Logbuch der Sternenbasis 249


  • Logbücher der Sternbasis 249 Omega

    Eintrag Nr. 136


    =======================================================


    =/\= Anfang der Übertragung =/\=



    Statusbericht/Logbuch der SB 249 / Nummer: 136
    Kommandierender Offizier: Cpt Hamion Edin
    Eintrag durch: Lt Pete Farrell
    Sternzeit: 714031,20




    Status des Schiffes: GRÜN
    Position des Schiffes:
    Aktueller Auftrag: Überführung einer Challenger-Klasse zum Schiffsfriedhof
    Diplomatischer Status: GRÜN
    Personalstatus: [CON], [CI], [SC] vakant



    Logbuch für die Mission vom: 09.04.2017 ( #2-04 )
    Missionsleiter: Lt Pete Farrell
    Missionsidee: Lt Pete Farrell / Cpt Hamion Edin
    Missionstyp: Einteiler



    Missionstitel: Die Cpatain-Challanger Romanze




    Teilnehmer:
    S. Armstrong alias H. Smith alias Captain Hamion Edin [KO] , Lt Pete Farrell [XO], Ens McBeth alias Lt Hutson [LMO], Ens William Rhys-Meyers[TO], LtCmdr T'Reava [CNS], Ens Planck [WO] alias LtCmdr. Biassini



    -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- --



    Gastspieler:


    Kadett Cearbh Meibeck [SO]





    Anmerkungen:
    > Kadett Meibeck absolvierte seine Testmission erfolgreich und wurde nach der Mission zum Ensign befördert und auf die Starbase als SO versetzt
    > Lt Hutson wurde nach der Mission -weil's so schön war- nochmal zum Lt befördert ;)
    > ...

    Ens. Plank ist nicht in der Besatzungsliste geführt. Bitte anpassen.

    Das Missionsdatum bitte anpassen. / 14.04.2017 gez. VAdm. Decker


    Biasini wurde als Unentschuldigt in die Akten eingetragen. / 15.04.2017 gez. VAdm. Decker


    Punkte wurden eingetragen. / 15.04.2017 gez. VAdm. Decker






    Missionsbericht:


    Die FOs begaben sich auf eine ziemlich ausgeschlachtete Challanger-Klasse, um diese auf den Schiffsfriedhof zu überführen. Der Flug wurde langsam eingeleitet, da die Trägheitsdämpfer nicht mehr vollständig funktionierten. Dennoch wurde Ens McBeth gegen ein Brückenpaneel geworfen, woraufhin dieses schief hing. Beim Geraderücken fiel das Paneel vollständig ab und gab den Blick auf eine mumifizierte Leiche mit einer Kommandouniform frei. Sofort wurde daran gearbeitet, um wen es sich bei dem Toten handelt. Ens Planck nahm Fingerabdrücke, Ens Rhys-Meyers durchforstete die Datenbank nach Vermissten und Ens McBeth und LtCmdr T'Reava untersuchten die Leiche auf den Todeszeitpunkt und die Todesart.

    Wie sich herausstellte, handelte es sich um Captain Miles Armstrong, den letzten amtierenden Captain auf dieser Challanger-Klasse. Er hatte das Schiff vor 30 Jahren ordnungsgemäß übergeben und war dann verschwunden.

    Ens Rhys-Meyers nahm Kontakt zur Ehefrau Susan Armstrong des Verstorbenen auf. Währenddessen ließ Lt Farrell die Challanger stoppen und die Leiche an Bord des Crusae-Runabouts bringen, damit die FOs gemeinsam zurück zur Starbase kehren konnten. Die Challanger wurde markiert, damit keine anderen Schiffe mit dem treibenden Objekt kollidierten. Ens McBeth und LtCmdr T'Reava fanden heraus, dass es sich bei der Mordwaffe um einen obeliskenhaften Gegenstand mit feiner Ziselierung handelte. Ens Planck erstellte ein Modell davon und Ens McBeth kam der Gegenstand sehr bekannt vor. LtCmdr T'Reava durchforstete die Datenbank nach der Mordwaffe und kam zum gleichen Zeitpunkt wie Ens McBeth darauf, dass es sich dabei um einen Kunstgegenstand handelte, der momentan auf der Starbase in einer Wanderausstellung zu sehen war.

    Als das Runabout auf der Starbase andockte, begab sich Ens Planck in sein Labor, Ens Rhys-Meyers beorderte die Beta-Crew zur Challanger-Klasse und überführte das Schiff vollends zum Friedhof.

    Kadett Meibeck bekam den Auftrag, den Besitzer des Kunstgegenstands zu ermitteln und aufzusuchen.

    Lt Farrell, Ens McBeth und LtCmdr T'Reava begaben sich zur Wanderausstellung, wo sie Kadett Meibeck wieder trafen. Dieser unterhielt sich mit Mr. H. Smith, den austellenden Künstler, während die anderen den Kunstgegenstand untersuchten und winzige Mengen Blut im Holzsockel mit dem Tricorder erscannen konnten. Ens McBeth informierte Mr. Smith, dass sie den Kunstgegenstand von der AUsstellung ins Labor bringen mussten. Dieser weigerte sich zuerst, doch als von Lt Farrell der Name Armstrong erwähnt wurde, nahm Mr. Smith die Beine in die Hand und versuchte zu flüchten. Kadett Meibeck nahm die Verfolgung auf, stellte den Künstler und brachte ihn zu Lt Farrell, Ens McBeth und LtCmdr T'Reava zurück. Der Kunstgegenstand wurde zu Ens Planck durch LtCmdr T'Reava ins Labor gebracht, Mr. Smith in die Sicherheitszentrale.






    =/\= Ende der Übertragung =/\=


    "Die Wahrheit einer Absicht ist die Tat."
    (Georg Wilhelm Friedrich Hegel)

    Dieser Beitrag wurde bereits 7 Mal editiert, zuletzt von Hugh Decker ()


  • Logbücher der Sternbasis 249 OMEGA

    Eintrag 137


    =======================================================


    =/\= Anfang der Übertragung =/\=



    Statusbericht/Logbuch der SB249 / Nummer: 137
    Kommandierender Offizier: Cpt Hamion Edin
    Eintrag durch: Lt. Jennifer Hutson
    Sternzeit: 714032.22




    Status des Schiffes: GRÜN
    Position des Schiffes: neutrale Zone
    Aktueller Auftrag: Streitschlichtung Romulaner vs. Klingonen
    Diplomatischer Status: GRÜN
    Personalstatus: [CON], [CI], [SC] vakant



    Logbuch für die Mission vom: 23.04.2017 ( #2-04 )
    Missionsleiter: Cpt Hamion Edin
    Missionsidee: Cpt Hamion Edin
    Missionstyp: Einteiler



    Missionstitel: Unliebsame Begegnungen oder Kurrioitäten Kabarett




    Teilnehmer:

    Captain Hamion Edin [KO] , Lt Pete Farrell [XO], Lt Hutson [LMO], , LtCmdr T'Reava [CNS], Ens Planck [WO] alias Keedol alias LtCmdr. Biassini, Ens. Cearbh Meibeck [SO]


    -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- --

    Ens William Rhys-Meyers[TO] (entschuldigt)
    Ens Marissa Bancroft [MO] (entschuldigt)



    Gastspieler:




    Anmerkungen:

    > ...
    > ...

      Punkte wurden eingetragen. / 28.04.2017 gez. VAdm. Decker





    Missionsbericht:



    Eigentlich hätte es ein ganz normaler diplomatischer Auftrag werden sollen, aber wie das nun mal so ist, gab es mal wieder eine Überraschung. Während die Crew sich auf den Weg zum Drei-Imperiumseck auf machte, wurden sie von Commodore Giger gerufen, der ihnen weitere Instruktionen mitteilte, diesen Auftrag betreffend. So wurde aus einer einfachen diplomatischen Mission eine Rettungsmission unterm Deckmantel einer diplomatischen und streitschlichtenden Tätigkeit.

    Die Crew bekam mitgeteilt das sich auf dem Planeten ein abgestürztes privates Schiff befindet, in dem sich 3 in Zivil gekleidete Personen befinden, die umgehend gerettet werden sollen.

    Das Team beschloss nach kurzem Briefing und Ideenaustausch, dass Cp. Edin und Lt. Farell gemeinsam ein kleines Bankett ausrichten auf dem Planeten, während der Rest der Crew unter Leitung von Lt. Hutson, sich auf die Suche nach dem abgestürzten Schiff begibt um die Insassen zu retten. Schnell wurde allerdings bekannt, dass es sich bei den drei Abgestürzten um Cmdr. Joel Danaher, Lt. Lucas Maier und eine Zivilistin namens Daisy handelte, was Lt. Hutson dazu bewegte, die Teamleitung abgeben zu wollen. Allerdings wehrte das Lt. Farrell ab und ermutigte sie dies dennoch zu tun.

    Während das Außenteam also die Suche begann und Cpt. Edin sich mit Diplomatie herumschlug, geschah, was geschehen musste. Der Beamvorgang beider Streitpateien ging aufgrund eines Nebels ganz in der Nähe schief und vor dem Außenteam erschien eine kurriose Mischung aus Romulaner und Klingone.

    So galt es plötzlich nicht nur zwei Offiziere und eine Zivilistin zu retten, sondern auch noch einen, nein sogar zwei Botschafter zu retten, die sich einen Körper teilten. Man beschloss sich erneut aufzuteilen. Lt. Farrell kümmerte sich um den Botschafter und der Rest machte sich auf die weitere Suche und wurde fündig. Doch während Cmdr. Joel Danaher, auf dem Schiff die Offizier bedrohte, ging es den anderen beiden Insassen wesentlich schlechter. Lt.Cmdr. T´Reava und Ens. Meibeck wurden somit vor die Aufgabe gestellt den aufgebrachten Cmdr. zu beruhigen der wie auch die anderen beiden Romulanisch erschien und ganz in dieser Rolle bleiben wollte. Durch zu viel Blutverlust wurde aber auch dieser bewusstlos und so konnte das Außenteam von Lt. Farrell dann auch schnell in Schlepp genommen werden und alle beteiligten "Verletzten" auf die Galileo gebracht werden.


    =/\= Ende der Übertragung =/\=


  • Logbücher der Sternbasis 249 Omega

    Eintrag 138


    =======================================================


    =/\= Anfang der Übertragung =/\=



    Statusbericht/Logbuch der Starbase / Nummer: 138
    Kommandierender Offizier: Captain Hamion Edin

    Eintrag durch: Hamion Edin

    Sternzeit:715090,07




    Status des Schiffes: GRÜN
    Position des Schiffes: Regulus-System
    Aktueller Auftrag: -
    Diplomatischer Status: [b]GRÜN
    Personalstatus: [CON] und [CI] vakant



    Logbuch für die Mission vom: 07.05.2017 ( #1-05 )
    Missionsleiter: Hamion Edin
    Missionsidee: Hamion Edin
    Missionstyp: Einteiler



    Missionstitel: The Mist



    Teilnehmer:
    Captain Hamion Edin[KO] , Lieutenant Pete Farrell [XO], Lt. Commander Avelino Biassini als Ens. Plank[WO], Ensign Marissa Bancroft [MO], Ensign Rhys-Meyers[TO], Lt. Commander T'Reava [CNS], Lieutenant Jennifer Hutson [LMO]



    -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- --
    Ensign Meibeck [SO] (entschuldigt)



    Anmerkungen:
    > ...
    > ...
    > ...

    Punkte wurden eingetragen. / 13.05.2017 gez. VAdm. Decker





    Missionsbericht:



    Nachdem die Galileo Kurs auf die Starbase 249 gesetzt hatte und damit endlich ihren letzten Auftrag abschließen wollte flog sie an dem Nebel vorbei der dafür verantwortlich war dass der romulanische und klingonische Botschafter verschmolzen wurden. Beim direkten Vorbeiflug fing der Wissenschaftler Ens. Plank und der Taktiker ungewöhnliche Werte aus dem Nebel auf.


    Man entschied sich dem nachzugehen und flog in den Nebel. Da der Nebel die Eigenschaften eines Nebels der Mutara-Klasse hatte mussten die Offiziere weitestgehend ohne Sensoren arbeiten, was sich als sehr schwer erwies. Als ein romulanisches Schiff direkt vor der Galileo auftauchte wurde nach einiger Überlegung ein Shuttle samt Außenteam bereit gemacht um sich die Situation genauer anzusehen.


    Auf dem Schiff angekommen war es erst einmal ruhig. Nur LtCmdr. T'Reava schaute sich immer wieder seltsam um. Als man wenig später eine Blutlache fand wurde das AT von einem romulaner besucht, welcher T'Reava umbringen wollte. Die Couns wurde ebenfalls ungehalten und verlor die Kontrolle über ihre Emotionen.


    Währenddessen bekamen Ensign Plank und Lt. Hutson heraus dass die Rumulaner das Mineral Trellium-D gesammelt hatten, was die Reaktionen erklären würde. Als eine Gruppe von über 100 Angreifer sich auf das AT zu bewegte und die Selbstzerstörung aktiviert wurde Verlies man das Schiff.





    =/\= Ende der Übertragung =/\=

    "Mache niemanden zur Priorität für den du nur eine Option bist"

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 Mal editiert, zuletzt von Hugh Decker ()


  • Logbücher der Sternbasis 249 OMEGA

    Eintrag Nr. 139

    =======================================================


    =/\= Anfang der Übertragung =/\=



    Statusbericht/Logbuch der Sternbasis 249/ Nummer: 139
    Kommandierender Offizier: Cpt Hamion Edin
    Eintrag durch: Lt Pete Farrell
    Sternzeit: 715042.09




    Status des Schiffes: Grün
    Position des Schiffes:
    Aktueller Auftrag: Erforschung eines ungewöhnlichen biologischen Objekts
    Diplomatischer Status: GRÜN
    Personalstatus: CI vakant, CON vakant



    Logbuch für die Mission vom:.21.05.2017 ( #2-05 )
    Missionsleiter: Cpt Edin
    Missionsidee: Ens. Rhys-Meyers / Cpt. Hamion Edin
    Missionstyp: Einteiler



    Missionstitel: Ein Pilz, bitte!




    Teilnehmer:
    Captain Hamion Edin [KO] , Lt Pete Farrell [XO], Lt Jennifer Hutson (LMO), LtCmdr T'Reava (CNS), Ens Rhys-Meyers (TO), Ens Bancroft (MO), LtCmdr Biasini (WO)



    -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- --

    Ensign Meibeck [SC] (unentschuldigt)



    Gastspieler:



    Keine




    Anmerkungen:
    > 
    > ...
    > ...

    Punkte wurden eingetragen. / 04.06.2017 gez. VAdm. Decker





    Missionsbericht:


    Die Galileo wurde zu einem Planeten geschickt, auf dem ein unbekanntes biologisches Phänomen untersucht werden sollte. Mit an Bord befand sich Merlion Thetys, eine Freundin des Captains, die zur Beisetzung der Lebensgefährtin von Edin gekommen war.

    Als man beim Planeten eingetroffen war, wurde ein AT zusammengestellt. Cpt Edin und Merlion Thetys gingen mit hinunter auf den Planeten und Lt Farrell hielt an Bord die Stellung. Ens Rhys-Meyers übernahm für die Dauer des ATs zusätzlich den Posten des SCs, LtCmdr Biasini hatte die Leitung über das AT.

    Nach kurzer Orientierung ging man in das Höhlensystem, aus der die unbekannten Werte kamen. Bisher war nur bekannt, dass es sich um einen Pilz handelt. Edin blieb mit ein paar Secs am Beamplatz zurück.

    Den Pilz fand dann Thetys, die darauftrat und Bekanntschaft mit einem starken Halluzinogen machte, woraufhin die Trill den Rest des ATs auf Trab hielt und es dem AT erschwerte, auf die Meldung, dass Edin entführt worden war, zu reagieren. Ens Bancroft tar ihr möglichstes, die durchgeknallte Trill zu bändigen. Man nahm sowohl Proben des Halluzinogens als auch Thetys mit auf die Suche und fand den Captain im nahe gelegenen Einheimischendorf in einem Brunnen. Auch dieser hatte Bekanntschaft mit dem Pilz gemacht und reagierte auf die Anweisungen und Hilfestellungen seiner Offiziere, ihn aus dem Brunnen zu ziehen, nicht unbedingt so, wie die FOs sich dies vorstellten. Zu guter Letzt wurde Edin, nachdem Teansportverstärker zum Einsatz kamen, direkt auf die Galileo gebeamt. Das AT folgte und die beiden vom Halluzinogen Betroffenen wurden an Bord ärztlich versorgt.




    =/\= Ende der Übertragung =


    "Die Wahrheit einer Absicht ist die Tat."
    (Georg Wilhelm Friedrich Hegel)

    Dieser Beitrag wurde bereits 4 Mal editiert, zuletzt von Hugh Decker ()


  • Logbücher der Sternbasis 249 OMEGA

    Eintrag 140

    =======================================================


    =/\= Anfang der Übertragung =/\=



    Statusbericht/Logbuch der Sternbasis 249/ Nummer: 140
    Kommandierender Offizier: Cpt Hamion Edin
    Eintrag durch: Lt Pete Farrell
    Sternzeit: 716040,2




    Status des Schiffes: ROT
    Position der Galileo: Zwischen einem Artefakt und SB 249
    Aktueller Auftrag: Untersuchung eines Artefakts
    Diplomatischer Status:GRÜN
    Personalstatus: CI vakant, CON vakant



    Logbuch für die Mission vom: 04.06.2017 ( #1-06 )
    Missionsleiter: Lt Pete Farrell
    Missionsidee: Lt Pete Farrell
    Missionstyp: Mehrteiler



    Missionstitel: Das Artefakt




    Teilnehmer:
    Captain Hamion Edin [KO] , Lt Pete Farrell [XO], LtCmdr Avelino Biasini [WO], Ens Bancroft[MO], Lt Jennifer Hutson [LMO], Ens Rhys-Meyers[TO]



    -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- --
    LtCmdr T'Reava [CNS] (entschuldigt)



    Gastspieler:



    keine




    Anmerkungen:
    > 
    > ...
    > ...

    Punkte wurden eingetragen. / 19.6.2017 gez. VAdm. Decker




    Missionsbericht:


    3 Föderationsschiffe schleppten ein unbekanntes Artefakt bis vor die Station. Die Stationsoffiziere erhielten den Auftrag, sich das Artefakt näher anzusehen und es zu untersuchen. Cpt Edin veranlasste zuerst, dass das Artefakt ein Stück von der Station entfernt untersucht werden sollte. Es galt gelber Alarm. Also wurde die Galileo aktiviert, die das Artefakt fortschleppte. Leider konnte der Mindestsicherheitsabstand um ein paar Hunderttausend Kilometer nicht eingehalten werden, weil der Schlepp Instabilitäten in der Energieversorgung des Schiffes und ein Schlingern des Artefakts hervorgerufen hatte.

    Zuerst sollte sowohl der TO als auch der WO das Artefakt mit den Sensoren untersuchen. Während diesen Untersuchungen gab es einen unautorisierten Start des Shuttles Hudson mit Lt Hutson und Ens Bancroft an Bord, die telepathisch von dem Artefakt beeinflusst wurden. Dieser Einfluss griff wenig später auch auf andere Crewmitglieder über, außer auf Cpt Edin, der als Einzelner jedoch nicht verhindern konnte, dass die beiden Ärztinnen den offenbar kranken Biokomponenten des Artefakts halfen. Er ordnete roten Alarm an und wollte Abstand zu dem Artefakt erreichen, sobald das Shuttle wieder auf der Galileo war. Ens Rhys-Meyers konnte das entflohene Shuttle wenig später wieder einfangen und zurück in die Shuttlebay bringen. Als die Behandlung anschlug, ließ der telepathische Einfluss auf die Crew nach. Die Biokomponenten wurden geheilt, woraufhin das Artefakt begann, von der Station Energie anzuleiten, um sein Energiereservoir aufzufüllen.

    Man machte sich Gedanken, ob es irgendwie möglich wäre, das Artefakt zu stoppen, doch eine Lösung fiel keinem ein. Das Energieniveau der Station fiel unter 30% und Cpt Edin ordnete die Evakuierung der Station an, die wenig später widerrufen wurde, da das Artefakt bei 23& aufhörte und den Energiefluss abbrach. Die Galileo wurde zwischen Artefakt und Station manövriert, um weiteren "Angriffen" wenigstens irgendwas entgegenhalten zu können. Das Artefakt begann nun, eine Komponente zu drehen. Offenbar wurden darauf abgebildete Symbole angewählt.


    =/\= Ende der Übertragung =/\=


    "Die Wahrheit einer Absicht ist die Tat."
    (Georg Wilhelm Friedrich Hegel)

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Hugh Decker ()


  • Logbücher der Sternbasis 249 OMEGA

    Eintrag 141

    =======================================================


    =/\= Anfang der Übertragung =/\=



    Statusbericht/Logbuch der Sternbasis 249/ Nummer: 141
    Kommandierender Offizier: Cpt Hamion Edin
    Eintrag durch: Lt Pete Farrell
    Sternzeit:




    Status des Schiffes: ROT
    Position des Schiffes: Regulus
    Aktueller Auftrag:
    Diplomatischer Status: GRÜN
    Personalstatus: CON vakant, CI vakant



    Logbuch für die Mission vom: 18.06.2017 ( #2-06 )
    Missionsleiter: Lt Farrell
    Missionsidee: Lt Farrell
    Missionstyp: Zweiteiler



    Missionstitel: Einmal Drittraum und zurück




    Teilnehmer:
    Captain Edin [KO] as himself bzw.alias Ltjg Kral [SC], Lt Farrell [XO], LtCmdr T'Reava [CNS], LtCmdr Biasini [WO], Ensign Bancroft[MO] alias LtCmdr Flanigan [ING], Lt Hutson [LMO]



    -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- --



    Gastspieler:



    keine




    Anmerkungen:
    > LtCmdr Biasini wurde am Ende der Mission zum Cmdr befördert
    > Lt Farrell wurde am Ende der Mission zum LtCmdr befördert
    > ...

    Punkte wurden eingetragen. / 22.6.2017 gez. VAdm. Decker





    Missionsbericht:


    Die FOs waren mit einem Shuttle nah an das Artefakt geflogen, als das letzte Symbol einrastete und es ein künstlich erschaffenes Wurmloch ins Innere des Shuttles etablierte. Die Rrak, eine fremde unbekannte Rasse, sprachen eine Einladung aus, welche die FO's bis auf Edin alle annahmen. Man reiste durch das Wurmloch zum Planeten der Rrak. Dort wurde man Willkommen geheißen, zum essen eingeladen und sollte dort übernachten. Als man unbeobachtet war, erkundete man den angrenzenden Garten und machte eine schreckliche Entdeckung. Die Rrak planten eine Invasion. Also beschloß man, sofort zurückzugehen und das Wurmloch hinter sich kollabieren zu lassen, was auch gelang. Im Shuttle angelangt, wurde das Artefakt mithilfe der Starbase zerstört und nun wird über Maßnahmen diskutiert, wie eine weitere Invasion der Rrak verhindert werden könnte.


    =/\= Ende der Übertragung =/\=


    "Die Wahrheit einer Absicht ist die Tat."
    (Georg Wilhelm Friedrich Hegel)

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 Mal editiert, zuletzt von Pete Farrell ()


  • Logbücher der Sternbasis 249 OMEGA

    Eintrag 142

    =======================================================


    =/\= Anfang der Übertragung =/\=



    Statusbericht/Logbuch der Sternbasis 249/ Nummer: 142
    Kommandierender Offizier: Cpt Hamion Edin
    Eintrag durch: LtCmdr Pete Farrell
    Sternzeit: 717070,12




    Status des Schiffes: GRÜN
    Position des Schiffes: Regulus
    Aktueller Auftrag:
    Diplomatischer Status: GRÜN
    Personalstatus: CON vakant, CI vakant



    Logbuch für die Mission vom: 02.07.2017 ( #1-07 )
    Missionsleiter: Captain Edin
    Missionsidee: Captain Edin
    Missionstyp: Einteiler- beginnende Rahmenhandlung eingebaut



    Missionstitel: ungebetene Gäste




    Teilnehmer:
    Captain Edin [KO], zeitweise auch als Lt Kral [SC] und als Carl Maso , LtCmdr Farrell[XO] zeitweise auch als Debbie McSloughter, Lt Hutson [LMO], LtCmdr T'Reava [CNS], Ens Bancroft als LtCmdr Flanigan [ING]



    -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- --
    Cmdr Biasini [WO] (entschuldigt)



    Gastspieler:



    Kadett Rhases [MO]



    Anmerkungen:
    > Kadett Rhases absolvierte seine Testmission erfolgreich !
    > LtCmdr T'Rava wurde nach der Mission in den Rang eines Cmdr befördert.
    > ...

    Punkte wurden eingetragen. / 07.07.2017 gez. VAdm. Decker




    Missionsbericht:



    Auf der Station kehrt langsam der Alltag wieder ein. Doch die neue Rechte hat die Genehmigung erhalten, ihren Wahlkampf auch auf der Station durch eine Veranstaltung zu unterstützen, daher haben sich Debby McSloughter und ihr Kollege Carl Maso angekündigt. Captain Edins Versuche, dies zu vereiteln, schlugen leider fehl. Daher bekam LtCmdr Farrell den Auftrag -noch angeschlagen durch ein aufgenötigtes Saufgelage bei den Klingonen- die Spitze der neuen Rechten zu begrüßen und sie in ihre Veranstaltungsräume zu führen. Er beorderte sämtliche FOs, dem beizuwohnen. Als das Shuttle gerade andockte, explodierte eine Plasmaleitung. Dabei wurde die technische Abteilung und das angedockte Shuttle in Mitleidenschaft gezogen. Nun spurtete man los, um erste HIlfe zu leisten und die Insassen des Shuttles zu bergen. Carl Maso wurde durch die Explosion am Bein verletzt, Miss McSloughter kam mit einem Schrecken davon.

    Die Mediziner kümmerten sich um die Verletzten, wobei es allerdings Probleme gab, dass der Kadett ein Nicht-Mensch war und sich die beiden Parteigänger von ihm nicht gerne behandeln lassen wollten. LtCmdr Farrell und LtCmdr T'Reava versuchten indes, McSloughter zu beruhigen. Da es sich aber auch um Außenweltler handelte, gab es mehr Spannungen als Beruhigung...

    LtCmdr Flanigan und Lt Kral sollten indes nachsehen, was die Explosion verursacht hat. Als sie dem nachgingen, kam ein Mob von Stationsbewohnern auf sie zu und drängte sie zurück in Richtung Shuttle.

    Eine zweite Explosion erschütterte die Station. McSloughter, die gerade aus dem Shuttle steigen wollte, wurde zurückgeschleudert und von einem Metallteil im Bauchraum verletzt. LtCmdr Farrell und LtCmdr T'Reava stießen zusammen, woraufhin LtCmdr Farrell das Bewusstsein verlor. Der Mob stob auseinander, die Verletzten wurden durch medizinische Teams versorgt.

    Lt Hutson leitete daraufhin für die Leute in ihrer Nähe einen Notfalltransport auf die KS ein, wo McSloughter dann auch operiert wurde.

    Wie sich herausstellte, explodierte eine Plasmaleitung, eine Nachwirkung durch das Artefakt, welche eine Folgeexplosion hervorrief., also kein Anschlag. Die neue Rechte hielt ihre Wahlkampfveranstaltung und verließ die Station daraufhin wieder. Die beiden Besucher hatten alles, was um sie herum geschehen war, aufgezeichnet und verwendeten das Material zu ihren Gunsten.



    =/\= Ende der Übertragung =/\=


    "Die Wahrheit einer Absicht ist die Tat."
    (Georg Wilhelm Friedrich Hegel)

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Hugh Decker ()


  • Logbücher der Sternbasis 249 OMEGA

    Eintrag 143

    =======================================================


    =/\= Anfang der Übertragung =/\=



    Statusbericht/Logbuch der Sternbasis 249/ Nummer: 143
    Kommandierender Offizier: Cpt Hamion Edin
    Eintrag durch: LtCmdr Pete Farrell
    Sternzeit: 717071,19




    Status des Schiffes: GELB
    Position des Schiffes: Regulus-System
    Aktueller Auftrag:
    Diplomatischer Status: GRÜN
    Personalstatus: CON vakant, CI vakant, SC vakant, TO vakant



    Logbuch für die Mission vom: 16.07.2017 ( #2-07 )
    Missionsleiter: Cpt Edin
    Missionsidee: Cpt Edin
    Missionstyp: Mehrteiler



    Missionstitel: Artefakte im Ausverkauf




    Teilnehmer:
    Captain Edin [KO] , LtCmdr Farrell [XO], Cmdr T'Reava[CNS], Cmdr Biasini [WO], Lt Hutson [LMO]



    -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- --
    Ens Bancroft [TO] (entschuldigt)



    Gastspieler:



    keine




    Anmerkungen:
    > ...
    > ...
    > ...

    Punkte wurden eingetragen. / 24.07.2017 gez. Decker





    Missionsbericht:



    Ein weiteres Artefakt wurde nahe der klingonischen Grenze entdeckt. Die FOs der Station wurden auf die Galileo gerufen, um sich diesem neuerlichen Zwischenfall anzunehmen. Als man dort war, wollte man das Artefakt, welches dem Rrak-Artefakt fast bis aufs Haar glich, zerstören.

    Bevor irgendwelche Befehle dazu gegeben werden konnten, verschwamm alles um die FOs herum.

    Man erwachte ohne Waffen oder Tricorder in einem sehr grell erleuchteten Raum. Wie die FOs hierher gelangt waren, konnten sie auch nicht sagen, aber man versuchte, das Beste aus der Situation zu machen und einen Ausweg zu finden. Cmdr Biasini schaffte es, durch Betätigen eines Schalters eine Tür zu öffnen. ein weiterer Raum wurde sichtbar, in dem die Tricorder der FOs gelagert wurden. Man nahm sie an sich und folgte dem einzigen Gang, den es gab. Eine Stimme aus dem Off versuchte, die FOs aufzuhalten, doch die gingen weiter. Man bemerkte auch, dass die Stimme, bzw. das Wesen, welches hinter der Stimme steckte, die Gedanken der FOs lesen konnte. Cmdr T'Reava konnte sie erfolgreich von sich fern halten. Dafür wurde die gesamte Gruppe bestraft, indem sie a) ein Kraftfeld am Weitergehen hinderte und b) die Luft aus dem Raum langsam abgesaugt wurde.

    Doch die FOs ließen sich davon nicht beirren und anstatt dass T'Reava ihre Sperre fallen ließ, verhinderte sie durch Berührung der anderen FOs, dass auch deren Gedanken gelesen werden konnten. Daraufhin materialisierte sich eine Gestalt vor ihnen, die zu der Stimme gehörte.

    Man kam ins Gespräch. Diese Wesen nannten sich die Kenori und sie waren hier, um etwas über die Föderation zu lernen, vor allem, wie sie die Rrak besiegt hatten bei ihrem ersten Treffen mit solch einem Artefakt. Als Zeichen guten Willens transferierten sie die FOs zurück auf die Starbase und eröffneten ihnen ihr Wissen, wie man die Rrak daran hindern konnte, Energie abzuziehen. Im Gegenzug wurden ihnen die Daten von der Begegnung mit den Rrak gezeigt und es wurde eine Einladung ausgesprochen, hierzubleiben, um die Föderation und ihre unterschiedlichen Spezies kennen zu lernen.



    =/\= Ende der Übertragung =/\=


    "Die Wahrheit einer Absicht ist die Tat."
    (Georg Wilhelm Friedrich Hegel)

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 Mal editiert, zuletzt von Pete Farrell ()

  • =/\= Anfang der Übertragung =/\=

    Logbuch der Sternenbasis 249 / Nummer: #GRPG UT2017
    Kommandierender Offizier: Captain Hamion Edin
    Eintrag durch: Fleet Admiral Dave Danaher
    Sternzeit: 717042.21

    Status des Schiffes: GELB
    Position des Schiffes: Regulus-System
    Aktueller Auftrag:
    Diplomatischer Status: GELB
    Personalstatus: -

    Logbuch für die Mission vom: 21.07.2017
    Missionsleiter: Ryan O'Leary, Hugh Decker, Jennifer Hutson, Dave Danaher, Pete Farrell
    Missionsidee: Hugh Decker
    Missionstyp: GRPG LARP

    Missionstitel: Ein Anschlag auf Eckstein...1.2.3.4

    Teilnehmer: Fleet Admiral Dave Danaher, Admiral O'Leary, Vice Admiral Hugh Decker, Commodore Siobhan Fraser, Lieutenant Jamie Sinclair, Captain John Niven, Commander Kevin Rzepka, Commander Nathalie Farrell, Lieutenant JG Nicolai Johnsen, Captain Robert Webb, Commander Bettina Barclay, Lieutenant JG N'arayan, Lt. Commander Ter Gorias, Commander Adrian Doru, Captain Iregh Jaihen, Lt.Commander Sebastian Warwick, Lieutenant JG Vivii Wright, Commander Avelino Biasini, Captain Hamion Edin, Lieutenant Jennifer Hutson, Lieutenant JG Lyiu Kral, Lt.Commander Pete Farrell, Commander T'Reava, Professor Bramp, Noah O'Railey, FMCPO Rosemarie Haywood, Commodore Tioz Giger


    -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- --

    Anmerkungen:
    > Jeder Mitspieler erhält auf seinen EC 4 Missionspunkte
    > ...
    > ...

    GRPG-LARP-Punkte wurden eingetragen. / 24.07.2017 gez. Decker





    Missionsbericht:


    Totgesagte leben länger..heißt es so schön in einem irdischen Spruch, wie zutreffend dieser sein würde ahnte wohl niemand an diesem Tag. Einige Schiffe der Omega-Flotte war angedockt und viele der Offiziere trafen sich auf der Promenade der Sternenbasis 249.


    Hektisch wurde es als Captain Niven meldete dass es eine Explosion an der Andockschleuse der U.S.S. Jules Verne gab und um Hilfe bei der Rettung der eingeschlossenen Crewmitglieder ersuchte. Umgehend wurden Mediziner und Techniker zur Schleuse entsandt die sich des Problems annahmen. Kaum geöffnet wurden die verletzten behandelt und die Untersuchungen nahmen ihren Lauf.


    Als erstes untersuchte Captain Webb, zusammen mit Ltjg Johnsen den Unfallort und die beiden konnten feststellen dass der Auslöser ein Sprengsatz war, welcher sich in der Andockvorrichtung der Jules Verne befand. Man fand heraus dass jemand durch die Sprengung ein Kaskaseneffekt innerhalb der Energieleitung erzeugen wollte der nicht nur die Jules Verne, sondern auch die Station und alle anderen angedockten Schiffe beschädigt hätte.


    Alle anwesenden Offiziere ermittelten nun und versuchten die oder den Täter in die Finger zu bekommen, was sich als sehr schwierig erwies. Elodie Tova, die ihrer seits inzwischen Ärztin auf Betazed war half umgehend bei der Untersuchung mit und konnte feststellen dass ein recht besonderes Gift an den Sprengsätzen angebracht war, welches in seiner Zusammensetzung sehr gefährlich war. So arbeiten die Wissenschaftler und Mediziner an einer Lösung um das Gift zu neutralisieren.


    Während dessen konnte Captain Webb, mit hilfe der anwesenden Sicherheit, Noah O'Railey und SIA Vertretern feststellen dass der Sprengsatz klingonisch war, aber eine geheime SIA Technologie enthielt auf die die Klingonen keinen Zugriff gehabt hätten. So wurde also in alle möglichen und unmöglichen Richtungen ermittelt.


    Im Zuge der Ermittlungen wurde empfohlen Commander Gorias in die Ermittlungen einzubeziehen, welcher als Orioner vielleicht einige Kontakte haben würde die helfen könnten, doch der Commander war nirgends zu finden. Cmdr. Barclay machte sich direkt, zusammen mit den zwei Such-Targs Maya und Schonty (puh, ist schonty, richtig geschrieben?) auf den weg um Commander Gorias zu finden. Wenig später konnte Ter Gorias gefunden werden, er wurde entführt und festgehalten. Eine Rettungsaktion, geführt durch Commander Rzepka konnte den XO der Kopernikus befreien und den Täter stellen.


    Als der Täter durch die SIA identifiziert werden konnte wurde er umgehend zum anwesenden Oberkommando gebracht und dort zusammen mit Vertretern der SIA verhört. Es stellte sich heraus dass die beiden Täter der ehemalige SIA Leiter Nivel Alan und sein Stv. Kim Winchester waren, welche einen geheimen Auftrag von aktuellen SIA Leiter Quintus Brown hatten.


    Sichtlich erbost lies man Alan und Winchester weiter machen während Admiral Brown die Konsequenzen tragen musste, weil er eine nicht genehmigte Operation durchführen lies.


    =/\= Ende der Übertragung =/\=

    „Viele Menschen sind gut erzogen, um nicht mit vollem Mund zu sprechen, aber sie haben keine Bedenken, es mit leerem Kopf zu tun.“
    Osron Wells

    Dieser Beitrag wurde bereits 3 Mal editiert, zuletzt von Hugh Decker ()

  • =/\= Anfang der Übertragung =/\=



    Statusbericht/Logbuch der Sternbasis 249/ Nummer: 144
    Kommandierender Offizier: Captain Hamion Edin
    Eintrag durch: Captain Hamion Edin
    Sternzeit: 718041.70


    Status des Schiffes: GELB
    Position des Schiffes: Regulus-Systen
    Aktueller Auftrag: Sicherung des Regulus-Systems und Instandhaltung der Omega-Flotte
    Diplomatischer Status: GELB
    Personalstatus: CON, SC, SO, TO, CI, ING Vakant


    Logbuch für die Mission vom: 14.08.2017 ( #1-08 )
    Missionsleiter: Hamion Edin
    Missionsidee: Hamion Edin
    Missionstyp: Einteiler / RH 2017


    Missionstitel: Eine Station und die Technik

    Teilnehmer:
    Captain Hamion Edin [KO], Commander Avelino Biasino [WO], Commander T'Reava [CNS], Lieutnant Jennifer Hutson [LMO], Cadett Ilona Waiata [CON]

    -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- --
    Lieutenant Commander Pete Farrell [XO] (entschuldigt)
    Ensign Marissa Bancroft [MO] (entschuldigt)


    Gastspieler: -keine-


    Anmerkungen:
    > Kadett Ilona Waiata absolvierte 1. Testmission erfolgreich !
    > ...
    > ...

    Punkte wurden eingetragen. / 26.08.2017 gez. Decker



    Missionsbericht:


    Die Offiziere der Sternenbasis waren mit einem einem Runabout unterwegs um auf einer alten, verlassenden klingonischen Raumstation eine Inspektion durchzuführen. Ohne große Probleme konnte das Shuttle an der Station andocken und anfangen diese zu erkunden. Das Ziel war es zuerst in den MR zu gelangen um einen Teil der Energie wiederherzustellen, also betrat man einen der Turbolifte, welcher durch eine Fehlfunktion beinahe abgestürzt ist. So musste sich das Team aus dem TL befreien und über den Schacht heraus klettern. Angekommen auf einem dunklen Deck machte sich Commander T'Reava daran herauszufinden wo man gelandet sei, Commander Biasini und Lieutenant Hutson untersuchten eine Konsole auf die Möglichkeit an Informationen und vielleicht Energie zu kommen und Captain Edin nahm mit Kadettin Waiata eine Energieleitung in Augenschein. Es gelang schließlich die Energie wiederherzustellen, leider nicht ohne folgen, da die Station die Selbstzerstörung aktivierte. Schnellen Schrittes versuchte man nun wieder zum Shuttle zu gelangen , welches nur ein paar Decks über den AT war.


    Beim durchqueren der Labors stellte der WO eine giftige Substanz in der Luft fest, welche zu reichlich Unbehagen führte. Das AT erreichte im letzten Moment das Shuttle und konnte durch einen Notstart rechtzeitig abdocken und der klingonischen Basis beim Explodieren zuschauen.


    Auf dem Heimweg durchquerte das Runabout einen Bereich nahe der Sternenbasis, wo sich jene Schiffe aufhielten die auf eine Andockerlaubnis warteten. Ein ziviles Schiff, die S.S. Kairo verlange vorgelassen zu werden, da die Sternenbasis 249 angeblich den Menschen gehöre und die Sternenflotte kein recht auf diese hätte. Geschickt wurde das Runabout in die Landebucht der SB gesteuert und die Kairo durch den CNS aufgeklärt.



    =/\= Ende der Übertragung =/\=

    "Mache niemanden zur Priorität für den du nur eine Option bist"

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 Mal editiert, zuletzt von Pete Farrell ()

  • =/\= Anfang der Übertragung =/\=

    Statusbericht/Logbuch der Sternbasis 249/ Nummer: 145
    Kommandierender Offizier: Captain Hamion Edin
    Eintrag durch: Captain Hamion Edin
    Sternzeit: 718082.12


    Status des Schiffes: GELB
    Position des Schiffes: Sol-System, Erde
    Aktueller Auftrag: Evakuierung der UFP von der Erde
    Diplomatischer Status: GELB
    Personalstatus: SC, SO, TO, CI, ING Vakant


    Logbuch für die Mission vom: 27.08.2017 ( #2-08 )
    Missionsleiter: Hamion Edin
    Missionsidee: Hamion Edin
    Missionstyp: Zweiteiler / RH 2017


    Missionstitel: Eine verschwundene Lieferung

    Teilnehmer:
    Captain Hamion Edin [KO], Commander Avelino Biasino [WO], Commander T'Reava [CNS], Lieutnant Jennifer Hutson [LMO], Cadett Ilona Waiata [CON], Ensign Marissa Bancroft[MO] (als LtCmdr. Flanigan)

    -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- --
    Lieutenant Commander Pete Farrell [XO] (entschuldigt)


    Gastspieler: -keine-


    Anmerkungen:
    > Kadett Ilona Waiata absolvierte 2. Testmission erfolgreich und wurde zum Ensign befördert
    > ...
    > ...

    Punkte wurden eingetragen. / 09.09.2017 gez. Decker



    Missionsbericht:


    Die Crew der Sternenbasis 249 trat ihren Flug zu Erde in der U.S.S. Eternity an und konnte den Planeten ohne bemerkenswerte Zwischenfälle erreichen. Vor Ort wurden sie aufgeklärt dass sie der Sternenflotten Sicherheit Hilfe bei der Evakuierung zukommen lassen sollten. Commander Carlos Moore, der inzwischen dort tätig ist bat die Crew um Hilfe, da 2 Container mit Waffen entwendet wurden. Die Untersuchung des Tatorts ergab das ein gewisser Steve Marshall die Waffen entwendet haben konnte, so machte sich das Team auf den Weg und besuchte den Herren.


    Steve verschanzte sich in seinem Haus und konnte wenig später durch das AT gestellt werden, doch leider war sein Gewehr nur eine Attrappe, die Suche geht weiter...



    =/\= Ende der Übertragung =/\=

    "Mache niemanden zur Priorität für den du nur eine Option bist"

    Dieser Beitrag wurde bereits 3 Mal editiert, zuletzt von Pete Farrell ()

  • =/\= Anfang der Übertragung =/\=


    Statusbericht/Logbuch der Sternbasis 249/ Nummer: 146
    Kommandierender Offizier: Captain Hamion Edin
    Eintrag durch: LtCmdr. Jennifer Hutson
    Sternzeit: 719011,71


    Status des Schiffes: GELB 
    Position des Schiffes: Sol-System, Erde
    Aktueller Auftrag: Evakuierung der UFP von der Erde
    Diplomatischer Status: GELB 
    Personalstatus: SC, SO, TO, CI, ING Vakant


    Logbuch für die Mission vom: 10.09.2017 ( #1-09 )
    Missionsleiter: LtCmdr.Jennifer Hutson
    Missionsidee: Hamion Edin, Jennifer Hutson
    Missionstyp: Zweiteiler / RH 2017


    Missionstitel: Eine verschwundene Lieferung



    Teilnehmer:
    Captain Hamion Edin [KO] als Ltjg. Liyu [SO] , Commander T'Reava [CNS], Lieutnant Jennifer Hutson [LMO], Ensign Marissa Bancroft[MO] (als LtCmdr. Flanigan), Lieutenant Commander Pete Farrell


    -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- --
    Commander Avelino Biasino [WO](entschuldigt)

    Ens. Ilona Waiata [CON] (entschuldigt)


    Gastspieler:

    Anmerkungen:
    > Lt. Hutson wurde nach der Mission zum LtCmdr. Befördert
    > ...
    > ...

    Punkte wurden eingetragen. / 03.10.2017 gez. Decker



    Missionsbericht:


    Während, das Team um LtCmdr. Farell weiterhin im Dunkeln tappte und sich erneut in das Haus des verdächtigen begab um noch einmal genauer hin zu sehen, formierte sich die Kleine Zelle weiter. Der Verdächtige, gab keinerlei hinweise heraus und auch die weitere Suche nach beweisen, schien sich eher Schwer zu gestalten, bis LtCmdr. Flanigan auf hinweise stieß wo sich die Waffen befinden. Gemeinsam wurde beschlossen, das das Team sich auf den Weg dort hin macht, damit sie nicht auffallen, beschloss man sich Decknamen zu geben und Außer weltliche Merkmale Weg zu schminken. Als man damit fertig, war machte man sich gemeinsam auf den weg Richtung der angegebenen Position, wo sich die Waffen befinden sollten. Auf diesem Weg begegneten sie Benny, einem der vielen kleinen Anhänger, dieser Zelle. Dieser nahm sie mit und zeigte ihnen alles, immerhin wirkte diese Truppe Bunter Vögel, die immer wieder gegen Außer weltliche Wetterte, doch auch wirklich vertrauenswürdig.


    In den Gesprächen, stellte sich heraus das McFenna, ein Mitarbeiter von Carlos Moor die beiden Container hat verschwinden lassen und dabei war einen weiteren harten Schlag gegen die Föderation zu Planen. Die Star Base Crew, konnte erfolgreich alles beschlagnahmen und die Zelle auffliegen lassen. Alle wurden festgenommen und die Crew, konnte sich wieder auf die Ety zurück begeben.



    =/\= Ende der Übertragung =/\=


  • Logbücher der Sternbasis 249 OMEGA

    Eintrag Nr. 147

    =======================================================


    =/\= Anfang der Übertragung =/\=



    Statusbericht/Logbuch der Sternbasis 249/ Nummer: 147
    Kommandierender Offizier: Captain Haion Edin
    Eintrag durch: LtCmdr Pete Farrell
    Sternzeit: 719042,20




    Status des Schiffes: GELB
    Position des Schiffes: Kurz vor der SB 249
    Aktueller Auftrag: Passagiere der Erde zur SB 249 bringen
    Diplomatischer Status: GELB
    Personalstatus: SC, SO, TO, CI, ING Vakant



    Logbuch für die Mission vom: 24.09.2017 ( #2-09 )
    Missionsleiter: LtCmdr Farrell
    Missionsidee :spontan, alle
    Missionstyp: Einteiler



    Missionstitel: Die Ritter der Kokosnuss




    Teilnehmer:


    Captain Hamion Edin [KO], LtCmdr Jennifer Hutson [LMO], Ens Iolana Waiata [CON], LtCmdr Pete Farrell[XO]


    -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- --
    Commander Avelino Biasini [WO] (entschuldigt)

    Commander T'Reava [CNS] (entschuldigt)

    Ensign Marissa Bancroft[MO] (als LtCmdr. Flanigan) (entschuldigt)




    Anmerkungen:

    > ...
    > ...

    Punkte wurden eingetragen. / 03.10.2017 gez. Decker




    Missionsbericht:


    Captain Edin und LtCmdr Farrel hatten ausgemacht, dass LtCmdr Hutson kürzer treten sollte und einen entspannten Abend im Holodeck mit Cmdr T'Reava und Ens Waiata verbringen sollte. Ihr wurde dies schonend beigebracht. Cmdr T'Reava wurde allerdings zu einem anderen Notfall gerufen. Außerdem betrat Ltjg. Lyiu die Krankenstation und musste erstversorgt werden, nachdem er einen Unfall auf dem Holodeck bei einer Sicherheitsübung hatte. Zähneknirschend erlaubte LtCmdr Farrell der Ärztin, sich darum zu kümmern, da sonst kein Arzt in der Nähe war.

    Als Ltjg. Kral hörte, dass die Damen in eine Simulation von Risa gehen wollten, entschloss er sich spontan, mitzugehen, Auch der XO wurde zwangsverpflichtet-man munkelt, dass die Herren die von Waiata umschriebenen Kokosnuss-Bikinis näher betrachten wollten....

    Aufdem Holodeck angekommen zogen sich die Führungsoffiziere um und spielen gemeinsam Volleyball im simulierten Pool, bis LtCmdr Farrell von Captain Edin in den BR gerufen wurde und ihren neuen Auftrag gesagt bekam, den er an die FOs weiterleitete.




    =/\= Ende der Übertragung =/\=


    "Die Wahrheit einer Absicht ist die Tat."
    (Georg Wilhelm Friedrich Hegel)

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 Mal editiert, zuletzt von Hugh Decker ()


  • =/\= Anfang der Übertragung =/\=

    Statusbericht/Logbuch der Sternbasis 249/ Nummer: 148 HM #1-10
    Kommandierender Offizier: Captain Hamion Edin
    Eintrag durch: Hamion Edin
    Sternzeit: 710101.11


    Status des Schiffes: ROT
    Position des Schiffes: Mars Kolonie / Erde
    Aktueller Auftrag: Infiltration der neuen Rechten
    Diplomatischer Status: ROT
    Personalstatus: SC, SO, ING vakant

    Logbuch für die Mission vom: 09.10.2017 ( #1-10 )
    Missionsleiter: Hamion Edin
    Missionsidee: Hamion Edin
    Missionstyp: Rahmenhandlung / Mehrteiler


    Missionstitel: Die Vereinigung zweier Crews


    Teilnehmer:
    Captain Hamion Edin [KO], Commander Kevin Rzepka [CON], Captain Robert Webb [CI], Lt. Commander Jennifer Hutson [LMO], Ens. Suran (als Lt.Cmdr. Jamie Sinclair), Commander Nathalie Farrell (als Ens. Marissa Bancroft), Commander T'Reava [CNS], Commander Avelino Biasini [LWO], Ensign Iloana Waiata [WO], Commander Kayle Tayler



    -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- --
    Lt. Commander Pete Farrell [XO] (entschuldigt)
    Lt. Junior Grade Torben Akuma Chanalolu [TO] (entschuldigt)



    Gastspieler:



    Anmerkungen:
    > Commander Tayler erhält die volle Missionspunktzahl
    > Lt. Commander Farrel spielte von 22:00 bis 22:30 noch mit
    > ...

    Punkte wurden eingetragen. / 17.10.2017 gez. VAdm. Decker - PSO





    Missionsbericht:



    Jules Verne Crew:


    Die Jules Verne Crew war nun auf der Erde, nahe San Francisco und suchte ihren Captain. Während sie einen Plan zur Suche ausarbeiteten zeigte das Sensorennetzwerk der Widerstandskämpfer eine seltsame Energiesignatur, welche von Captain Nivens Implantaten stammen könnte, so machte man sich auf den Weg in die Stadt um das zu untersuchen. Leider kamen sie nicht sehr weit und wurden durch Rechte Sicherheitskräfte aufgehalten, sie flohen und liefen der Crew der Sternenbasis 249 in die Arme.


    SB 249 Crew:


    Bevor die Crew auf die Erde beamen würde musste sie erst auf dem Mars in ein altes Frachtschiff umsteigen, wo alle Offiziere die das Team begleiteten leicht verändert wurden. Da nun alle zu Menschen verändert wurden konnte das Team gebeamt werden und erst einmal seine Tarnidentiät ausbauen.


    Man entschied sich als Fernsehteam in San Francisco zu drehen um so leichter an die heiklen Orte zu kommen die sie benötigten. Gesagt, getan. Man begab sich in einen Park und fing an die Dokumentation gegen die Außerweltlichen zu drehen. Wenig später lief ihnen das Team der Jules Verne über den Weg, welche von den Rechten verfolgt wurde


    Beide Crews:


    Schnell wurden die Crewmitglieder der Jules Verne von der "Maske" bzw. den Ärzten verändert, damit sie nicht weiter auffallen würden. Gemeinsam entschied man vor Ort das man alles unternehmen müsste um Captain Niven zu befreien. So machte sich das Team gemeinsam auf den Weg in das alte und verlassene Regierungsgebäude der UFP, wo man den Captain vermutete. Vor Ort spielten sie alle ihre Rollen und kamen so in das Haus rein. Leider entpuppte sich die Spur als nicht richtig.


    =/\= Ende der Übertragung =/\=

    "Mache niemanden zur Priorität für den du nur eine Option bist"

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Hugh Decker ()


  • Logbücher der Sternbasis 249 OMEGA

    Eintrag 149

    =======================================================


    =/\= Anfang der Übertragung =/\=



    Statusbericht/Logbuch der Sternbasis 249/ Nummer: 149
    Kommandierender Offizier: Captain Hamion Edin
    Eintrag durch: LtCmdr Pete Farrell
    Sternzeit: 710132,22




    Status des Schiffes: ROT
    Position des Schiffes: Erde, San Francisco
    Aktueller Auftrag: Infiltration der neuen Rechten
    Diplomatischer Status: ROT
    Personalstatus: SC, SO, ING vakant



    Logbuch für die Mission vom: 23.10.2017 ( #2-10 )
    Missionsleiter: LtCmdr Farrell
    Missionsidee:LtCmdr Farrell
    Missionstyp: RH-Mehrteiler



    Missionstitel: Wie link ist das denn?




    Teilnehmer:
    Captain Hamion Edin [KO] alias Christian Green, LtCmdr Farrell[XO] alias Lorne Fox, Cmdr Biasini [LWO] alias Jason Schueller, LtCmdr Hutson [LMO] alias Lydia Mehenner, Ens Bancroft[CNS] alias Marianne Schmidt, Ens Waiata [WO] alias Lucy Wang, Ens Suran[MO] alias Ernest Hulway, Cpt Webb[CI] alias Jim Kork



    -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- --
    Cmdr Tayler (entschuldigt)

    Cmdr T'Reava (entschuldigt)

    Cmdr Rzepka (entschuldigt)





    Gastspieler:

    Cdt Sovan [SO] alias John Doe



    Anmerkungen:
    > Kadett Sovan absolvierte seine 1. Testmission erfolgreich !
    > ...
    > ...

    Punkte wurden eingetragen. / 28.10.2017 gez. VAdm. Decker - PSO





    Missionsbericht:


    Nach einer kurzen Nacht sammelten sich alle Kaffeesüchtigen morgens um 8 um den mäßigen Kaffevorrat. Ein paar Kinder tauchten auf und besahen sich das Set. Dabei gingen sie nicht gerade zimperlich vor und die FOs hatten alle Hände voll zu tun, die Ausrüstung zu beschützen und zusammenzupacken. Ein Junge übergab dabei Cmdr Biasini einen Erpresserbrief und verschwand mit seinen Kumpeln in den nahegelegenen alten Steinbruch zum spielen. Nachdem Cmdr Biasini das Schreiben Cpt Edin und LtCmdr Farrell gezeigt hat, wurde die Truppe aufgeteilt. Cpt Edin, LtCmdr Farrell, Ens Suran und Cpt Webb sollten das verlangte Geld bereitstelen und den Hinweisen nachgehen, die auf dem Zettel standen, Cmdr Biasini, LtCmdr Hutson, Cdt Sovan, Ens Bancroft und Ens Waiata sollten versuchen, aus dem Zettel selbst bzw. durch die Befragung des Jungen weitere Anhaltspunkte zu finden, wer das vermeintliche Filmteam da erpresst.


    Team Edin:

    Nachdem Cpt Edin sich an der Bedienung eines der Fahrzeuge gemacht hatte, um nach San Francisco hineinzufahren, setzten sich Cpt Webb und Ens Suran in den Fond und versuchten bei der Fahrt das Geld entsprechend abzuzählen. Der Fahrstil ließ allerdings zu wünschen übrig, so dass dies ein doch eher unmögliches Vergnügen wurde. Den nächsten Hinweis fanden die 4 FOs in einer alten Eiche, kurz nachdem sie sich im Starbucks einen vernünftigen Kaffee besorgt hatten. Der nächste Schritt war gegenüber der Earth first-Zentrale, wo das Geld in eine Mülltonne gesteckt werden sollte. Man tat wie vorgeschrieben und beobachtete dann die Tonne, um den Erpresser einzusacken. Allerdings fiel Ens Suran auf, dass die Taschen kein Geräusch gemacht hatten, als sie in dem Mülleimer abgelegt wurden, woraufhin er diesen näher untersuchte. Er hatte keinen Boden. Die Taschen fielen durch einen Schacht direkt in die Kanalisation. Cpt Edin entschlos sich, dass das Team dem Erpresser, der das Geld bereits an sich genommen hatte, in der Kanalisation folgen sollte. LtCmdr Farrell gab an das andere Team durch, wo die in dem Erpresserbrieg genannten Aufzeichnungen zu finden waren.

    Dann ging es ab in die Kanalisation und man folgte der Spur -Edin hatte eine Münze gegen einen Sender ausgetauscht- bis in die California Street und der Hurricane Bar. Hier entstiegen die FOs wieder der Kanalisation und sahen gerade noch, wie Cdt Sovan und Ens Bancroft einer ähnlich wie sie stinkenden Person folgten.


    Team Biasini:

    Ens Bancroft und Cmdr Biasini befragten den Jungen, der in etwa beschreiben konnte, wie der Typ aussah und vor allem wo dieser ihn angesprochen hatte. Cdt Sovan kümmerte sich in der Zeit um eine Verdächtige, die das Lager beobachtete. Hier stellte sich heraus, dass es sich dabei um Cpt Loren handelte, die die Aufmerksamkeit der Sicherheit überprüfen wollte. Ens Waiata und LtCmdr Hutson indes untersuchten den Zettel etwas genauer und konnten eine DNA Spur extrahieren, die keinem der FOs oder dem Jungen zugeordnet werden konnte und vom Erpresser selbst stammen musste. Das Team versammelte sich und nahm das zweite Gefährt nach San Francisco hinein- Fahrstil ebenfalls so katastrophal wie bei Edin. In der California Street angekommen, nahmen die FOs unauffällig die DNA-Spur via Tricorder auf und verfolgten diese bis zu einem Haus und zu einer Wohnung, auf deren Klingelschild B. Link stand. Leider war keiner zuhause.

    Als die Information von LtCmdr Farrell eintraf, wo sich ein Video befinden sollte, trennte sich das Team auf. Ens Waiata und LtCmdr Hutson blieben bei der Wohnung und versuchten weiterhin, dort einzudringen, während Cdt Sovan und Ens Bancroft die erwähnte Hurricane Bar aufsuchen wollten. Sie kamen bis zur Tür, als ein schmutziger und mit 2 Taschen bepackter Kerl aus einem Gullideckel auftauchte. Sie nahmen die Verfolgung auf und es gelang den beiden, den Flüchtenden zu stellen.


    Alle FOs versammelten sich anschließend um Bobby Link, der sich geschlagen gab. Cmdr Biasini besorgte noch das Video und man entschloss sich dazu, in Bobbys Wohnung zu gehen um zuerst einmal den Geruch loszuwerden und sich zu überlgen, wie es weitergehen sollte.




    =/\= Ende der Übertragung =/\=


    "Die Wahrheit einer Absicht ist die Tat."
    (Georg Wilhelm Friedrich Hegel)

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 Mal editiert, zuletzt von Hugh Decker ()


  • Logbücher der Sternbasis 249 OMEGA

    Eintrag 150

    =======================================================


    =/\= Anfang der Übertragung =/\=



    Statusbericht/Logbuch der Sternbasis 249/ Nummer: 150
    Kommandierender Offizier: Captain Hamion Edin
    Eintrag durch: Cmdr Farrell
    Sternzeit: 711190,19




    Status des Schiffes: ROT
    Position des Schiffes: Erde, Berlin
    Aktueller Auftrag: Wiederbeschaffung des Videos
    Diplomatischer Status: ROT
    Personalstatus: Ing vakant



    Logbuch für die Mission vom: 6.11.2017 ( #1-11 )
    Missionsleiter: Cpt Hamion Edin
    Missionsidee: Cpt Hamion Edin
    Missionstyp: Mehrteiler-RH



    Missionstitel:




    Teilnehmer:
    Captain Hamion Edin [KO] , LtCmdr Farrell[XO], Cmdr Biasini [WO], Cmdr Hutson [LMO], Ens Suran [MO], Ens Sovan [SO], Ens Bancroft alias Flanigan [ING], Cmdr T'Reava [CNS], Cpt Webb [CI]



    -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- --

    Cmdr Tayler (entschuldigt)

    Cmdr Lavie (entschuldigt)

    Cmdr Rzepka (entschuldigt)



    Gastspieler:






    Anmerkungen:
    > Cpt Webb stieß um 21.50 Uhr hinzu
    > ...
    > ...

    Punkte wurden eingetragen. / 12.11.2017 gez. VAdm. Decker - PSO





    Missionsbericht:


    Nachdem Bobbys Bruder Hank sich nicht gemeldet hatte und auch nichts von sich hatte hören lassen, beschloss man, den Kerl zu suchen. Zuerst besorgte Sovan eine Drehgenehmigung für das Museum, in dem Hank Link als Nachtwächter arbeitete. Das erste Ziel war jedoch seine Wohnung. Durch einen Trick mit dem Nachbarn gelangte man ins Haus, Ens Flanigan öffnete netterweise die Tür für alle. Doch sowohl Hank als auch das Video, das Bobby ihm geschickt hatte, blieb verschwunden. Also ging man zu dessen Arbeitsstelle- das Museum, in dem Körperwelten 2496 ausstellte- um ihn dort zu suchen. Das Team gab sich wieder als Fernsehteam aus. Der diensthabende Nachtwächter, ein Kollege von Hank, berichtete, dass Hank von der Polizei abgeholt worden war und vermutlich im Gefängnis sitzt. Warum, wisse er nicht. Aber er wies die FOs auf ein Kunstwerk hin, das Hank immer gerne und oft aufgesucht hatte. Also suchte man sich diese Körperweltenfigur aus als Drehort. Während ein Teil die übliche Show abzog, machten sich Ens Flanigan und Cpt Webb auf die Suche nach dem Video. Man fand es in der Statue am Sockel versteckt,





    =/\= Ende der Übertragung =/\=


    "Die Wahrheit einer Absicht ist die Tat."
    (Georg Wilhelm Friedrich Hegel)

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Hugh Decker ()


  • Logbücher der Sternbasis 249 OMEGA

    Eintrag 151

    =======================================================


    =/\= Anfang der Übertragung =/\=



    Statusbericht/Logbuch der Sternbasis 249/ Nummer: 151
    Kommandierender Offizier: Commander Pete Farrell
    Eintrag durch: Commander Pete Farrell
    Sternzeit: 711112,15




    Status des Schiffes: ROT
    Position der Einheitsmitglieder: Erde, San Francisco
    Aktueller Auftrag: Befreiung eines Widerstandskämpfers aus dem Gefängnis
    Diplomatischer Status: ROT
    Personalstatus: Ing vakant



    Logbuch für die Mission vom: 20.11.2017 ( #2-11 )
    Missionsleiter: Cmdr Farrell
    Missionsidee: Cmdr Farrell
    Missionstyp: Rahmenhandlung, Mehrteiler



    Missionstitel: Ein dicker Fish




    Teilnehmer:
    Cmdr Farrell [KO] , Cmdr Biasini[WO], Cmdr T'Reava[CNS], Cmdr Lavie [SC], Cmdr Hutson [LMO], Ens Suran [MO], Ens Sovan [SO]


    -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- --
    Cmdr Tayler (entschuldigt)
    Ens Flanigan/Bancroft (entschuldigt)

    Cpt Webb (entschuldigt)

    Cmdr Rzepka (unentschuldigt)




    Gastspieler:


    keine



    Anmerkungen:
    > Cpt Webb war anwesend, musste aber einer neuen Kadettin das RS erklären und hat somit nur mitgelesen
    > ...
    > ...

    Punkte wurden eingetragen. / 25.11.2017 gez. VAdm. Decker - PSO





    Missionsbericht:


    Nachdem die Sache mit dem ersten Offizier geklärt worden war, begab sich Cmdr Farrell zu den FOs und teilte ihnen den neuen Auftrag mit, in welches Gefängnis eingebrochen werden sollte, um Corvin Fish, einen betazoidischen Widerstandskämpfer, zu retten.

    Die FOs sollten Vorschläge machen, wie dieser Auftrag durchgeführt werden sollte. Die Tarnung als Filmteam würde hier sicherlich nicht funktionieren. Daher einigte man sich am Ende darauf, dass man eine Gefangenenüberführung durchziehen würde (Plan A). Ein Teil der FOs -Hutson, Suran, Tayler und Webb- wurden wieder in ihr Original-Ich von der LMO und dem MO zurückverwandelt. Die restlichen FOs wurden als Gefängniswärter eingekleidet. Die SIA sorgte für die entsprechenden Indentitäten und Ens Sovan besorgte kurzerhand einen Gefängnistransporter, der entsprechend verändert wurde und nicht mehr als das Gestohlene angesehen werden konnte.

    Plan B hingegen, den Cmdr Lavie und Ens Sovan ebenso ersonnen hatten sah vor, dass man mit der Wäsche aus dem Gefängnis flüchten könnte, wenn etwas schief ging.

    Die Idee war einfach. Sie kamen aus einem Gefängnis an der Westküste mit ihren Gefangenen und sollten in Frisco noch Fish mit dazu nehmen und an die Ostküste überführen. Den Befehl dazu hatten sie kurzfristig erhalten, daher kamen sie unangekündigt.

    Ens Sovan fuhr die Truppe zum San Franciscoer Gefängnis. Man konnte die beiden Kontrollen passieren und gelangte so an das Tor, um in den Gebäudekomplex zu gelangen. Mitsamt der "Gefangenen" betrat man das Gefängnis. Ein hiesiger Wärter teilte ihnen mit, dass sie unterbesetzt waren und die Aufsicht über die mitgebrachten Gefangenen keineswegs übernommen werden würde. Fish befand sich in Zellenblock 24A.

    Also machten sich die FOs dorthin auf. Der Wärter blieb zurück und ließ die Truppe voranschreiten.

    Cmdr Biasini ließ sich zurückfallen und suchte das Gespräch mit diesem Wärter, während alle anderen die Zelle von Fish betraten, welcher krank und ziemlich fertig aussah. In diesem Moment schickte Cmdr Farrell Ens Sovan zurück, um Biasini zu suchen. Ens Sovan sah zwar, dass sich Cmdr Biasini mit dem Wärter unterhalten hatte, das Gespräch selbst hatte er jedoch nicht hören können. Der Wärter zog sich jedoch recht eilig zurück. Als Ens Sovan Cmdr Biasini daraufhin ansprach, gab dieser vor, nichts davon zu wissen. Wenig später wurde der Alarm im Gefängnis ausgelöst und eine Durchsage ertönte, dass Sternenflottenoffiziere im Gebäude waren und nach Trill-DNA von Cmdr Farrell gesucht werden sollte.

    Es wurde hektisch. Daher wurde der Disput zwischen Ens Sovan und Cmdr Biasini erst einmal auf Eis gelegt und die beiden kehrten zur Gruppe zurück.

    Man wollte Fish gerade mitnehmen, als der Alarm ausgelöst wurde. Dieser mobilisierte in dem Moment seine letzten Kräfte und "attackierte" Cmdr Lavie, bevor er tot zusammensank. Cmdr Lavie stöhnte, erhielt aber keinen offensichtlichen Schaden durch Fish. Cmdr Hutson und Ens Suran wollten helfen, doch das Medikit befand sich leider im Transporter. Man beschloss, Fish trotzdem mitzunehmen, vielleicht konnte man im Transporter mithilfe des Medikits besser Erste-Hilfe leisten als hier. Cmdr Farell schulterte den Toten. Da Plan A gescheitert war und Plan B nicht durchführbar war, griff man auf die einfachste Alternative zurück: sich freischießen. Da Zellenblock 24A nicht weit vom Transporter war, jagte man durch die Gänge. Ein Feuergefecht entbrannte, bei dem der tote Fish von einem Phaser in den Hals getroffen wurde. Nun war jede Hilfe zu spät und Cmdr Farrell, der durch diesen Schuss Verbrennungen am Rücken davongetragen hatte, lud die Leiche ab und ließ sie zurück, um dem gesamten Team die Flucht zu ermöglichen.

    Die FOs retteten sich in ihren Transporter und konnten fliehen, jedoch nicht, ohne verfolgt zu werden.


    =/\= Ende der Übertragung =/\=


    "Die Wahrheit einer Absicht ist die Tat."
    (Georg Wilhelm Friedrich Hegel)

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 Mal editiert, zuletzt von Hugh Decker ()


  • Logbücher der SB 249

    Eintrag 152


    =======================================================


    =/\= Anfang der Übertragung =/\=



    Statusbericht/Logbuch der SB249 / Nummer: 152
    Kommandierender Offizier: Cmdr Pete Farrell[KO]
    Eintrag durch: Cmdr Pete Farrell[KO]
    Sternzeit: 712160,20




    Status des Schiffes: ROT
    Position des Schiffes: Erde, San Francisco
    Aktueller Auftrag: Flucht zum Widerstand
    Diplomatischer Status: ROT
    Personalstatus: Ing vakant



    Logbuch für die Mission vom: 04.12.2017 ( #1-12 )
    Missionsleiter: Cmdr Pete Farrell
    Missionsidee: Cmdr Pete Farrell
    Missionstyp: RH Mission



    Missionstitel:




    Teilnehmer:
    Cmdr Pete Farrell [KO], Commander Rzepka [CON], Commander Biasini [WO], Commander T'Reava [StvCNS], Commander Nathalie Farrell [CNS], LtCmdr Hutson [LMO], Ens Suran [MO], Cpt Webb [CI], Cmdr Lavie [SC]



    -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- --
    Ens Sovan [SO] (entschuldigt)

    Cmdr Tayler [XO] (entschuldigt)



    Gastspieler:



    keine




    Anmerkungen:
    > ...

    > ...
    > ...

    Punkte wurden eingetragen. / 09.12.2017 gez. VAdm. Decker - PSO





    Missionsbericht:


    Die FOs flüchteten zum Widerstand, wo sie sich zuerst um Cmdr Biasinis und Cmdr Lavies Zustand kümmerten. Dabei stießen sie auf Cmdr Nathalie Farrell, die sich dem Trupp anschloss.

    Der Widerstand teilte ihnen mit, dass dieser Stützpunkt geräumt werden würde, weil die Gefahr bestand, dass Earth first Wind davon bekommen hatte. Da sich der Zustand der beiden Offiziere verschlechtert hätte, entschloss man sich, die von LtCmdr Hutson vorgeschlagene Prozedur noch hier im Stützpunkt durchzuführen. Die SO's und Cmdr Tayler sicherten die FO's in der Realität ab, während diese mithilfe eines medizinischen engrammatischen Übersetzers (MeÜ) in die Gedankenwelt des WOs und SCs reisten.

    Wie erwartet ging es darin etwas wirr zu. Man fand sich in London wieder, Lavie hatte offenbar in seiner Vorstellung den Part des Sherlock Holmes übernommen und sah in Cmdr Biasini den Polizisten Lestrade. Er forderte alle Anwesenden auf, ihm bei seiner Suche zu helfen. Man fand einen Wahlzettel, der zerrissen war und mehrere schwarze und rote Kreuzchen, außerdem tauchte der Name Debby auf, als die FOs die Suche unterstützten. Wenig später versuchten ein paar seltsame Gestalten, Cmdr Biasini zu entführen, es kam zu einer Prügelei. Zuerst hatte es den Anschein, dass das Vorhaben der Fremden gelang, doch am Ende wendete sich das Blatt, Biasini kam frei, hatte aber einen Namen: Moran. Die Typen waren in dessen Auftrag hier, um ihn zu entführen. Cmdr Lavie zeigte Biasini ein Bild von Moran, auf dem Darren Lambert zu sehen war. Offenbar war dieser verantwortlich für Biasinis seltsames Verhalten.

    Dieser Vorfall löste in beiden Führungsoffizieren die mentale Blockade und man beendete den MEÜ.

    Nun befinden sich die FOs wieder im Sanitätszimmer des Widerstandes. Der Stützpunkt ist mittlerweile geräumt und verlassen.




    =/\= Ende der Übertragung =/\=


    "Die Wahrheit einer Absicht ist die Tat."
    (Georg Wilhelm Friedrich Hegel)

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Hugh Decker ()