Bordleben XXXI - Fürchte dich nicht, vor der unendlichen Weite des Universums, denn ihr werdet euren Platz darin finden

  • Hiermit eröffne ich das 31. Bordleben der Pandora. Ich wünsche euch viel Spaß!


    Neue Abenteuer erwarten uns.


    Hallo zusammen, in diesem Bordleben wird es um die Missionen und Charplay gehen. Ansonsten hat alles Platz in diesem Bordleben was angemessen ist, ich hoffe das wir etwas schönes daraus entwickeln können und vor allem das wir es hinbekommen uns auch Charübergreifend untereinander mit einzubringen, d.h. das wirklich jeder der mag auch mitschreiben kann. So und jetzt wünsche ich euch nochmal viel Spaß :)

  • Iregh war froh das während dem Rest des Urlaubs alles glatt ging und die Pandora frisch überholt aus der Werft zurückkam. Nachdem sie alle wieder an Bord gegangen waren und ihren Dienst wieder angetreten hatten, schaute er grade aus dem Fenster seines Quartieres wieder auf die Sterne. Jetzt ging es also wieder los und sie flogen ihrer nächsten Mission entgegen, in den unendlichen Weiten. Er seufzte kurz, ging dann unter die Schalldusche und zog sich eine frische Uniform an, ehe er das Quartier verließ und sich auf den Weg zur Brücke machte. Kurze zeit später betrat er diese dann und nickte dem diensthabenden Offizier zu, der schon aufstehen wollte, um ihm den Stuhl in der Mitte zu übergeben, aber Iregh winkte ab.


    "Warten sie noch bis Commander Doru erscheint. Ich werde erstmal in meinen Bereitschaftsraum gehen und die liegengebliebenen Berichte durchgehen." Er lächelte kurz freundlich und verschwand dann in seinem Raum, wo er sich erst einmal einen leckeren heissen Yffrinbeerentee replizierte und sich damit dann an seinen Schreibtisch setzte. Nachdem er einen ersten Schluck getrunken hatte, begann er den PADD Stapel auf seinem Tisch ab zu arbeiten. Als erstes nahm er sich den Werftbericht zur Hand und verschaffte sich einen Überblick, was repariert wurde und ob es irgendwelche Upgrades gab. So vertiefte er sich nach dem Urlaub in sein erstes dienstliches PADD und begann darin zu schmökern.

  • Luc war in seinem Quatier und starrte auf seinen Kragen. Auf die zwei goldenen Pins musste er sich noch gewöhnen, dass er es bis zum Lieutenant geschafft hatte, hätte er nicht gedacht. Er hatte seine Familie auch schon über die neuigkeiten Informiert, sein Vater war wie üblich nicht zuhause, dafür waren seine Mutter und sein kleiner Bruder begeistert.

    Er zupfte sich die Jacke zurecht und macht sich auf zur Brücke. Luc betratt das nächte Turbolift und fuhr nach oben. Als er auf der Brücke ankam, bemerkte er das der Captain schon vor Ort war.


    "Captain Jaihen." nickte Luc seinem Captain freundlich zu als er selbst auf seine Position ging und sofort mit einem Systemcheck anfing, neben Ihm lag ein Padd mit mehreren Informationen die er noch koordinieren musste. Erst eine Sache nach dem anderen. Die Schuttle Einsätze plant er nebenbei wo er wartet das dass System eine Diagnose nach dem anderen macht. Wenn er wieder die Pandora raus bringt, will er auch zusehen, dass alles im richtigen Parameter läuft.

  • Adrian Doru - Pandora Brücke


    Adrian kam mit Viivie aus der Dusche und beide trockneten sich ab.

    Beide gingen rüber und er holte die Uniformen aus dem Schrank.

    Adrian legte seine Uniform an und schaut zu seiner Frau, gab ihr noch einen innigen Kuss.

    ### Ich liebe dich Imzadi. ###


    Dann verlies er das Quartier und machte sich auf den Weg zur Brücke.

    Adrian erreichte die Brücke und begrüßte die Anwesenden.

    Vom diensthabenden Offizier wurde er informiert über alles und das der Captain in seinem Bereitschaftsraum ist.

    Adrian löste den diensthabenden Offizier ab und nahm sein Platz ein.

    Dann Blickte er über die Brücke und schaute nach neuen Meldungen.

    "Ich hoffe alle hatten einen schönen erholsamen Urlaub?"

  • Shizara - Maschinenraum


    Shizara war schon etwas früher in den Maschinenraum gegangen da noch einige Berichte anstanden. Auch wenn es einige Zeit gedauert hatte, der kuscheligen Wärme von Kincaid im Bett zu entfliehen. Viele war in letzter zeit liegen geblieben und bedurfte Nachholung. Sie schaute durch die Scheibe in das CI_Büro und ein kalter Schauer rannte ihr über den Rücken, als Sie die ganzen Padds sah, die sich auf dem Tisch aufgestapelt hatten.


    " Bakoi, es hilft ja nichts... da muss ich Wohl oder Übel durch"


    Mit hängender Rute und Ohren ging Sie in das CI Büro und versuchte gerade einen Anfang von dem ganzen zu finden.

  • Kincaid war ebenfalls füh aufgestanden um noch ein paar Runden für den Morgenlauf durch die Gänge zu drehen. Anschließend duschte er und zog die Uniform an. Auf dem Weg zur Brücke machte er einen Abstecher im Taktikraum und machte die Berichte seiner Abteilung für seine Konsole auf der Brücke verfügbar. Als dies getan war begab er sich schließlich zur Brücke und nahm nach einem Gruß an die anwesenden Offiziere seinen Arbeitsplatz ein. Dort begann er mit dem Statuscheck und dem durcharbeiten der Berichte, Versetzungen und Anträge der Taktik.


    "Man würde meinen, dass nicht viel passiert, wenn das Schiff im Dock liegt" seufzt der Ire und macht sich an die Arbeit.

  • Luc nickte Fearghas und dem Ersten Offizier zu als diese die Brücke betratt. "Danke Sir. Mein Urlaub so weit war sehr erholsam." Grinste ein wenig dabei als er dies sagte und schaute auf seine Konsole und sein Padd. "Ich hoffe Sie alle haben sich ebenfalls gut erholt!" Tippte weiter auf seine Konsole rum und war nur langsam mit den einstellungen zufrieden. Er fertigte einen Bericht an für den Captain mit der Liste was alles verstellt worden ist. Er fand es nur etwas merkwürdig, dass jemand überhaupt das System einer Konsole verstellt aber weiter macht sich Luc keine Gedanken darüber. Dies kann alle mögliche Gründe haben warum der Computer verstellt war.


    Luc tat das was er am besten konnte und das waren knöpfe drücken bis es passte. So verbrachte er die nächste Zeit damit alles weitere zu erledigen die er zu erledigen hatte.

  • Nach der Mission vom 10.02.2021: Die USS Pandora ist durch das starke Gravitationsfeld des mysteriösen Mondes zu einer ungewollten Landung gezwungen worden. Nun müssen sie erst einmal herausfinden, was genau passiert ist und warum. Ebenfalls wie das plötzliche auftauchen dieses Mondes im Azure-Nebel.



    Iregh saß auf seinem Stuhl und starrte auf den Hauptschirm, nachdem sie nun relativ sanft Landen konnten, aber abheben würden sie vorerst nicht mehr können, solange sie keinen Weg fanden, dieses Gravitationsfeld zu umgehen. Aber vielleicht hatte dieses ja eine natürliche Quelle, so dass sie den Ursprung herausfinden konnten. "Machen sie einige generelle Scanns der Mondoberfläche und versuchen sie herauszufinden, was uns genau angezogen hat. Das dies ein einfches Magnetfeld ist, wage ich zu bezweifeln. Und ich möchte einen vollständigen Schadensbericht von sämtlichen Abteilungen. Vielleicht können wir dann etwas Licht ins dunkel bringen." Er sah seine Brückenoffiziere an und nickte dann kurz, als diese die Befehle bestätigten.


    Dann stand er auf und ging näher an den Hauptschirm heran, wo er die Mondoberfläche anstarrte und überlegte, wo dieser auf einmal herkommen konnte und vor allem was hatte sie hier so dermaßen stark angezogen, das sogar der Antrieb zu schwach war. Ein schwarzes Loch war hier definitiv nicht vorhanden und es widersprach grade auch sämtlicher physikalischer Logik, das ein Mond ein solch starkes Gravitationsfeld hatte. Das wäre der Sternenflotte doch schon seit Jahrzehnten aufgefallen, solange wie der Nebel schon überwacht wird, weil er genau auf der Grenze liegt zwischen dem Föderationsraum und dem Klingonischen Reich. So grübelte er weiter vor sich hin, während er auf die Ergebnisse und Berichte wartete.

  • "Aye Sir" Kincaid veranlasste eine Überprüfung der Taktischen Systeme und schaute ob er von dem Planetoiden auf dem sie gelandet waren irgendwelche Signale mit seinen Sensoren ermitteln konnte.

    Was eine Lage. Er machte sich innerlich schon auf eine Standpauke von Shizara gefasst, zwar war er nicht geflogen und dem CON war auch absolut keinen Vorwurf zu machen, aber das hatte sie noch nie aufgehalten. Nicht dass es den Iren stören würde, war es doch eine Eigenschaft an ihr, den er genauso mochte wie die Anderen. Er schmunzelte leicht bei dem Gedanken und wartete auf die Ergebnisse der Scanns.

  • Shizara war gerade dabei die ganzen Schäden zusammentragen. Die Berichte von den einzelnen Abteilungen gingen langsam ein und die Techniker wuselten überall umher.


    Die Nachricht das die Brücke auf den Bericht wartete vom Maschinenraum, hatte Shizara zwar noch im Hinterkopf, aber derzeit musste Sie sich selber erstmals einen Überblick verschaffen, dann würde Sie einen vollständigen Bericht zur Brücke senden können.

  • Adrian Doru - Pandora Brücke


    Adrian hatte in seinem BR einiges zutun gehabt und machte sich nun wieder auf zur Brücke, so langsam mußte er doch mal nach schauen was dort los war.

    Adrian verlies seinen BR und machte sich zur Brücke, nach einem kurzen Moment, erreichte er die Brücke.

    Adrian sah das alle beschäftigt waren und grüßte nur kurz ohne großes Aufsehen.

    Dabei ging er nach vorne zu seinem Platz und schaute wie der Captain auf den Hauptschirm starrte, darauf blickte er selbst auf den Hauptschirm.

    Dann wartete er auf einen Bericht und blickte über die Brücke umher.

  • Luc schüttelte nur seinen Kopf und fragt sich nur, wie so etwas nicht auf den Sensoren erfasst werden konnte. Zu sagen das er sauer war, wäre untertrieben. Nun schaute er auf seinen Sensoren und war zufrieden dass er keine Schäden feststellen konnte. Natürlich ging ihm mehrere Sachen durch den Kopf was der Ursprung vom Gravitationsfeld sein könnte. Er hoffte nur das man schnell eine Lösung finden konnte um von hier wieder weg zu kommen.


    "Captain, ich kann bis jetzt nichts ungewöhnliches auf meinen Sensoren feststellen. Ich kann aber auch nicht sagen, ob ich korrekte Information bekomme oder nicht. Die Daten sagen mir einerseits das wir auf einem Mond sind, aber anderseits sagt es mir, dass es hier nichts ist." Er ist über diese Daten ein wenig verwundert und hofft nur das die anderen ebenfalls solche Daten haben.

  • USS Pandora - Deck 01 - Hauptbrücke

    Viivie hatte sich gewundert, dass noch nicht gesagt wurde, welche Atmosphäre der Mond hatte, denn das hätten die externen Sensoren schon verraten müssen. "Sobald bekannt ist, was für eine Atmosphäre der unbekannte Mond hat würde ich empfehlen ein Außenteam zusammenzustellen, Captain", sagte sie, ehe sie nun zum Taktiker sah.

    "ich brauche folgende Informationen, Commander Fearghas. Hat dieser Mond eine Klasse-M Atmosphäre? wenn nicht, werden meine Leute die Schutzanzüge rausgeben, sofern es zu eine Außenmission kommen sollte", sagte sie knapp.


    Iregh Jaihen

    Kincaid Fearghas

  • Iregh sah zu DeLacy und dann zu Viivie, während er kurz überlegte. "Das ist sehr merkwürdig, der Nebel dürfte die Sensoren nicht mehr so extrem beeinflussen, jetzt wo wir auf der Oberfläche gelandet sind. Erweitern und verstärken sie die Scanns nochmal." Er stand auf und ging zu Lieutenant Doru rüber, dabei sah er noch einmal kurz auf den Hauptschirm, ehe er ihr antwortete. "Das könnte in der Tat unsere einzige Möglichkeit sein, falls die Sensoren nicht allzuviel herausgeben sollten."


    Danach ging er wieder zurück in die Mitte der Brücke und sah erneut auf den Hauptschirm, als ob er erwarten würde, das dieser Anblick ihm eine Lösung bringt. Irgendetwas mussten ihre Sensoren doch da draußen finden, das sie so gar nichts anzeigten, konnte doch einfach nicht sein. Stellte dieser Mond hier alle universellen physikalischen Gesetzte in Frage, aber er war da, das war ein Fakt und keine Massenhalluzination. Also was verdammt nochmal war das Geheimnis dieses mysteriösen Mondes, der anscheinend einfach auf einmal da war, wie aus dem nichts. Er grübelte weiter, während er auf die weiteren Ergebnisse wartete.

  • Adrian Doru - Pandora Brücke


    Adrian blickte weiter auf der Brücke umher und dann versteifte er sich etwas bei Luc.

    "Vielleicht handelt es sich um eine Tarnung, die fehlerhaft ist oder um eine Phasenverschiebung, wodurch der Mond da wäre aber auch wieder nicht."

    "Wobei eine Zeitanomalie, nicht auszuschließen wäre, aber das hätten die Sensoren erkennen müßen aufgrund der nicht Korekten Position der Sternanordnungen."

    "Und fehlerhafte Sensoren oder ein defekten Computer, der die Scanns nicht richtig auslesen kann, dürfen wir auch nicht ausser acht lassen."


    Adrian blickte von Luc zu Viivie und weiter zu Kincaid, dann wieder zu Viivie.

    "Unter diesen nicht eindeutigen Bedingungen, sollten wir auf die Raumanzüge nicht verzichten."


    Sein Blick wandert weiter zu Iregh, als dieser wieder das Wort ergriff und nickte leicht zu dessen Worten.

    Adrian sah wie Iregh zu ihm tratt und nickte abermals zu dessen Worten.

    "Da pflichtige ich ihnen bei Captain."

    Antwortete Adrian seinem Captain und schaute ihm nach als dieser sich wieder dem HAuptschirm widmete.

    Darauf blickte Adrian selbst erneut zum Hauptschirm.