Bordleben 25 - Frischer Wind

  • Nach der Mission vom 05.05.2022


    <<< Das Strafmaß für den CON stand fest, das AT wusste nun, das er vor Gericht gestellt werden würde, der Aushang der Warsehren-Allianz war klar und deutlich formuliert. Während die Kopernikus von mehr als 10 Schiffen umstellt. >>>


    5a37dd6c2e7410ad8b153f25c82f1b28cd50ab0b.png


    Auf der Suche nach dem "Warum?", hab ich ein "Egal" gefunden....

  • Billy war in dieser Gefängniszelle gefangen. Wieso musste es ihm nur so was passieren. Diese Mission stand für ihn unter keinen guten Stern. Er lief auf und ab. Seine hand schmerzte und das Blut floss immernoch. Man hatte ihn noch nicht einmal ein Tuch gebracht. Er hämmerte gegen die Wand.


    "Könnt ihr nicht einmal mir ein Tuch zum verbinden bringen. ist denn das zuviel verlangt. Halloooooooooooooo ist da jemand."


    Es kam erstmal wieder nur schweigen und keiner lies sich hier blicken. Er setzte sich auf eine Art Liege und wartete ab.



    Messerhändler:


    Als die meisten Leute zu dem Aushang ging, wollte er auch mal sehen was da stand. Er stellte sich hinter Loehrig und Narayan und schaute auf denn Aushang. Dabei grinste er.


    "Ich hoffe doch sehr das es die Todesstrafe wird. Das sollte allen Fleischlingen eine Lehre sein uns in ruhe zu lassen. Ich hoffe es gibt nicht noch mehr von dennen hier. Und wenn doch dann sollte man das gleiche mit dennen machen."


    Sagte er laut genug das die es hören konnten.

  • Lia saß in der Krankenstation und ließ den ganzen "Untersuchungskram" über sich ergehen. Vorschrift nach einer Außenmission. Insbesondere wenn es "körperlich" wurde. So in etwa konnte man die letzte Mission beschreiben. Sie landeten auf einer Dyson Sphäre, retteten dort Burke vor einer Hinrichtung durch Hologramme und prügelten sich im Anschluss mit ner Horde Orioner. Alles in allem ein gelungener Tag. Die Tatsache kreuz und quer durch einen Wald geworfen zu werden und die Erkenntnis zu erlangen, dass Bäume durchaus sehr hart sein konnten, ließen Lia kurz seufzen. Sie hatte sich in der Vergangenheit durchaus schon mit einigen Individuen geprügelt, aber diese Orioner waren schon echt zähe Bastarde.


    So oder so. Sie hatten die Geiseln gerettet und die Gefangenen übergeben. Also eigentlich ein Erfolg. Sicher, ihre Herangehensweise an die ganze Mission entsprach nicht unbedingt dem Sternenflottenprotokoll und man hätte unter Umständen die Lage besser sondieren können....


    Diese und auch andere Gedanken gingen ihr durch den Kopf, während sie auf einem der Untersuchungsbetten saß und nervös mit den Beinen wackelte. Sie mochte Ärzte nicht und doch hoffte sie, das man ihr ein Schmerzmittel verschrieb. Die Bekanntschaft mit dem Baum, hinterließ ihre Spuren und diese würden in den nächsten Tagen und Wochen so ziemlich jede Farbe von Blau bis Gelb durchgehen. Auf jeden Fall musste sie sich bessere Strategien und Angriffsmuster gegen Gegner wie etwa die Orioner aneignen. So eine Nummer wie in dem Wald, durfte sich nicht wiederholen.

  • Nach der Mission vom 09.06.2022

    <<<Zwei der tholianischen Schiffe waren anscheinend keine zivilen Schiffe gewesen und luden gerade die Waffen um das U.S.S. Kopernikus an zu greifen und sich "in Notwehr" zu verteidigen. Nun lag es an dem Föderationsschiff die Oberhand zu behalten.>>>


    "Lt. Löhrig, sie haben freie Zielwahl. Sprechen sie sich mit Crm. Burke ab, wenn es geht zerstören sie die Schiffe nicht."

    befahl der erste Offizier bevor er sich auf den CC setzte und den Kommunikator aktivierte.

    ***N'arayan an Cpt. Chia, sie sollten vielleicht auf die Brücke kommen wenn es geht.***

    war die trockene Information an die Kommandantin während er auf den Hauptschirm schaute und ab wartete was weiter passierte.

  • <<< Nach der Mission vom 23.06.2022


    Die Führungscrew ist immer noch im Holodeck und genießt die Auszeit. Zwischen Loehrig und Burke gerade dicke Luft? und was macht vian eigentlich. Chia sonnt sich gerade während Narayan sich um Allic kümmert. >>>


    5a37dd6c2e7410ad8b153f25c82f1b28cd50ab0b.png


    Auf der Suche nach dem "Warum?", hab ich ein "Egal" gefunden....

  • Holodeck



    Billy ist immernoch beim Minigolfplatz und diskutiert mit Loehrig. Wie konnte sie nur denn Golfball so auf schlagen. Fast hätte der Ball ihn getroffen.


    "Hätte ich nicht solche guten reflexe dann hätten sie mich glatt erwischt. Das war pure absicht. Zum glück bin ich nicht kleinlich und melde das sofort. Sie haben mich ja nicht getroffen auch wenn sie es gewollt haben."

  • Julia musste lachen.

    "Nochmal zum mitschreiben. Es war keine Absicht sie zu treffen."

    "Wenn ich sie hätte treffen wollen, dann stünden sie jetzt nicht hier Crewman."

    "Anstatt sich hier aufzuführen, wie wäre es, wenn sie den Schläger den sie von Vian haben nehmen würden, und wir klären unseren Disput bei einem fairen Wettkampf?"


    Julia hatte absolut keine Lust, sich während ihrer Freizeit mit Burke rumzustreiten.

    Julia schaute dann zu Vian.


    "Und sie besorgen sich einen neuen Schläger."

    "Das spiel kann man auch zu dritt spielen."
    "Wäre doch schade wenn sie die ganze Anlage hier erschaffen hätten, und dann selbst nicht spielen."

  • Lia kam aus dem Schmunzeln gar nicht mehr heraus. Die Art wie die Beiden sich andauernd ankeiften, ließ die ein oder andere Vermutung aufkommen.

    Nicht desto trotz, nippte sie an ihrem eben bestellten Wasser und überblickte ihr Meisterwerk. Ja doch, der Platz kann sich sehen lassen.

    Jäh wurde sie allerdings wieder aus ihren Gedanken gerissen, als Julia sie erneut zum Spiel aufforderte. Mit dem Glas an den Lippen winkte sie zwischen den Beiden hin und her.


    Sicher das sie das nicht untereinander klären wollen? Ich spüre da solche Vibes.

  • Julia schaute zu Vian.

    "Nein es ist ihr Platz, also machen sie gefälligst mit."

    "Wär doch schade wenn sie diesen angelegt hätten, aber selbst dann nicht spielen.


    Julia verdrehte ihre Augen, als Vian angebliche Vibes ansprach.


    "Ganz bestimmt nicht Ens. GANZ BESTIMMT NICHT!"