Missionsleben II - Überfall der Holo-Meerschweinchen

  • Ort des Geschehens: Brücke

    Beteiligte Personen: Can kenobi


    -------------------------------------------------------------



    Clara nickte dem Captain zu und drehte sich wieder um. Sie funkte Can an.

    ***Ey Can, ich sehe du gehst deinem Hobby nach. Wenn du bitte die Holoptojektoren weg ballerst mach das Bitte nach der reihe nach. Aber baller Deck 3 sektor 6 als letztes ab. Ich muss dir jetzt nicht erklären warum weil du das eh nicht checkst nehme ich an***

  • Ort des Geschehens: Krankenstation

    Beteiligte Personen: Johann Johannus


    -------------------------------------------------------------


    Als Tsubasa sah das er schlafen ging holte er sich ein Halbvollen Eimer und Wo Wasser drinne war, Tsubasa schüttelte es leicht auf Johann Johannus Gesicht "Wach auf Mann, Du sollst Dienste leisten verdammte scheiße nochmal mach den Krankenstation wieder in Ordnung auf Zack zack oder Du hast ein Problem mit mir hast du mich verstanden" #junge junge junge was den nur los mit ihm Langsam nervt er man#

  • Ort des Geschehens:Brücke

    Beteiligte Personen: Jason Webster


    -------------------------------------------------------------


    Shi'sui schaute nass geschnitzt den Admiral an und meinte : uhm doch ich war am schlafen wegen meiner Verletzung, ein bisschen ausruhen hat mir gut getan aber jetzt Reicht es auch auf der faulen haut zu liegen, was kann ich tun Admiral?.


    Fragte Er den Admiral und wartete auf eine Antwort.

  • Beitrag von Clara Margath ()

    Dieser Beitrag wurde vom Autor gelöscht ().
  • Ort des Geschehens: Brücke

    Beteiligte Personen: Jason Webster  Shi'sui Kamui


    -------------------------------------------------------------


    Clara runzelte nur die Stirn als sie hörte was Shi'sui von sich gab. Sie schaute auf ihre Konsole erblickte nun auch die Fehlermeldung von der er gerade gesprochen hat.

    #Nicht mal die Raumtemperatur kann man hier aus den Augen lassen ohne das der eine nicht gleich zum Iglo Backfisch Filet wird. Jesus Maria muss ja wirklich heiß da drinn gewesen sein.. Wäre er jetzt nicht von seinem Schönheits schlaf aufgewacht und hätte da noch weiter in der hitze gelegen, wär der hier noch abgekratzt.#

    Dachte sich Clara als sie nun konzentrierte die Raumtemperatur in Shi'suis Quartier zu senken.

  • Ort des Geschehens: Brücke/MR der Sternbasis 249

    Beteiligte Personen: Pete Farrell, NPC Ensign Letarenc Nathalie Farrell  Jason Webster (Brücke USS Meridian )


    -------------------------------------------------------------


    MR Sternbasis


    „Die USS Meridian hat sich ebenfalls vor 10 Minuten gemeldet und um Hilfe gebeten beziehungsweise um einen Andockplatz. Ich habe mitbekommen, dass der Ruf von ihnen bestätigt wurde, Ensign. Sie sind jetzt noch 5 Minuten entfernt. Was soll ich ihnen jetzt am Besten durchgeben?“ fragte er.

    Geben sie ihnen die gleiche Antwort wie der Andromeda. Warteposition vor der Station, keine Kopplung mit unserem Computersystem“, meinte er zu dem Bolianer. Er erinnerte sich daran, dass Letarenc mit ihm zusammengestoßen war, als sie wohl gerade den Ruf der Meridian beantwortete und erinnerte sich an ihre Antwort.

    „Wer kommandiert die Meridian zur Zeit?“ fragte er noch und erhielt die Antwort, dass Admiral Webster das Kommando auf dem Schiff hatte.

    „Nein, warten sie. Stellen sie mich zur Meridian durch“, meinte er darauf und korrigierte seine erste Anweisung.

    „Kanal offen, Sir.“

    „Ensign, wenn ihnen was besseres einfällt, zögern sie nicht, mir ins Wort zu fallen“, meinte er noch zu Letarenc neben sich.

    **** Sternbasis 249 an die USS Meridian. Hier spricht Captain Pete Farrell. Admiral Webster, gehen sie in Warteposition vor der Station und koppeln sie unter keinen Umständen ihr Computersystem mit unserem, damit keine weitere Übertragung dieser Störung stattfinden kann.

    Um durch die Hologramme bei ihrer Arbeit nicht gestört zu werden sollten sie ihre Holoemitter deaktivieren! notfalls indem sie sie abschießen. Reduzieren sie desweiteren ihren Computerspeicherplatz, der nicht für lebensnotwendige Systeme benötigt wird. Trennen sie die Hauptspeicher vom System, damit die Hologramme diesen Speicher nicht für sich nutzen können.

    Admiral, sie sind bewanderter in technischen Fragen. Soviel ich weiß, basieren Hologramme auf Photonen, welche durch eine Anpassung des Transportersystems greifbar werden, richtig? Sie gehören zu den Eichbosnonen, wenn ich mich an meine Grundausbildung richtig erinnere.

    Ist es möglich, dass die Meridian die Station von den Hologrammen durch einen Beschuss mit Fermionen neutralisieren könnte und umgekehrt?****

    "Die Wahrheit einer Absicht ist die Tat."
    (Georg Wilhelm Friedrich Hegel)

  • Ort des Geschehens: Krankenstation

    Beteiligte Personen: tsubasa


    -------------------------------------------------------------


    Ich habe wahrscheinlich vergessen wie man deutsch spricht, nachdem ich den Schock meines Lebens bekommen habe. Wasser auf mein Gesicht war unerwartet, ich werde ab jetzt immer die Anweisungen machen.


    "Achso ja was ich machen? Ich helfen gut, muss nur sagen! Ich bin wieder gut alles gut, sehr gut"


    Ich konnte gar nicht reagieren, ich wusste nichtmal was passiert ist, erst nach 12.46 sekunden. Kann ich endlich schlafen? Wie oft muss ich noch arbeiten?? Ich sah bescheuert aus.

  • Ort des Geschehens: Krankenstation

    Beteiligte Personen: Johann Johannus


    -------------------------------------------------------------


    "Du sollst deine Krankenstation vor der Mann bringen, Mach alles picko pello Verstanden? Gut dann mal ran an den Speck"

  • Ort des Geschehens: Krankenstation

    Beteiligte Personen: tsubasa


    -------------------------------------------------------------


    "Ja klar Offizier, das mache ich, ich mache es"


    Ich räume die Krankenstation auf, alles sieht schön aus, ich setze mich auf ein Stuhl undwarte bis irgendwas mich wieder nervt. Dieses Tag war einer der beschissener Tage.

  • Ort des Geschehens: Brücke/Meridian & MR Sternenbasis 249

    Beteiligte Personen: Pete Farrell , Nathalie Farrell (Ens. Letarenc,NPC) , Can kenobi , Clara Margath , Shi'sui Kamui


    -------------------------------------------------------------


    Jason wollte gerade Shi‘sui antworten als die CON meldete, dass der MR der Station eine Nachricht übermittelt.


    „Stellen Sie die Nachricht durch!“


    **** Sternbasis 249 an die USS Meridian. Hier spricht Captain Pete Farrell. Admiral Webster, gehen sie in Warteposition vor der Station und koppeln sie unter keinen Umständen ihr Computersystem mit unserem, damit keine weitere Übertragung dieser Störung stattfinden kann.

    Um durch die Hologramme bei ihrer Arbeit nicht gestört zu werden sollten sie ihre Holoemitter deaktivieren! notfalls indem sie sie abschießen. Reduzieren sie desweiteren ihren Computerspeicherplatz, der nicht für lebensnotwendige Systeme benötigt wird. Trennen sie die Hauptspeicher vom System, damit die Hologramme diesen Speicher nicht für sich nutzen können.

    Admiral, sie sind bewanderter in technischen Fragen. Soviel ich weiß, basieren Hologramme auf Photonen, welche durch eine Anpassung des Transportersystems greifbar werden, richtig? Sie gehören zu den Eichbosnonen, wenn ich mich an meine Grundausbildung richtig erinnere.

    Ist es möglich, dass die Meridian die Station von den Hologrammen durch einen Beschuss mit Fermionen neutralisieren könnte und umgekehrt? ****



    **** Schön Sie zu hören Captain Farrell. Wir werden eine Warteposition beziehen und sind gerade schon dabei die Emitter zu zerstören. Meine Ingenieurin trennt gerade den Hauptspeicher vom System.


    Sie haben Recht Captain. Hologramme basieren auf Photonen. Sie können durch die Transportersysteme greifbar gemacht werden. Sie haben richtig aufgepasst und ja es wäre Möglich, dass wir von der Meridian aus die Station mit Fermionen beschießen könnten um Ihre Hologramme zu neutralisieren.


    Ich würde meine Ingenieurin mit meinem Wissenschaftler darauf ansetzen.


    Alternativ war die Idee, das Schiff zu landen und komplett herunterzufahren. ****


    Jason schaute zu Clara und Shi‘sui.


    „Nehmen sie unseren Hauptspeicher vom Netz und lassen Sie nur noch so viel Platz für die Lebenerhaltenden Maßnahmen und in Steuerung des Schiffes übrig. Danach konfigurieren Sie unsere Deflektorphalanx um, dass sie hochkonzentrierte Fermionen aussendet!“



    <<< Can arbeitet sich Deck für Deck durch und ist kurz davor Deck 6 zu erreichen. Wenn er jedoch die Turbolift-Tür auf Deck 6 öffnet, haben sich so viele Holomeerschweinchen angesammelt, dass sie alle auf Can und sein Team herausfallen und zu Boden ringen. Nun geht die Schlacht erst richtig los, denn die Meerschweinchen haben eine Fortnite-Tanzkampfkunst entwickelt! >>>

  • Ort des Geschehens: Krankenstation

    Beteiligte Personen: Johann Johannus


    -------------------------------------------------------------


    Tsubasa sagte zu Johann Johannus: "Gut, Crewman Johannus Trocknen sie sich mal ab sie sind am Schwitzen und noch Nass." Tsubasa holte sich einen Stuhl und saß sich zu ihm, Er wartete bis er sich getrocktnet hatte.

  • Ort des Geschehens:deck 6

    Beteiligte Personen:


    -------------------------------------------------------------


    Can hatte gesehen das sie die kampkunst nutzen die er schon seit seine kinderheit kann nutzten und er hatte dann alle zusammengeschlage dabei hatte er so viel spaß und er hatte auch werendesen alle zerschoßen und dachte ### wenn ich einen 1 millionen killsteak bekomme zähle ich dann als eine legende?### can schreit ,,Yeeeeeaaaaahhhhh Lllllaaaaaaannnngggg llleeeeeebeeee deeeer killlssstttrrreeeak!,,

  • Ort des Geschehens: Deck 6

    Beteiligte Personen: Can kenobi


    -------------------------------------------------------------


    Die Holomeerschweinchen kamen immer und immer wieder und lernten dazu. Einer der Sicherheitspersonen hatte mittlerweile einige Verletzungen und Kratzer und die Uniform litt mittlerweile auch schon.


    „Kadett Kenobi. Wir müssen die Emitter lahm legen und zwar schnell. Es werden immer MEHR!“

  • Ort des Geschehens: SB 249/Brücke Meridian

    Beteiligte Personen: Jason Webster


    -------------------------------------------------------------


    Pete lächelte kurz ehe er antwortete

    ***Ihre Alternative klingt gut. Allerdings haben wir diese Möglichkeit bei der Station nicht. Daher wäre ich sehr dankbar, wenn sie ihre Leute darauf ansetzen könnten, Admiral.

    Ich werde das Gleiche bei meinem Team anregen und umsetzen lassen für die Meridian. Ich gebe ihnen Bescheid, wenn wir soweit sind. Vielleicht sparen sie sich dann eine Landung, die sicherlich nicht ohne wäre, wenn Hologramme während dem Landevorgang mit herumpfuschen. Farrel Ende*** gab er durch und beendete daraufhin vorerst das Gespräch.

    "Die Wahrheit einer Absicht ist die Tat."
    (Georg Wilhelm Friedrich Hegel)