Bordleben 24 - Ferne Welten

  • Julia musste grinsen, und stand wieder auf.

    "Sie brauchen sich nicht entschuldigen Cmdr. Sowas bringt man jemanden nicht allzuoft bei."
    "Und ich nehme an, sie auch nicht."

    Julia sah zu der stelle, und überlegte kurz.

    Sie Ignorierte N'arayans hilfestellung, und versuchte selbst Etappenweise hochzubalancieren.

    Anfangs gelang es ihr zwar gar nicht, aber mit jedem Versuch, bekam sie etwas mehr Gespür für das zusätzliche Körperteil, sodass die Bewegungen kontrollierter wurden.

    Für Caitianische Verhältnisse war das nicht annähernd gut, aber irgendwann gelang es ihr irgendwie das Gleichgewicht zu halten, ohne die Hände zu nutzen.

  • N'arayan nickte leicht als Julia grinsend wieder aufstehen konnte. Sie verstand es zumindestens, das war eine gute Sache.

    Dann machte sie wieder weiter, nahm die vorgeschlagene Stelle an und versuchte zu balacieren. Der Counselor hatte recht schnell die angebotenen Hände wieder zurück gezogen, er respektierte den Kampfesmut und ließ sie dementsprechend einfach machen. Irgendwann stand sie vor ihm auf der Wurzel und der Counselor schmunzelte leicht.

    "Ich hätte jetzt nicht erwartet das sie es schaffen ihren Körper zu überlisten. Dann schauen wir mal ob auch das Bewegen auf den Wurzeln geht."

    sagte er und entfernte sich ihr zu gewannt von ihr.

  • Julia musste grinsen.

    "Nunja Cmdr ganz überlistet hab ich ihn noch nicht. Es kostet mich ne Menge Aufmerksamkeit, die Balance zu halten."

    "Aber die nächste Aufgabe, soleicht sie klingen mag ist nicht so einfach."

    Julia schaffte es 2 Schritte auf sehr wackligen Beinen zu laufen, ehe sie wieder das Gleichgewicht verlor.

    Julia musste lachen.

    "Ich sags ja"

  • "Naja, aber wie haben es geschafft ohne das ich ihren Körper dazu zwingen musste. Das meinte ich. Normalerweise ist es ziemlich schwierig sich zu zwingen etwas abzustellen was man automatisch macht."

    Sagte er bevor er auf ihre Anmerkung hin Lächeln musste.

    "Das stimmt schon, aber eine Fähigkeit wird nur besser wenn man sie trainiert."

    Dann bewegte Julia sich wackelig etwas bevor sie wieder runter segelte, das sie dabei nicht versucht hatte im letzten Moment doch noch mit den Armen das Gleichgewicht wieder zu erlangen zeigte von einer ziemlich hohen Selbstdisziplin der Frau.

    "Dann warten sie Mal auf den Moment wenn der Einsatz vorbei ist und sie die Prothese wieder verlieren. Ich schaff das schon sie soweit zu trainieren das sie DANN ein Problem mit dem gehen haben werden."

    antwortete er während er grinsen müsste.

  • Julia schaute vom Boden auf, und grinste erneut.

    "Ich steh nicht so auf zwang Cmdr."
    "Ich hab meinen Körper nach und nach dazu gebracht den Schwanz zu nutzen, nachdem ich darauf verzichtet hab meine Arme zu nutzen."

    "Natürlich musste ich da auch noch das Gefühl für kriegen, diesen irgendwie so zu bewegen wie ich es wollte, es klappt aktuell eher schlecht als recht."

    Julia rappelte sich wieder auf.

    "Die Umgewöhnung auf das bewegen ohne Schwanz, wird auch ohne ihr zutun schon schwer."

    "Immerhin ist das angewöhnen schon nicht so leicht wie es aktuell bei mir aussehen mag."

    Julia balancierte wieder auf den Baumstumpf, und versuchte es erneut.

    Mit jedem Versuch wurde ihr Gang sicherer. Auch wenn das ganze seine Zeit brauchte

  • NPC Ens. Waters


    Waters versuchte ebenfalls ein wenig damit zurecht zu kommen, mit dem neuen Teil, auch wenn es nur eine Protese war, so störte diese doch sehr beim gehen. " Nehmt doch Krüken " Sie grinste leicht, während Sie sich mit Krücken versuchte fortzubewegen, aber auch dies war nicht umbedingt von Erfolg gekrönt.


    5a37dd6c2e7410ad8b153f25c82f1b28cd50ab0b.png


    Auf der Suche nach dem "Warum?", hab ich ein "Egal" gefunden....

  • Der Counselor nickte leicht auf Julias Antwort, irgendwie hatte sie recht. Aber da der Erfolg für sich sprach war Zwang auch nicht notwendig.

    "Ich bin mir sicher das sie sich auch wieder recht gut umgewöhnen, wenn ich mir anschaue wie gut sie sich jetzt schon anstellen."

    erwiderte er als sie wieder etwas fester aber immer noch wackelig auf der Wurzel stand und sich mit kleinen Schritten bewegte.

    Doch dann war eine Ensign eingetreten die den Vorschlag mit den Krücken brachte, einen den er verstehen konnte, dem aber nicht zustimmen durfte. Elegant schwang er sich von der Wurzel herab und näherte sich der Ensign. Schnell und flüssig entwendete er ihr die Krücken und schmunzelte leicht.

    "Nun, prinzipiell haben sie recht Ensign... Waters? Aber wir wissen dort unten nicht was uns erwartet und wir haben Zeit zu trainieren, etwas das ich damals nicht hatte und was mir einiges an Problemen bereitet hat."

    Er wartete auf eine Reaktion von ihr bevor er weiter redete.

    "Nun, dann versuchen sie erst einmal sich so fort zu bewegen und dann geht es ebenfalls hoch zu dem Parcour. Und versuchen sie nicht die Hände zum ausbalancieren zu nutzen, sonst helfe ich ihnen in der Hinsicht."

  • N'arayan

    Hat das Thema geschlossen.