=/\= Logbücher der U.S.S. Pandora NCC - 80315 =/\=

  • =/\= Anfang der Übertragung =/\=



    Statusbericht/Logbuch der Pandora / Nummer: 245

    Kommandierender Offizier: Captain Iregh Jaihen

    Eintrag durch: Captain Iregh jaihen

    Sternzeit: 712141,81


    Status des Schiffes: GRÜN

    Position des Schiffes: Vulkan

    Aktueller Auftrag: Geheimoperation auf der Erde

    Diplomatischer Status: GRÜN

    Personalstatus: LWO Vakant


    Logbuch für die Mission vom: 13.12.2017 ( #1-12 )

    Missionsleiter: Captain Iregh Jaihen

    Missionsidee: Captain Iregh Jaihen

    Missionstyp: Zweiteiler (RH)


    Missionstitel: Paris mal anders Teil 1


    Teilnehmer:

    Captain Iregh Jaihen [KO], Commander Adrian Doru [XO], Lieutenant Commander Sebastian Warwick [MO], Lieutenant Commander Kincaid Fearghas [TO], Crewman Mettus [ING] , Lieutenant junior grade Johnsen [SO], Lieutenant Commander Sinclair [CNS]


    -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- --


    Lieutenant Commander Shizara [CI] (entschuldigt)

    Commander Tiana Blake Scott [LMO] (entschuldigt)

    Lieutenant junior grade Lucifer Nolan [SC] (entschuldigt)

    Crewman Zerg [CON] (entschuldigt)



    Gastspieler:


    - keine -



    Anmerkungen:

    > Crm Mettus und Cmdr Doru stießen später zur Mission

    > ...

    > ...

    Punkte wurden eingetragen. / 17.12.2017 gez. VAdm. Hugh Decker PSO



    Missionsbericht:


    Durch die Informationen aus Irland, machte man sich auf den Weg nach Frankreich um dort in Paris weiter zu recherchieren. Allerdings war es zu gefährlich,direkt in Paris zu landen, also flog die Gruppe nach Versaille und stieg dort aus dem Shuttle. Hier war es zwar auch gefährlich weil es viele Truppen der Regierung gab, aber bei weitem nicht so gefährlich wie in Paris selber. Weiterhin als Reisegruppe getarnt, machte sich das Team auf den Weg in Richtung des Schlosses und hielten unterwegs an einigen Plätzen und Gebäuden an, wo der "Reisefüher" der Gruppe interressante Details zur Stadt Versaille und dem Schloss gab. Dort angekommen warteten sie auf einen Kontakmann, der sie im Quartier (Stadtteil) Notre Dame erwartete. Als dieser endlich auftauchte, machte man sich zusammen mit ihm auf den Weg, in ein kleines Café das noch geschlossen war, aber dem Widerstand als Basis diente. Genau vor der Nase der neuen Regierung, das war kühn und verwegen, aber vielleicht auch deshalb bisher so erfolgreich. Nachdem die kleine Gruppe im Hauptquartier des Widerstandes angekommen, war bekamen sie vom Anführer des Widerstandes sehr nützliche Informationen, womit sie endlich einen Beweis für das falsche Spiel der neuen Regierung hatten. Es gab mehrere Internierungslager, in einem davon befanden sich nur politische Gefangene, bei denen es sich allesamt um politische Gegner von Präsidentin Mc Slougther und ihrer Partei handelte. Man sperrte sie dort ein, ohne Verhandlung oder Prozess, um sie mundtot zu machen und konnte so erfolgreich als Sieger aus den Wahlen hervorgehen. Weiterhin erfuhr das Team, das sich auch FAdm Danaher unter den Gefangenen befand. Man musste diese Informationen der Sternenflotte irgendwie übermitteln und aufgrund der neuen Sachlage, jetzt auch einen Plan schmieden um den FAdm da rauszuholen. Grade als die Planung in vollem Gange war, gab es im Café oben einen Tumult und Schüsse fielen, die Regierungstruppen überannten das Hauptquartier, irgendjemand hatte den Widerstand verraten. Das Team suchte Deckung hinter einem Tisch und konnte aufgrund der dürfigen Bewaffnung dem Widerstand kaum helfen. Der Anführer zeigte dem Team einen Fluchtweg nach hinten raus und gab ihnen Koordinaten für einen neuen Treffpunkt, sie sollten dorthin eilen und sich wieder sammeln. Auf der Flucht musste sich das Team gegen vereinzelte Soldaten der Regierung verteidigen, die sie an der Flucht hindern wollten. Letztendlich konnte sich das Team in den nahe gelegenen Wald retten und die Verfolger abschütteln. Nun ist man auf dem Weg zu dem neuen Treffpunkt, wo man sich neu sammeln wird und dann den Plan zur Befreiung, mit Hilfe des Widerstandes, weiter austüfteln wird.


    =/\= Ende der Übertragung =/\=

  • =/\= Anfang der Übertragung =/\=



    Statusbericht/Logbuch der Pandora / Nummer: 246

    Kommandierender Offizier: Captain Iregh Jaihen

    Eintrag durch: Captain Iregh jaihen

    Sternzeit: 811040,71


    Status des Schiffes: GRÜN

    Position des Schiffes: Vulkan

    Aktueller Auftrag: Geheimoperation auf der Erde

    Diplomatischer Status: GRÜN

    Personalstatus: LWO Vakant


    Logbuch für die Mission vom: 03.01.2018 ( #1-01 )

    Missionsleiter: Captain Iregh Jaihen

    Missionsidee: Captain Iregh Jaihen

    Missionstyp: Zweiteiler (RH)


    Missionstitel: Paris mal anders Teil 2


    Teilnehmer:

    Captain Iregh Jaihen [KO], Commander Adrian Doru [XO], Lieutenant Commander Kincaid Fearghas [TO], Crewman Mettus [ING] , Lieutenant junior grade Johnsen [SO], Lieutenant Commander Sinclair [CNS], Lieutenant Commander Shizara [CI]


    -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- --


    Lieutenant Commander Sebastian Warwick [MO] (entschuldigt)

    Commander Tiana Blake Scott [LMO] (entschuldigt)

    Lieutenant junior grade Lucifer Nolan [SC] (entschuldigt)

    Crewman Zerg [CON] (entschuldigt)



    Gastspieler:


    Dave Danaher ( Dave Danaher / OKO )

    Fred ( Jennifer Hutson / SB249 )



    Anmerkungen:

    > ...

    > ...

    > ...

    Punkte wurden eingetragen. / 13.01.2018 gez. VAdm. Decker - PSO



    Missionsbericht:


    Anhand der Informationen vom Widerstand, war das Team in der Lage mit Wärteruniformen verkleidet in das Lager einzudringen. Man gelangte durch die alten Katakomben die unter der ganzen Stadt verliefen und in Vergessenheit geraten waren, ungesehen und ohne Probleme ins Lager. Zwei Gruppen zogen los um den Aufenthaltsort des Admirals zu finden und ihn dann rauszuholen. Leider konnten sie den Tunnel später nicht mehr für die Flucht benutzen, da dieser hinter ihnen eingestürzt war. Für diesen Fall gab es einen Plan B, da der Widerstand bereits einige Spione dort eingeschleust hatte und die Wachposten am Westtor zu ihnen gehörten, wollte das Team dort das Lager verlassen. Nach gut 30 Minuten hatte man endlich den Aufenthaltsort ermittelt und traf sich wieder vor dem Komplex. Getarnt als Wachablösung gelangte man in den Hochsicherheitsbereich und schaffte es das interne Sicherheitssystem auszuschalten. FAdm Danaher, war es in der zwischenzeit bereits gelungen, selbst mithilfe eines Leibwächters aus der Zelle zu entkommen und traf auf das Team, als sie ihn grade rausholen wollten. Nachdem er sich durch eine Testfrage sicher war, das das kleine Team wirklich zur Sternenflotte gehörte, flohen sie alle gemeinsam aus dem Komplex. Grade als sie am Westtor ankamen, erkannte eine der Patroulliernden Wachen das Team aus dem kleinen Cafe udn schlug Alarm. Zum Glück hatte der Widerstand bereits dafür gesorgt das genug ihrer Männer in der Nähe waren, die direkt kamen um die anstürmenden Wachen in Schach zu halten und der kleinen Gruppe, so die Flucht zu ermöglichen. Den Tumult ausnutzend, machte sich das Team auf den Weg ins Hauptquartier des Widerstandes, wodem Admiral eine sichere Verbindung zum OKO bereitgestellt wurde und ebenfalls sämtliche Beweismittel, die sie gefunden hatten, übergeben wurden. Im Anschluss daran stand bereits ein transport bereit, der den Admiral und seine Begleitung direkt und sicher zur SB 249 bringen sollte.


    =/\= Ende der Übertragung =/\=

  • =/\= Anfang der Übertragung =/\=



    Statusbericht/Logbuch der Pandora / Nummer: 247

    Kommandierender Offizier: Captain Iregh Jaihen

    Eintrag durch: Captain Iregh jaihen

    Sternzeit: 811011,02


    Status des Schiffes: GRÜN

    Position des Schiffes: Vulkan

    Aktueller Auftrag: Geheimoperation auf der Erde

    Diplomatischer Status: GRÜN

    Personalstatus: LWO und CON Vakant


    Logbuch für die Mission vom: 10.01.2018 ( #1-02 )

    Missionsleiter: Captain Iregh Jaihen

    Missionsidee: Captain Iregh Jaihen

    Missionstyp: Einteiler (RH)


    Missionstitel: Ein erwiderter Gefallen


    Teilnehmer:

    Captain Iregh Jaihen [KO], Commander Adrian Doru [XO], Crewman Mettus [ING] , Commander Tiana Blake Scott [LMO], Lieutenant Commander Sinclair [CNS], Lieutenant Commander Sebastian Warwick [MO]


    -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- --


    Lieutenant Commander Kincaid Fearghas [TO] (entschuldigt)

    Lieutenant Commander Shizara [CI] (entschuldigt)

    Lieutenant junior grade Johnsen [SO] (entschuldigt)

    Lieutenant junior grade Lucifer Nolan [SC] (entschuldigt)



    Gastspieler:


    - keine -



    Anmerkungen:

    > ...

    > ...

    > ...


    Missionsbericht:


    Der Widerstand hatte gesicherte Information erhalten, das es in einem kleinen unscheinbaren Depot etwas zu holen gab. Die neue Regierung dachte wohl, das ein solcher Ort ideal ist um brisante Dokumente und Ähnliches zuv erstecken, da man solche Informationen in Hochsicherheitszonen vermuten würde. Aus diesem Grund, war das Gelände nur gering gesichert, aber es würde mit Sicherheit einen Alarm auslösen, sobald jemand dort etwas an sich nimmt, der nicht dazu berechtigt ist. Also schmiedete man einen Plan, wie man auf das Gelände gelangt, die Wachen ausschaltet und mit den Informationen wieder ungesehen abauchen kann. Nach einer kurzen Besprechung, war das weitere Vorgehen klar und die kleine Gruppe machte sich auf den Weg. Das Gelände hatte viel Buschwerk und Bäume, die man Ideal zur Deckung nutzen konnte, also verschaffte man sich Zugang und schlich auf das Gelände. Auf ein Zeichen wurden die Wachen zeitgleich betäubt und das Team hatte ca. 10 Minuten Zeit, die Informationen zu beschaffen. Nach eine kurzen Suche und einem Scan konnte ein kleines Versteck unter einer Bodenoplatte gefunden werden, der eine alten Isolinearen Stick verbarg, auf dem wertvolle Informationen zu den politischen Gefangenen und Standorten der geheimen Internierungslager drauf waren. Er wurde gesichert und man beeilte sich abzuhauen, da mittlerweile sicher schon Verstärkungen auf dem Weg zum Depot waren, da ein stiller Alarm ausgelöst wurde. Im Hauptquartier übergab man die gesicherten Daten an den Widerstand und übermittelte die Daten ebenfalls an das OKO, damit es entsprechend agieren und handeln konnte.


    =/\= Ende der Übertragung =/\=

  • =/\= Anfang der Übertragung =/\=



    Statusbericht/Logbuch der Pandora / Nummer: 248

    Kommandierender Offizier: Captain Iregh Jaihen

    Eintrag durch: Captain Iregh Jaihen

    Sternzeit: 811061,91


    Status des Schiffes: GRÜN

    Position des Schiffes: Vulkan

    Aktueller Auftrag: Geheimoperation auf der Erde

    Diplomatischer Status: GRÜN

    Personalstatus: LWO Vakant


    Logbuch für die Mission vom: 15.01.2018 ( #1-03 )

    Missionsleiter: Dave Danaher und Pete Farrell

    Missionsidee: Dave Danaher und Pete Farrell

    Missionstyp: Sondermission (RH GRPG)


    Missionstitel: Endstation Paris


    Teilnehmer:

    Captain Iregh Jaihen [KO], Commander Adrian Doru [XO], Crewman Mettus [ING] , Commander Tiana Blake Scott [LMO], Lieutenant Commander Sinclair [CNS], Lieutenant junior grade Johnsen [SO]


    -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- --


    Lieutenant Commander Sebastian Warwick [MO] (entschuldigt)

    Lieutenant Commander Kincaid Fearghas [TO] (entschuldigt)

    Lieutenant Commander Shizara [CI] (entschuldigt)

    Lieutenant junior grade Lucifer Nolan [SC] (entschuldigt)



    Gastspieler:


    - keine -



    Anmerkungen:

    > ...

    > ...

    > ...


    Missionsbericht:


    Nachdem die neuen Befehle des OKO reinkamen, machte sich das Team der USS Pandora auf den Weg zurück nach Versaille, wo sie auch kurze Zeit später bereits eintrafen, da sie noch ganz in der Nähe waren, als die Befehle kamen. Sobald auch die anderen beiden Teams eingetroffen sind, erklärte FAdm Danaher, der versammelten Mannschaft, was genau der Plan war, die Erde wieder zurück zu erobern. Das Team der USS Kopernikus unter der Leitung von Cmdr Chia kümmerte sich zusammen mit dem Team der SB 249 unter der Leitung von Cmdr Farrell um die stationären Verteidigungsanlagen, während das Team der USS Pandora sich um die orbitalen Verteidigungsanlagen kümmern sollte. Die Offiziere machten sich sofort auf den Weg, die Steuerung der orbitalen Verteidigungsanlagen, wurde von der rechten Regierung in Notre Dame eingerichtet, warum sie sich auchsgerechnet dort eingenistet hatten, wusste niemand. Also nutzte man die Fußgänger die grade vor ort spazieren oder ihrem täglichen Leben nachgingen, um über die Brücke auf die Seine Insel Île de la Cité zu kommen. Dort angekommen schlug man sich auf die Seite die nicht so gut besucht war und wo man sich gut vorbereiten konnte. Der LMO gelang es ein Betäubungsgas zusammenzumischen, mit dem die Sicherheit, die Wachposten im innern der Kathedrale ausschalten konnte. Einige dieser Betäubungsgranaten verwahrte man noch als Reserve, falls unerwartet weitere Soldaten der neuen Regierung auftauchen sollten. Als alle Wachen im Traumland waren, machte sich der Ingenieur des Teams daran die Konsole zu hacken und die orbitalen Verteidigungsanlagen unter die Kontrolle der Sternenflotte zu bringen. Kurz nachdem dies erledigt war, wurde das Team von einem SIA Agenten, auf das annektierte Flagschiff gebeamt, um dieses wieder zurück zu erobern. Dort trafen sie auch wieder auf die beiden anderen Teams, wo sie noch eine kurze Übersicht und neue Ziele von Commodore Giger bekamen. Das Team der SB machte sich auf den Weg zum MR und das Team der Pandora, machte sich zusammen mit dem Team der Kopernikus auf den Weg zur Kampfbrücke. Beide Teams hatten überbrückungscodes erhalten, die sie vor ort aufspielen mussten, wodurch es möglich sein würde, die Kontrolle über das Flaggschiff zurück zu erlangen. Die internen Sensoren wurden bereits von der SIA kontrolliert, wodurch es keinen Eindringlingsalarm gab oder ähnliches, was die Mission stark erleichterte. Ein paar Decks legten die beiden Teams durch die Jeffries-Röhren zurück, ehe sie dann über die normalen Gänge zur Kampfbrücke vorrückten. Im Flur vor der Brücke gab es nur eine Wache, die schnell ausgeschaltet werden konnte. Da sie auch den Überraschungsmoment auf ihrer Seite hatten, wurde ein Präventivschlag durchgeführt. Die Betäubungsgranaten, die man noch hatte wurden zuerst auf die Kampfbrücke geworfen, bevor die Offiziere dann die Brücke stürmten und die restlichen feindlichen Personen ebenfalls ausschalteten. Der Ingenieur machte sich sofort daran den Code aufzuspielen, den sie erhalten hatten. Das andere Team war ebenfalls erfolgreich und die Hauptbrücke konnte so wieder unter Kontrolle gebracht werden. Allerdings schlugen kurz darauf die taktischen Sensoren Alarm und ein Klingonischer Bird of Prey enttarnte sich, anscheinend beamte er nur etwas oder jemanden von Bord und verschwand dann genau so schnell wieder, wie er aufgetaucht war. Leider noch bevor einer der Offiziere reagieren konnte, so gingen die Abfangschüsse nur ins leere. Grade als der BoP verschwand, bot sich den Offizieren allerdings ein anderes imposantes Bild, als die Kavallerie der Sternenflotte in das System eintrat mit 700 Schiffen. Nun war es nur noch eine Frage der Zeit, bis die Erde befreit war und wieder zur Föderation gehören würde.


    =/\= Ende der Übertragung =/\=