Kamera des Studios. Der Anzug des Mannes sitzt, wie die Frisur perfekt und liest die ersten Nachrichten vor.


    "Herzlich Willkommen beim Federation News Network, mein Name ist Clive Garo." Er macht eine kurze pause und legt dann direkt los "Während auf den Planeten Trill, Gault und Acher IV bereits letzte Woche gewählt wurde steht die Wahl des Lokalparlamentes auf der Erde kurz bevor. Meinungsforschungsinstitute sind sich uneins über die möglichen Ergebnisse, die Mehrheit der Umfragen und Analysen sehen die Demokraten, trotz Verlusten weiter vorne und prognostizieren einen knappen Wahlsieg. Während die alteingesessenen Partein weiter einen gemächlichen Wahlkampf führen wird die neue Rechte, vertreten durch Debbie McSloughter zunehmend aggressiver um Wählerstimmen an sich zu binden. Im Zuge der bevorstehenden Wahlen zeigen wir ihnen nun die Wahlwerbung der jeweiligen Partein"


    Die Zuschauer bekommen jeweils einen Wahlwerbespot der Partein zu sehen. Die Inhalte der etablierten Partein überschneiden sich leicht und erinnern an Wahlwerbung aus dem 21 Jahrhundert. Die Wahlwerbung der neuen Rechten zeigt eine Reihe von Interviews. In einem Interview berichtet ein Farmer wie er alles verlor weil die Föderation ihr Saatgut und Getreide von überall herholt und viele der anderen Welten bevorzugt werden würden. Immer mehr Menschen würden herkömmliches Kochen bevorzugen, aber gibt es denn noch genügend Lebensmittel die heimisch Produziert würden? Nein meint der Farmer und läuft rot an. In einem anderen Interview beschwert sich eine Frau das immer mehr Regeln und Gesetze durch die Föderation beschlossen werden die vollkommen unnötig sein und dass das Bürokratiemonster endlich gerupft werden müsste. Und so weiter, und so weiter...


    "Wir sind gespannt wie die Wahl in wenigen Tagen ausgehen wird... Neuseeland: In Neuseeland ist es einem Team von Wissenschaftlern und Ornithologen gelungen die Wekaralle wieder anzusiedeln. Mehrere hundert Vögel wurden am gestrigen Nachmittag gelungen den Nachweis zu erbringen. Sehen sie nun einen Beitrag von Sandra Miller..."


    Wenig später sind die Nachrichten auch schon vorbei und der Mann bedankt sich noch einmal ehe es mit dem regulären Programm weitergeht

  • "Herzlich Willkommen bei Federation News Network, mein Name ist Clive Garo" Der Ankerman des Netzwerkes schaut in die Kamera und lächelt sachte "Der Wahlkampf auf der Erde spitzt sich zu, mehrere Parteien attackieren die neue Rechte für die Wahlwerbung gegen die Sternenflotte." Er sieht dem Zuschauer gefühlt direkt in die Augen "Debbie McSloughter führte in einem Interview mit einem Parteinahen Medium aus dass sie bei einer Veranstaltung auf der Sternenbasis 249, im Regulus-Sekor angegriffen wurden. Angeblich war der Stationskommandant, ein Trill..." Es wird ein Bild gezeigt wie Pete Farrell (sein Gesicht ist recht ungenügend verpixelt) sich der Frau nähert um sie zu behandeln "...stark betrunken sowie ungehobelt und hochgradig Arrogant"


    Es folgt eine kleine Pause "...McSloughter prangert die Politik der Sternenflotte an und führt den Stationskommandanten als Beispiel für die Verdrängung der Menschen in der Sternenflotte an. Hören sie einen Teil des Interviews"


    Eine Aufnahme aus dem Interview wird gezeigt. Die Frau sitzt bieder gekleidet in einem Cafe und sieht so unschuldig wie möglich in die Kamera "...Sie können es sich nicht vorstellen, es war grausam. Wir waren noch nicht ganz auf der Station da wurde ein Anschlag auf unser Leben verübt und das mit mit dem Wissen dieses schrecklichen Trill´s und er unternahm so gut wie gar nichts um uns zu schützen! Erst als wir schwer verletzt waren kam die Sternenflotte. Der Trill kommandierte uns herum als seien wir Vieh! Stellen sie sich das mal vor Sandra! Außerdem hatte er eine Alkoholfahne und so etwas leitet eine wichtige Sternenflotteneinrichtung? Ich sage ihnen etwas, wir werden dafür sorgen dass dort wieder ein Mensch sitzt der sich benehmen kann und die Vorherrschaft der Außerweltlichen werden wir beenden!"


    Das Bild geht wieder auf den FNN Moderator "Debby McSloughter. Wir haben versucht die Angaben zu Prüfen und konnten Feststellen dass es tatsächlich mehrere Explosionen auf der Sternenbasis 249 gab, ob diese im Zusammenhang mit dem Besuch von Debbie McSloughter stehen ist laut Sternenflotte nicht verifiziert. Flottenadmiral Danaher versichterte uns gegenüber dass es sich bei den Explosionen lediglich um einen bedauerlichen Unfall handele und es mehrere Verletzte der technischen Abteilung gegeben hätte. "


    Wieder machte Clive eine kleine Pause "Weiter konnten wir feststellen dass der Kommandant der Station kein Trill, sondern der recht junge El Aurianer Captain Hamion Edin ist, hören sie den Kommandanten der Station"


    Hamion wird in seinem Büro gezeigt wie er in eine Kamera spricht "Dieser bedauerliche Vorfall ist nichts anderes als ein Unfall, mein Erster Offizier Commander Farrell hat vollkommen korrekt und nach Vorschrift gehandelt, außerdem war er nicht betrunken und zog auch keine Fahne hinter sich her, wie eine interne Untersuchung gezeigt hat."


    Clive sah dann wieder zu dem Publikum "Captain Edin von der Sternenbasis 249... Das waren die Nachrichten der FNN, herzlichen Dank fürs Einschalten und bis zum nächten mal, Ihr Clive Garo"

  • "Herzlich willkommen bei Federation News Network, mein Name ist Clive Garo" Ernst sieht der Ankerman des Netzwerkes in die Kamera und sieht auf seinen Text "Die Lokalwahlen auf der Erde sind beendet, die Bürger haben ihre Stimmen abgeben und die Wahllokale sind geschlossen" Er machte eine Bedeutungsschwere Pause und fängt an die Ergebnisse zu verlesen "Die Demokratische Partei der Erde erhält 12% der Stimmen und verliert damit die meisten Wähler. Die Konservativen erhielt 10% der Stimmen und die Liberalen liegen mit 6% weit unter den Erwartungen und Prognosen. Die neue Rechte erhält 60% aller Stimmen und wird die künftige Lokalregierung stellen. Alle anderen Parteien haben den Sprung ins Parlament nicht geschafft. "


    "Direkt nach dem Wahlergebnis sprachen wir mit der künftigen Präsidentin Debbie McSloughter. Miss McSloughter herzlichen Glückwunsch zu gewonnen Wahl" "Danke Clive, wir freuen uns sehr über das Vertrauen der Wähler und werden den Regierungsauftrag selbstverständlich annehmen und so schnell wie möglich mit unserer Arbeit beginnen"


    Der Moderator nickte leicht und fuhr dann fort "Debbie McSlougter. Wie üblich wird der derzeitige Vorsitzende der Lokalregierung am morgigen Tag seine Amtsgeschäfte an die neue Regierung abtreten. Es wird erwartet dass es keine lange Übergangszeit geben wird."


    "Ihr Clive Garo, FNN"

  • Das FNN/SNN Logo erscheint auf den Bildschirmen, ein roter Balken ist darunter zu sehen mit der Aufschrift "Sondersendung". Der Chefmoderator und Reporter Clive Garo erscheint auf den Terminals "Willkommen zur Sondersendung über die aktuelle Lage auf der Erde." Er schaute kurz auf ein Padd und dann wieder in die Kamera, er wirkt ernst und holt leicht Luft.


    "Nachdem Präsidentin McSloughter vor wenigen Stunden die Amtsgeschäfte der lokalen Regierung übernommen hatte kam es in unzähligen Städten zu gewalttätigen Demonstrationen gegen die neue Lokalregierung. In Paris, New York und Berlin wurden Shuttles und Häuser beschädigt. Mehr als 300 Festnahmen durch die Sternenflotten Sicherheit wurden gezählt." Er machte eine kleine Pause "Präsidentin McSloughter kündigte unterdessen einen harten und unnachgiebigen Kurs gegen die linken Randalierer an. Als erste Sofortmaßnahme genehmigte sie die Entstehung einer sogenannter Bürgerwehr, die derartige Proteste verhindern sollte. In einem Statement sagte sie"


    Debbie McSlougter tauchte auf den Bildschirmen auf "Diese Krawalle resultieren aus der Politik der Vereinten Föderation der Planeten! Zulange schon wurde unsere Gesellschaft von außerweltlichen unterwandert und zulange haben sich unsere Bürger von den fremdartigen Ideologien der Fremden anstecken lassen. Solange Präsident Valin und Admiral Danaher diese Leute gewähren lassen wird es mit unserer schönen Erde Berg ab gehen!. Allerdings können wir mit stolz berichten das bereits tausende Außerweltliche die Erde verlassen haben und die Zahl derer die wieder in ihre Heimat fliegen stetig steigt!"


    Clive wird wieder eingeblendet "Präsidentin McSlougter meine Damen und Herren. Hiermit endet unsere Sondersendung, wir werden weiter über den Verlauf und die aktuelle Lage auf der Erde berichten" 

  • Das FNN/SNN Logo erscheint auf den Bildschirmen, ein roter Balken ist darunter zu sehen mit der Aufschrift "Sondersendung". Der Chefmoderator und Reporter Clive Garo erscheint auf den Terminals "Willkommen zur Sondersendung über die aktuelle Lage auf der Erde." Er schaute kurz auf ein Padd und dann wieder in die Kamera, er wirkt ernst und holt leicht Luft.


    "Die Lage auf der Erde spitzt sich weiterhin zu. Überall auf dem Planeten formieren sich Gruppen aus Demonstranten und Gegendemonstranten. Gestern 12 Uhr Ortszeit wurde ein Mob aus Demonstranten in Paris von unbekannten attackiert und angegriffen es gab 12 verletzte. Die Sternenflotten Sicherheit ist mit der Menge an übergriffen überfordert und forderte inzwischen Hilfe von Schiffen und der an der Erde angrenzenden Sternenbais 1 an um das Sicherheitspersonal auf der Erde aufzustocken." 

    Clive schaute kurz auf sein Padd "So eben bekommen wir die Meldung rein das eine Gruppe Menschen versucht hat die private Unterkunft von Fleet Admiral Danaher zu stürmen und die Herausgabe des Oberkommandierenden und seiner Außerweltlichfreundlichen Familie forderten. Nur dem beherzten eingreifen der dort abgestellten Sicherheitsoffiziere ist es zu verdanken dass diese Gruppe keinen Erfolg erzielen konnte. Aus internen Quellen geht hervor das Admiral Danaher seine Familie inzwischen von der Erde geschafft hat aber selbst vor Ort bleiben wird. Hören wir nun Fleet Admiral Dave Danaher"


    Der Admiral steht in seinem Büro und wirkt ruhig "Die Föderation wird nicht zurückweichen und diesen Randalierern den Boden überlassen. Wir werden entschieden gegen alle Aktionen vorgehen die laut Gesetz strafbar sind und diese Strafrechtlich verfolgen. Bereits seit Jahrhunderten steht die Vereinte Föderation der Planeten für Offenheit allen Völkern gegenüber unsere Werte werden wir nicht fallen lassen, weil es jemand, wie auch immer von uns fordert! Präsident Valin und ich haben entschieden dass wir die Präsenz der Sicherheit auf der Erde erhöhen werden um die Sicherheit der Bürgerinnen und Bürger gewährleisten zu können"


    "Lokalpräsidentin McSloughter kommentiert diese Entscheidung kurze Zeit später" Das Bild wechselte wieder und zeigt die adrett gekleidete Frau. Debbies Augen glänzen erfreut und ganz kann sie nicht verstecken dass sie das alles Amüsiert "Nun Clive. Die Krawalle sind ein Hausgemachtes Problem der Föderation. Die Bürger haben einfach die Nase voll davon das ein jeder hier her kommt und die Ressourcen der Erde für sich nutzt. Erth first! Wir werden diese Herangehensweise ändern und neue Grundlagen schaffen um unserem Volk wieder die volle Kontrolle über unsere Ressourcen zu geben. Die Aufstockung der Föderationsarmee auf der Erde ist ein Zeugnis für die Unfähigkeit der Föderation und der Sternenflotte, unsere Bürgerwehr wird sich diesen Problemen annehmen können"


    Wieder ist Clive zu sehen "Was sagen sie zu berichten dass viele der Randalierer, die das Haus des Admiral angriffen und die Demonstration in Paris niederschlugen mit den Insignien der Bürgerwehr geschmückt gewesen sind?" "Das ist absurd Clive. Die Föderation manipuliert absichtlich Bilder und Videos um unsere Bewegung zu diskreditieren"


    "Meine Damen und Herren, wir können festhalten dass das folgende Material von einem unserer Reporter aufgenommen wurde und nicht durch die Hand eines Föderationsoffiziers ging" Es wird eine Aufnahme von Demonstrationen gezeigt. Ca. 50 000 Personen halten Transparente mit Aufschriften wie "Für eine offene Erde", "Gegen Rassismus", "Das ist nicht unsere Regierung!" und "Kampf gegen die Rechten" zusehen. Die Demonstranten scheinen friedlich in Richtung des Champ de Mars zu ziehen als plötzlich eine recht große Gruppe vermummter Personen auftaucht die tatsächlich Symbole der neuen Rechten und der neuen Bürgerwehr tragen und versuchen die Demonstranten zu erreichen. Einzig die Sternenflottenoffiziere in Gelb verhindern ein direktes Aufeinandertreffen. Zu sehen ist auch wie die Gruppe von rechten die Sicherheitsoffiziere angreift und immer wieder versucht durch die Reihen der Offiziere zu brechen.


    "Das war die aktuelle Sondersendung zu der Situation auf der Erde, ihr Clive Garo, SNN/FNN"

  • Das FNN/SNN Logo erscheint auf den Bildschirmen, ein roter Balken ist darunter zu sehen mit der Aufschrift "Sondersendung". Der Chefmoderator und Reporter Clive Garo erscheint auf den Terminals "Willkommen zur Sondersendung über die aktuelle Lage auf der Erde." Er schaute kurz auf ein Padd und dann wieder in die Kamera, er wirkt ernst und holt leicht Luft.


    "Nach aktuellen Berichten wird die Lage auf der Erde immer brisanter. Nachdem gestern ein Mob, bestehend aus ca 100 Personen versucht hat Fleet Admiral Dave Danaher und seiner Frau Elisabeth in Dublin habhaft zu werden konnte sie Sternenflottensicherheit 80 Personen der Gruppe verhaften und identifizieren. Admiral Danaher erstattete umgehend anzeige und verließ sein privates Haus in Dublin um in San Francisco, nahe des Sternenflotten Haupquartiers zu sein. Seine Frau Elisabeth Danaher verließ auf Grund dieses Vorfalles die Erde um bei ihrer Familie zu sein, die sich nach Medienberichten auf Betazed aufhalten soll"


    Der Reporter schaut weiter in die Kamera "Eine gemeinsame Erklärung des Oberkommandos der Sternenflotte, des Föderationsrates und des Präsidenten der Vereinten Föderation der Planeten Valin verurteilt die Geschehnisse auf der Erde und fordert die Lokalregierung der Erde dazu auf auf ihre Anhänger einzuwirken und die Situation zu entschärfen. Präsident Valin kündige an das er bei weiterem Fortschreiten Ausgangssperren verhängen wird und die Lokalregierung zur Verantwortung ziehen wird. Als Reaktion auf die anhaltenden Unruhen verstärkte die Sternenflotte die Sicherheit ihrer Einrichtungen, Admiral Danaher dazu "Wir müssen unsere Offiziere schützen! Aus diesem Grund werden Anhänger und Mitglieder der Bürgerwehr, die parallel in unseren Diensten stehen beurlaubt. Weiter wurde der Zugang zu Gebäuden der Sternenflotte beschränkt. Alle weiteren Sicherungsmaßnahmen kann ich aus taktischen Gründen nicht preisgeben"


    "Während die Sternenflotte und die Föderation entschieden für eine offene Erde eintreten tritt Lokalpräsidentin McSlougter weiter nach und fordert Präsident Valin und Admiral Danaher dazu auf sich aus den internen Angelegenheiten der Erde herauszuhalten. Gleichzeitig stellte sie bei der Sternenflotte die Anträge auf den Schiffen der OMEGA-Flotte Vorträge halten zu dürfen. Genannt wurden die U.S.S. Kopernikus, U.S.S. Pandora, U.S.S. Jules Verne, U.S.S. Revan und die Sternenbasis 249. Admiral Hugh Decker verwies darauf dass die Schiffe und die Crews derzeit keine Kapazitäten für solche Vorträge hätten und die Sicherheit der Repräsentanten nicht ausreichend gewährleistet werden könnte und lehnte die Anträge der Lokalregierung alle ab. McSloughter kündigte an sich notfalls über diese Ablehnung hinwegzusetzen und verwies ihrerseits auf die Meinungsfreiheit.


    Clive machte eine kleine Pause "Peking. Nachdem eine andorianische Reisegruppe die Verbotene Stadt besuchte wurde sie von einheimischen Mit Flaschen und Steinen beworfen. Die Reisegruppe konnte durch das beherzte Eingreifen ihres Reisegruppenführes in Sicherheit gebracht werden, es gab zum Glück keine verletzten.


    Und so verlas Clive einige der vielen Zwischenfälle wo die Bürgerwehr überall auf der Erde außerweltliche angriff. Bis auf ein paar leichte Verletzungen ist niemand zu schaden gekommen.


    "Das war die aktuelle Sondersendung zu der Situation auf der Erde, ihr Clive Garo, SNN/FNN"

  • Breaking-News-Logo.png


    Clive Garo erscheint auf den Monitoren und wirkt sichtlich angespannt "Eilmeldung. Die Lokalpräsidentin der Erde erklärt austritt der Erde aus der Vereinten Föderation der Planeten" Er macht eine kurze Pause und holt leicht Luft.


    "Vor wenigen Minuten sprach Lokalpräsidentin Debbie McSlougter vor Pressevertretern der Föderation" Debbie McSlougter, wird eingeblendet "Wir nehmen die Willkür der Föderation nicht länger hin! Wir Lassen uns nicht länger vorschreiben wie wir zu Leben und zu Agieren haben! Darum wird die Erde aus der Vereinten Föderation der Planeten austreten und sich nur noch um sich selbst kümmern! Als ersten Schritt darf ich ihnen die Earth Defence Force präsentieren, ein Zusammenschluss loyaler Menschen die die Sternenflotte verlassen haben um nun unsere Sicherheit zu garantieren. Weiter bekommt die Föderation, samt ihrer Schergen der Sternenflotte 14 Tage Zeit die Erde zu verlassen und alle ihre Außerweltlichen Freunde mitzunehmen. Wir rufen alle loyalen Menschen dazu auf zu uns zurückzukehren und zusammen mit uns die Zukunft der Erde und der Menschheit neu gestalten"


    Clive wird wieder eingeblendet "Prasident Valin lässt nach angaben seines Büros gerade die rechtlichen Grundlagen eines Austrittes prüfen und ist zuversichtlich dass ein Austritt der Erde aus der UFP nicht rechtens ist. Fleet Admiral Dave Danaher ist für ein Statement nicht zu erreichen. Wir halten sie auf dem laufenden. Ihr Clive Garo, SNN/SNN"

  • Das FNN/SNN Logo erscheint auf den Bildschirmen. Der Chefmoderator und Reporter Clive Garo erscheint auf den Terminals "Willkommen zur Sondersendung über die aktuelle Lage auf der Erde." Nach wenigen Sekunden fängt Clive an zu sprechen.


    "Die neue Lokalriegierung der Erde drängt weiter auf das sofortige abziehen der Vereinten Föderation der Planeten und schreckt vor keinen Mitteln zurück. Am gestrigen Tag versuchte eine Gruppe aus 400 Personen das Akademiepersonal sowie Studenten nicht auf das Gelände der Sternenflotten Akademie in San Francisco kommen zu lassen. Erst die bei gerufenen Unterstützungskräfte konnten den Aufstand beenden, es gab 60 Festnahmen. Die Sternenflotte erhöhte noch einmal die Präsenz von Sicherheitskräften in und bei den Einrichtungen der Sternenflotte und Föderation"


    "Während die neue Rechte ihren harten Kurs weiter fährt formiert sich innerhalb der Bevölkerung Widerstand gegen die Politik und das Vorgehen der Lokalregierung. In Dublin und Paris demonstrierten hunderttausende friedlich gegen die neue Regierung. Präsident Varis Palin begrüßte die Demonstrationen und lies verlautbaren dass das Volk der Erde gegen eine mögliche Unterdrückung der Lokalregierung aufstehen müsse. Inzwischen ist in allen größeren Städten der Erde zu sehen wie die Menschen Flagge gegen die neue Regierung zeigen und die Stimme erheben" Es werden Aufnahmen eingeblendet die zeigen wie die Menschen demonstrieren und laut ihren Unmut über die neue Regierung kundtun. An den Hauswänden und öffentlichen Plätzen sind Plakate zu gehen die für die Offenheit und die Föderation werben. "Die Sternenflotte kündigte an verschiedene Projekte für Demokratie und Offenheit zu fördern, so wurde auf dem ehemaligen Schiff der Omega-Flotte U.S.S. Kyushu ein Fest der Begegnung gefeiert zu dem alle eingeladen waren. Tausende Menschen und Außerweltliche nahmen an der Veranstaltung für Frieden und Kooperation teil. Fleet Admiral Danaher sagte dazu Wir müssen ein Zeichen gegen Fremdenhass setzen! Die Geschichte der Erde und vieler anderer Völker zeigt dass die Uhren rückwärts laufen sobald Regierungen damit beginnen andersartige zu entfernen und sich zu Isolieren. Die Aufgabe der Föderation und der Sternenflotte ist es Offenheit nicht nur zu predigen, sondern zu vollziehen. Darum freuen wir uns sehr ihnen mitteilen zu können dass der Anteil von gemischten Spezies auf unseren Schiffen stetig steigt. Seit jeher unterstützt die Sternenflotte Projekte die dass zusammenleben und den Frieden unterstützen und wir werden unsere Bemühungen dahingehend intensivieren"


    "Das war Admiral Danaher, auf der U.S.S. Kyushu. Wir halten sie auf dem laufenden. Ihr Clive Garo, SNN/FNN"


  • Breaking-News-Logo.png


    Clive Garo erscheint auf den Monitoren und wirkt sichtlich angespannt "Eilmeldung. Anschläge auf den Präsidenten der Vereinten Föderation der Planeten" Er macht eine kurze Pause und holt leicht Luft.


    "Heute kam es in Paris zu mehreren Anschlägen auf den Präsidenten der Vereinten Föderation der Planeten. Präsident Varis Palin hat beide Anschläge überlebt und befindet sich derzeit auf der U.S.S. Revan, die im Orbit um die Erde kreist."


    Clive macht eine kurze Pause und setzt dann erneut zum Sprechen an "Heute kam es gegen Mittag zu zwei Anschlägen auf Präsident Varis, unbekannte haben das Dienstshuttle des Präsidenten mit einer Bombe versehen, welche aktiviert werden sollte wenn der Präsident im Shuttle sitzt. Zum Glück löste die Bombe viel zu früh aus. Aus Sicherheitskreisen heißt es dass der Präsident Glück hatte, wäre die Bombe besser justiert gewesen wäre der Präsident vermutlich ums Leben gekommen. Der zweite Anschlag ereignetet sich kurze Zeit später im Hôpital Lariboisière in Paris als 2 unbekannte Täter versuchten zum Präsidenten zu gelangen. Die Täter verletzten 2 Schwestern und einen Arzt lebensgefährlich und wurden von der Sternenflotten Sicherheit gefangengenommen. Weitere Erkenntnisse über mögliche Hintergründe der Tat liegen zur Zeit laut der Sternenflotte und den anderen offiziellen Stellen nicht vor. Präsident Varis wurde inzwischen aus Sicherheitsgründen zur U.S.S. Revan, dem Flaggschiff der Omega-Flotte gebracht"


    Wir halten sie auf dem laufenden. Ihr Clive Garo, SNN/SNN"

  • Breaking-News-Logo.png


    Clive Garo erscheint auf den Monitoren und wirkt sichtlich angespannt "Eilmeldung. Weitere Anschläge auf der Erde" Er macht eine kurze Pause und holt leicht Luft.


    "Nach den gestrigen Anschlägen auf den Präsidenten der Föderation kam es auf der Erde zu erneuten Anschlägen. Insgesamt wurden 12 Anschläge auf die Sternenflotte, die Föderation und Sozialeinrichtungen verübt "


    Clive macht eine kurze Pause und setzt dann erneut zum Sprechen an "Paris. Nach den gestrigen schweren Anschlägen auf unsern Präsidenten Varis wurden am frühen Morgen weitere Anschläge verübt, bei denen nach aktuellen Zahlen 260 Personen getötet wurden. Der Schlimmste Anschlag wurde im Akademiegarten der Sternenflottenakademie in San Francisco verübt. Die Sternenflotte reagierte auf die anhaltende Bedrohungslage und beschloss die Akademie vorerst zu schließen und die Kadetten auf der Sternenflottenakademie Vulkan weiter auszubilden. Weitere Anschläge ereigneten sich an den Botschaften der Andorianer, Betazeds und Trill."

    Der Reporter sah in seinen Monitor und sprach dann weiter "Selbst vor Zivilen und Sozialen Einrichtungen machte die Anschlagswelle keinen Bogen. Mehrere Sozialeinrichtungen, wie die Villa Kunterbunt, die Malteser Hauptgeschäftsstelle und das Hauptquartier der Ärzte ohne Grenzen wurden auf Grund ihrer Zusammenarbeit mit der Föderation angegriffen. Bislang konnte ein Teil der Täter identifiziert werden. Laut Sicherheitsbehörden handelt es sich um einen extremen Flügel der neuen Rechten Bürgerwehr. Admiral Danaher und Präsident Varis verurteilten die Anschläge aufs schärfste und kritisierten Debbie McSlougter für ihr vorgehen. Hören sie Präsident Varis: Miss McSlougter hat durch ihre anhaltenden Provokationen und Aufstachelungen diese Bestie geweckt. Solange die Lokalregierung sich nicht entschieden gegen diese feigen Anschläge stellt werden wir jegliche Verhandlungen einstellen und mit aller uns zur Verfügung stehender Kraft gegen unsere Gegner vorgehen und die Bevölkerung schützen"


    Clive war wieder zu sehen "Die Sternenflotte hat ihre Präsenz auf den Straßen der Erde nach den Anschlägen deutlich erhöht. Vor allen wichtigen Gebäuden der Föderation und der Flotte haben nun mehrere Sicherheitsposten Stellung bezogen und führen Kontrollen durch. Die Situation auf der Erde wird mehr und mehr unhaltbar, wir halten sie auf dem laufenden. Ihr Clive Garo, SNN/SNN"

  • Das FNN/SNN Logo erscheint auf den Bildschirmen. Der Chefmoderator und Reporter Clive Garo erscheint auf den Terminals "Willkommen zur Sendung über die aktuelle Lage auf der Erde." Nach wenigen Sekunden fängt Clive an zu sprechen.



    "Die neue Lokalriegierung der Erde drängt weiter auf das sofortige abziehen der Vereinten Föderation der Planeten und schiebt die Schuld für die Anschläge auf Föderation."


    Eine Kurze pause entstand "Während die Föderation zusammen mit der Sternenflotte alle Hände voll zu hat um den Opfern der Anschläge zu helfen und aufzuräumen versammelten sich heute morgen hunderttausende Menschen auf öffentlichen Plätzen um den Verletzten und Toten zu gedenken. Überall auf der Erde werden Blumen niedergelegt und Kerzen für die Opfer angezündet. Die Sternenflotte versucht indes die Plätze zu sichern und die Bevölkerung vor weiteren Anschlägen zu schützen. Immer mehr macht ein Gerücht die Runde dass die Föderation zum Schutz ihrer Mitglieder einen vorläufigen Abzug von der Erde in Erwägung zieht um weitere Schritte gegen die Lokalregierung einzuleiten. Weder das Büro des Präsidenten, noch das Büro des Sternenflotten Hauptquartiers wollten sich zu diesem Gerücht äußern."


    Er sah kurz auf sein Padd, was vor ihm lag "New York, eine Gruppe Menschen bildete vor einem andoriansichen Restaurant eine Menschenkette um den Inhaber und dessen Familie vor den Übergriffen einer kleinen Gruppe Bürgerwehrangehöriger zu schützen. Dieses Bild zeigt sich immer deutlicher auf der Erde ab. Immer mehr Menschen solidarisieren sich mit ihren außerweltlichen Mitbürgern und Schützen diese soweit es möglich ist. In allen großen Städten des Planeten bilden sich Gruppen die verängstigten Familien helfen und für diese Einkäufe und Wege erledigen. Wir finden diese Courage sehr vorbildhaft!"

    "Wir halten sie auf dem laufenden. Ihr Clive Garo, SNN/FNN"


  • Das FNN/SNN Logo erscheint auf den Bildschirmen. Der Chefmoderator und Reporter Clive Garo erscheint auf den Terminals "Willkommen zur Sendung über die aktuelle Lage auf der Erde." Nach wenigen Sekunden fängt Clive an zu sprechen.



    "Die neue Lokalregierung der Erde hat ihr Ziel erreicht. Soeben gab Präsident Varis Palin bekannt dass die Föderation die Erde verlässt und mit ihr die Sternenflotte"



    Eine Kurze pause entstand "Der Schreck in und die Angst in der Bevölkerung der Erde sitzen Tief als Präsident Varis den Rückzug verlautbaren lässt. Wie er sagt könnte die Föderation nicht mehr die Sicherheit der Mitarbeiter, Angehörigen und Sternenflotte gewährleisten. Die Lokalregierung hingegen fordert indes alle Menschen der Föderation und der Sternenflotte auf zu bleiben und ihre Arbeit für die Menschheit fortzusetzen. So haben bisher gute 40% der Menschen im Föderationdienst auf der Erde gekündigt um die Strukturen weiter aufrecht erhalten zu können. Hören wir Samantha Ridwell, die Tochter des ehemaligen Akademieleiters Almanzo Ridwell" Eine junge Frau, mitte 20 erscheint, sie trägt eine gelbe Uniform "viele meiner Kollegen sind wie ich der Meinung dass der Abzug der Föderation und der Sternenflotte falsch ist! Wir glauben nicht an die rechte Bewegung, möchten aber weiterhin die Bürger der Erde schützen. So haben wir ein Angebot der neuen Regierung angenommen um weiter im Polizei und Sicherheitsdienst tätig zu sein" Clive kam wieder ins Bild "Der Abzug der Föderation schlägt große wellen, Insider des Föderationsrats sprechen von einem Streit zwischen dem Präsidenten Varis Palin und Admiral Dave Danaher, der den Abzug nicht gut heißt."


    "Wir halten sie auf dem laufenden. Ihr Clive Garo, SNN/FNN"

  • Breaking-News-Logo.png

    Wieder erscheint Clive Garo auf den Monitoren "Sondermeldung! Die Föderation hat die Erde verlassen. Fleet Admiral Danaher im Schauprozess verurteilt"


    "Paris, Erde. Gestern Nachmittag verließen die letzten Föderationsmitarbeiter die Erde. Alle wichtigen Gebäude wurden versiegelt und geschlossen. Entgegen aller Vermutung lies die Föderation einen Teil des Computersystems der Erde bestehen, so das zum Beispiel Lebensmittelreplikatoren, Schulen und die Justiz weiter arbeiten können. Lediglich der Zugang zu Informationen, Waffen, Schiffen und der Föderationsdatenbanken wurde abgeschaltet. Das neue improvisierte Hauptquartier der Föderation und der Sternenflotte befindet sich nun uf Vulkan." Clive atmete kurz durch "Kaum waren die Föderation und die Sternenflotte von der Erde verschwunden meldete Regierungschefin McSlougter dass teile der Sternenflotten Sicherheit auf der Erde geblieben und nun im Dienst der Erde stehen um die Sicherheit weiter aufrecht erhalten zu können. Selbst in Föderationkreisen geht man davon aus das weniger als die Hälfte des UFP-Personals die Erde verlassen hat und dort weiter Arbeitet. Präsident Varis verwehrt sich gegen die Stimmen die jetzt laut Verräter in Richtung dieser Personen schreien und meint dazu" Der Föderationspräsident wird eingeblendet "Die, die da bleiben verdienen unseren Respekt! Die meisten bleiben um die zivilen Kräfte auf der Erde nicht im Stich zu lassen, wir haben sehr genau registriert wer aus humanitären Gründen blieb oder wer sich der Sache der neuen Regierung verpflichtet fühlte" und er wird wieder ausgeblendet.


    "Fast zur selben Zeit wurden Bilder veröffentlicht bei denen Fleet Admiral Dave Danaher in einem Schauprozess auf dem Champ de Mars verurteilt wurde. Wie McSlougter und Konsorten dem Admiral habhaft werden konnte ist unklar. Admiral Danaher wurde von der neuen Regierung und vermutlich unabhängigen Richtern zu 30 Jahren Haft in der Strafkolonie Neuseeland verteilt. In der Urteilsspechung wurde erläutert dass dem Admiral verbrechen gegen die Souveränität der Menschheit vorgeworfenen wurde. Die Richter wurden nicht müde zu erwähnen wie schädlich und schändlich das Verhalten des Admirals während seiner Zeit als Oberkommandierender war. Weiter wurde ausgeführt das es weitere Haftbefehle gegen alle Mitglieder des Föderationsrates, des Oberkommandos der Sternenflotte sowie teilen der Sternenflotte selbst gibt. Eine vollständige Liste mit angeklagten gibt es in unserem Netzwerk, sie umfasst mehr als 4700 Personen, darunter auch die bekannten Schiffscaptains der Omega-Flotte Minako Chia und Kyle Tayler "


    "Das waren die Sondermeldungen, wir halten sie weiter auf dem laufenden, ihr Clive Garo"

  • Breaking-News-Logo.png

    Nach einiger Zeit erscheint Clive Garo wieder auf den Monitoren "Sondermeldung. Admiral Danaher wurde befreit. Die Sternenflotte prüft mögliche Schritte gegen die Regierung der Erde"


    "Paris, Erde. Admiral Danaher konnte durch die Crew der U.S.S. Pandora aus einem Gefängnis nahe Paris befreit werden. Aus Regierungskreisen der Erde wurde Kritik an dem Vorgehen der Sternenflotte und der Vereinten Föderation der Planten laut. Regierungsprecher Miller betonte in seiner Pressekonferenz dass das Vorgehen der Föderation einen kriegerischer Akt gegen die neue Erde darstelle und man gegen jegliche Aggression vorgehen werde. Unterdessen wurde bekannt dass die Regierung der Erde Gefangenenlager für politisch andersdenkende eingerichtet hat. Nach unteren Informationen sind die wenigsten verurteilt und erhalten von der Regierung keinerlei Information über mögliche Vergehen. Admiral Danaher dazu"


    "Ihre Informationen sind korrekt. Ich konnte selbst mit vielen der Inhaftierten sprechen und mir ein Bild der Lage vor Ort machen. Die rechte Regierung hat Familien auseinandergerissen und benutzt einen Teil der Gefangenen für Zwangsarbeiten. Warum die Leute dort sind wissen die wenigsten. Oft wurde mir berichtet dass sie nachts aus ihren Betten gezerrt und in die Lager gebracht wurden, niemand spricht mit ihnen. Die Föderation wird eine entsprechende Reaktion vorbereiten"


    Clive wird wieder eingeblendet "Danke Admiral Danaher. Dieses Gespräch wurde vor der Sendung aufgezeichnet." Eine kleine Pause tritt ein "Dublin, Erde. Der Widerstand bekennt sich zu Anschlag auf Gebäude der Regionalverwaltung. Gestern teilte der Widerstand über soziale Medien mit das man für die Explosion des Hauptsitzes der Regionalregierung England verantwortlich ist. Bei dem genannten Anschlag, welcher zu Sternzeit 811001.00 verübt wurde, wurde das Gebäude durch Sprengstoff zerstört und ein Nachtwächter leicht verletzt. Weiterhin vermeldet der Widerstand weiter wachsende Mitgliederzahlen"


    "Erde. Die Demonstrationen gegen die rechte Regierung werden, trotz der Gefahren verhaftet zu werden immer größer. Am gestrigen Donnerstag fand die bisher größte gemeinsame Demo statt. In mehreren Städten der Erde fanden sich insgesamt mehr als 45 Millionen Menschen ein um aktiv gegen die Regierung vorzugehen. In mehreren Städten wie Washington DC, London, Teheran und Frankfurt/Main zerschlugen die örtlichen Sicherheitskräfte die Demos gewaltsam. Eine Zahl über verletzte liegt uns nicht vor, allerdings berichten beobachtet über relativ viele verletzte.


    "Das waren die Sondermeldungen, wir halten sie weiter auf dem laufenden, ihr Clive Garo"

  • Breaking-News-Logo.png

    Clive Garo erscheint auf den Monitoren "Die Erde ist wieder Teil der Föderation!"


    "Erde. Föderationsinformationen konnte die Erde zur Sternzeit 811051 wieder von der Föderation übernommen werden. Hören wir dazu live Dave Danaher und den Präsidenten der Vereinten Föderation der Planeten in der Pressekonferenz"


    "Meine Damen und Herren, ich darf offiziell Verkünden dass die Erde wieder ein Teil der Föderationsfamlie ist. In einer äußerst schwierigen Aktion haben verschiedene Teams in den letzten Monaten beweise gesucht, und gefunden die beweisen dass die Wahl auf der Erde manipuliert wurde. Das oberste Interstellare Gericht hat vor 24 Stunden alle beweise gesichtet und zusammen mit Vertretern der Klingonen und Romulaner ausgewertet . Wir sind auf Grund der uns vorliegenden Beweise nun aktiv geworden um unsere Bürger, unseren Planeten wieder zu befreien."


    Der Präsident schaut zu Dave Danaher und nickt, dieser lächelt leicht in die Kamera "Mehrere Teams der Sternenflotte und der SIA befanden sich in den letzten Wochen auf der Erde und konnten mit eigenen Augen die Gräueltaten der rechten Regierung sehen, dokumentieren und beweise für eine große Wahlmanipulation finden. In den letzten Monaten wurden unschuldige Bürger verhaftet, interniert, gefoltert und mehr als unwürdig behandelt. Dank der Bemühungen unserer Diplomaten und nicht zu Letzt dank des Einsatzes der Crew von der U.S.S. Kopernikus, U.S.S. Pandora und der Sternenbasis 249 konnten wir alle nötigen beweise finden um die Regierung zu stoppen. Zusammen mit der SIA konnten wir die Verteidigungsanlagen des Planeten deaktivieren und uns das erbeutete Flaggschiff der rechten Regierung wieder holen und weitestgehend ohne Verluste unseren Planeten befreien und wieder zurückholen. "


    "Danke Admiral. Aktuell durchkämmen Sternenflottenkräfte die Erde nach Tätern und Verbrechern um diese in Gewahrsam zunehmen. Wir werden, anders als die rechten jedem einen fairen Prozess zukommen lassen. Weiter laufen derzeit die Vorbereitungen die Föderationsstruckturen so schnell wie möglich wieder auf die Erde zu verlegen. Dafür wurden bereits sämtliche Föderations und Sternenflotteneinrichtungen auf der Erde freigeben."


    Er atmete durch als im Hintergrund mehrere kleine Aufnahmen zusehen waren. Die erste Aufnahme zeigte McSlougter im Hochzeitskleid, die von Sicherheitsoffizieren verhaftet und abgeführt wurde. Die zweite Aufnahme zeigte verschiedene Menschengruppen auf der Erde die aus der Gefangenschaft befreit wurden. Die Kamera zeigt auf Präsident Valin, der sichtlich ernst wird.


    "Priorität vor allem anderem haben jetzt natürlich unsere Hilfsmissionen. Wir haben viele Personen vorgefunden denen z.B. der Zugang zu Lebensmitteln verweigert wurde. Personen die Gefoltert und Misshandelt wurden." Eine Pause bevor er weiter spricht "Unsere Ärzte und Psychologen sind teilweise bereits vor Ort und auf dem Weg. Wir werden innerhalb der nächsten Stunden an allen wichtigen Orten Nahrungsmittelausgaben einrichten und weitere Maßnahmen ergreifen sofern sie indiziert sind"


    Beide Verlassen nun die Bühne und reden leise miteinander. Das Getuschel der anwesenden ist noch leise zu hören als die Livebilder wieder das Studio und Clive Garo zeigen "Das waren die Sondermeldungen, wir halten sie weiter auf dem laufenden, ihr Clive Garo"