Fragen was Canon angeht Bezüglich Sprachen und Universalübersetzer

  • Da ich gerade mir gerade über die Kindesentwicklung Gedanken machen muss ist mir etwas spezifisches aufgefallen. Inplay haben ja alle "Universalübersetzer". Allerdings so ein kleines Baby schreit/weint ja aus bedürfnissen Heraus. Sogesehen ist dieses auch eine Art "Sprache" an sich.. teoretisch würde diese also auch übersetzt werden können. (Allein aus der Höhe /Schrille ect).


    Wie und wo sind die Universalübersetzer? Ich mag mich dunkel daran erinnern das auf DS9 es wohl eine folge gab wo es ersichtlich gewesen sein soll das die Universalübersetzer im Ohr eingepflanzt waren. Ist das der Fall? Oder werden diese eher Altmodisch mit sich getragen?


    Wie lernt ein Kind eine Sprache? Ich mein da ist ja immer ein Universalübersetzer? Wird dieser erst später eingepflanzt? dann fragt es sich wie würde das mit der Fremdbetreuung zb klappen, wenn zb die Mutter ja Vulkanisch und der Vater Caitianisch spricht?Dann würde das Kind ohne diesen Übersetzer nur diese beiden Sprachen verstehen, und aber dann evtl die Fremdbetreuung nicht?


    Oder ist da nun meine Denkweise verquer? Das Problem würde dann ja auch bestehen wenn zb der eine Elternteil Chinesisch und ein anderer Deutsch spricht, die Fremdbetreuung dann allerdings zb Englisch.


    Vieleicht denk ich auch nur verquwer.

  • Hey, ich zitiere dazu mal aus Memory Alpha:


    Zitat

    Es gibt verschiedene Bauformen des Universalübersetzers. Bei der Sternenflotte ist er im Kommunikationsabzeichen integriert (VOY: Die 37er). Die Ferengi nutzen eine Bauform, die tief ins Ohr gesteckt werden kann. (DS9: Kleine, grüne Männchen)

    Zitat von Aus dem Hintergrund:

    Die Verständigung und das Zusammenleben verschiedener Spezies im gleichen Raum, unberücksichtigt der Umweltbedingungen ihrer Heimatplaneten, dramaturgisch zu erklären, ist ein häufiges Problem im Genre des Science Fiction und wird häufig ignoriert, um die Handlung voranzubringen und Nebensächliches auszublenden. In Star Trek wird zwar erklärt, dass der Universalübersetzer im Kommunikator integriert ist, dennoch ist häufig zu sehen, dass eine Interaktion zwischen verschiedenen Spezies auch ohne sichtbaren Universalübersetzer stattfindet.

    Ich persönlich gehe davon aus dass wir, wie in der heutigen Zeit einen Standard haben der Gesprochen wird. In der heutigen Zeit ist Englisch mit dem man am weitesten auf der Welt kommt. So kann ich mir z.B. vorstellen das es logisch ist eine solche Sprache zu sprechen um der Flotte zu dienen, alleine damit man sich im Notfall ohne die Kommunikatoren noch versteht und man trotzdem weiter Arbeiten kann. Denn lass einmal alle Technik in einer Kampfsituation versagen und niemand auf der Brücke oder im AT versteht sich mehr, das würde ein durcheinander geben...


    Entsprechend könnte ich mir vorstellen dass das Kind im Föderationsstandard erzogen wird und bereits sehr früh die Sprachen der Eltern lernt und einfach trilingual aufwächst.


    Lg

    „Viele Menschen sind gut erzogen, um nicht mit vollem Mund zu sprechen, aber sie haben keine Bedenken, es mit leerem Kopf zu tun.“
    Osron Wells

  • Allerdings so ein kleines Baby schreit/weint ja aus bedürfnissen Heraus. Sogesehen ist dieses auch eine Art "Sprache" an sich.. teoretisch würde diese also auch übersetzt werden können. (Allein aus der Höhe /Schrille ect).

    Guten Morgen erst einmal,


    Also um das mal Logisch auseinander zu dröseln. Babys schreien aus Gefühlen und Bedürfnissen heraus, nicht etwa weil sie eine eigene Sprache haben. Ein Weinen und schreien eines Patienten auf der Krankenstation oder in einer Counsling Sitzung zum Beispiel wird doch auch nicht von einem Universalübersetzer übersetzt. Dies aus einem einfachen Grund, ein Universalübersetzer ist da um Sprache zu entschlüsseln und diese in den Förderationsstandart zu übersetzten. Aber nicht etwa dazu da Gefühle oder Bedürfnisse die durch schreien oder weinen ausgedrückt werden zu übersetzte. Auch die Laute die ein Baby in der Anfangsphase macht werden von einem Universalübersetzer nicht übersetzte. Einfach weil Babys sprechen lernen über viele Monate und Wochen hinweg in denen sie ihren Kehlkopf und die Stimmbänder in Übung bringen. Laute machen die keinen Sinn ergeben anfangs und irgendwann zu Worten werden. Dieser Übersetzer ist aber nicht dazu da irgendwelche Babylaute zu übersetzten und wird dies auch nicht tun können eben weil sie keinem bestimmten Muster folgen.


    Heutzutage zum Beispiel gibt es Kurse für Muttis oder Vatis in den man das gestikulieren seines Babys lernen kann. Eine Art Gestiksprache die man wie ich denke eher erraten würde als wirklich erlernt. Einfach weil ich denke das jedes Kind Dinge anders gestikuliert und zeigt, den auch da probieren sie ja aus was sie dahin führt das Mama oder Papa das macht was sie zeigen wollen (zu mindestens im späteren alter wenn Denkprozesse soweit einsetzen das sie genau das gezielt tun) Dies aber sind eben Gestiken keine gesprochenen laute die irgendeiner Abfolge oder einem Aufbau folgen wie die einer Sprache.


    Das verstehen eines Babys ist also eine reine Intuitionssache als Mutti oder Vati die man über die zeit nach der Geburt erlernt. Wie sagt man so schön. Niemand ist als Mutter oder Vater Geboren.

  • Ok um das nun richtig zu verstehen,


    Alle Föderationswelten lernen höchstwarscheinlich "EINE" Grundsprache um sich im Notfall verstehen zu können? Dann wäre es wohl so das die Kindespfleger automatisch diese Sprache eben sprechen müssten. Von den Eltern lernt das Kind dann automatisch deren Heimatsprache? Ab wann würde dann der Uni bei kindern angewendet werden?


    @Hutson


    Na ja, ich hab drei Kinder und ich hab schon das Gefühl das das Schreien und auch die anderen Geräusche einem Muster folgen. Daher kam der Verdacht. Ich kann selbst bei fremden Babys am Schreien erkennen ob Müde hungrig oder gar einsamkeit das problem ist .Oder aber einfach ne Volle Windel.Egal, der gedanke ist geklärt danke.



    Moment da kommt mir grad noch was. In den serien Fallen ja öfter mal die komunikatoren aus. ist da der uneversalübersetzer drin? Sind die dann Separiert oder würden die eigentlich auch ausfallen?

  • Genau, es gibt eine Sprache die Föderationsstandard ist, diese wird überall Amtssprache sein (also in der gesamten Föderation). Damit werden alle Bürger diese sprechen müssen und zumindest wird das IC Baby damit direkt aufwachsen. Die einzelnen Sprachen der jeweiligen Spezies werden dann zusätzlich beigebracht, was u.a kulturelle Gründe haben wird. Auf dem Schiff auf dem ihr seit wird also Grundsätzlich (außerhalb des Quartiers) Standard gesprochen.


    Kinder, haben in der Regel (Siehe Wes Crusher in der Anfangszeit) Keinen Kommunikator, wahrscheinlich eben aus dem oben genannten Grund dass die Standardsprache überall geläufig ist. Sobald das Kind in eine Situation kommt in der es einen Universaltranslator brauchen könnte (z.B. Urlaub oder verlassen des Schiffes) wird es vermutlich einen bekommen können. Sinnvoll ist es natürlich ab dem Zeitpunkt, wenn es Sprache versteht.


    Zu der Sprache bei Kindern generell. Klar, kannst du das verstehen, weil gewisse Anzeichen für Bedürfnisse eben gleich und für uns universell sind, wie volle Windel, Hunger oder Aufmerksamkeit :) Sich richtig zu artikulieren lernen die kleinen Krümel ja erst mit der Zeit. Eine eigene Sprache ist da eben unrealistisch, sonst hättest du heute schon Dolmetscher oder so etwas für Babysprache ^^. Da haben sich sicher schon Wissenschaftler mit befasst.


    Zu deiner letzten Frage. Genau, der Universalübersetzer ist im Kommunikator. Ich stelle mir das wie ein heutiges Gerät ala Smartwatch oder so etwas vor. Wenn also die Kommunikation ausfällt ist der Grund entscheidend. ist der Kommunikator direkt betroffen (defekt) oder vielleicht nur die Signale unterbrochen? Ähnlich eines Funklochs.

    „Viele Menschen sind gut erzogen, um nicht mit vollem Mund zu sprechen, aber sie haben keine Bedenken, es mit leerem Kopf zu tun.“
    Osron Wells

  • Also wir halten fest, ein jeder im Föderationsraum spricht mindestens 2 Sprachen,Föderationsstandart und eben die eigene Sprache beziehungsweise dialekte. Diese dürften ohne den übersetzer doch zur Geltung kommen. Richtig?


    Das heist der übersetzer funktioniert unabhängig vom Comunikator? Sind aber in einem Gerät?

  • korrekt. die "muttersprache" in dem Fall wird bewahrt bleiben, siehe Trill, Bajoraner usw.


    Wie schon geschrieben, ich stelle mir das wie so ein modernes wearable vor. In einer aktuellen Smartwatch hast du wie bei einem Handy mehrere Apps die alles regeln und selbst wenn z.B die Telefonapp abschmiert geht der Pulsmesser, oder umgedreht. Wenn der Sensor des Pulsmessers defekt ist kann die Telefonfunktion noch gehen. Ist man in einem Funkloch kann die Telefonapp eben keine Verbindung aufbauen, aber noch Puls messen. Haue ich mit einem Hammer auf die Uhr wird sie dagegen ganz defekt sein und ich kann nichts mehr mit ihr machen.

    „Viele Menschen sind gut erzogen, um nicht mit vollem Mund zu sprechen, aber sie haben keine Bedenken, es mit leerem Kopf zu tun.“
    Osron Wells

  • Zitat

    Allerdings ist die Miniaturisierung erst im 23. Jahrhundert so weit fortgeschritten, im 22. Jahrhundert ist der Universalübersetzer noch ein taschenlampengroßes Gerät. (ENT: Dämonen, Terra Prime)

    Auch Tricorder lassen sich zu Universalübersetzern modifizieren . Innerhalb von Raumschiffen und Raumstationen übernimmt oft auch der Schiffscomputer die Übersetzung.

    Besonders leistungsfähige Universalübersetzer sind in die Systeme von Föderationsraumschiffen der zweiten Hälfte des 24. Jahrhunderts integriert. Der Universalübersetzer der USS Enterprise (NCC-1701-D) ist dazu in der Lage, auch nichtverbale Signale in Worte zu übersetzen. (TNG: Ein Planet wehrt sich)

    Also aus dem Semi-Canon kann ich zu 100% sagen dass es getrennt ist, dort wird der Kommunikator als Miniaturcomputer erklärt der entsprechende Datenbanken beinhaltet. Auf Grund der Serien und Filme würde ich dem jetzt glatt zustimmen. Also ein eigener Computer mit den Grundprogrammen des Universalübersetzers. Wenn es allerdings über das erfassen einer verbalen Syntax geht braucht es mehr als Datenbankabfragen und da braucht es dann den großen Computer.


    Edit zum Speicher... ein Lustiger Funfact, Bill Gates beschwor im Jahr 1981 noch „Mehr als 640 Kilobyte Speicher werden Sie niemals benötigen.“. Die Speichermengen die in der Zeit möglich sein könnten, könnten mit einem Universalübersetzer wohl fertig werden

    „Viele Menschen sind gut erzogen, um nicht mit vollem Mund zu sprechen, aber sie haben keine Bedenken, es mit leerem Kopf zu tun.“
    Osron Wells