Beiträge von Robert Webb

    Robert folgte allen in das Haus. Es war größer und hielt weiter Ausschau. Noch immer hatte er richtig miese Übelkeit von diesen Tieren. Ihn überkam es fast wieder. Doch das Mittelchen vom Doc wirkte noch. Er registrierte vor lauter Konzentration die Lage draußen zu überblicken, seinen Namen und reagiert dann etwas zeitverzögert.


    Robert blickte dann diese Platine an und nickt dann:


    "Naja, so ungewöhnlich finde ich das nicht. Zum einen, haben wir selbst eine Föderation-Klingonisch geteilte SB mit vereinter Technologie. Mit entsprechenden Modifikationen kann man nahezu viele verschiedene Technologien vereinen. Man muss nur darauf achten, dass die Komponenten sich nich gegenseitig stören oder anfangen gegeneinander zu arbeiten."

    Dann musterte er nochmal kurz diese Platine und nickte dann.


    " Das ist eine berechtigte Frage Lt. Dass alle drei komponenten hier sind ist wahrlich faszinierend. Zumal diese scheinbar harmonisch im Einklang effizient funktionieren. Das muss jmd mit viel Erfahrung gewesen sein. Kadett, was haben sie bisher über diese Technologie herausfinden können und wo sind sie stecken geblieben? "

    Robert musste bei Tioz Aussage kurz auflachen und lächelt ehe Tioz dann weiter sprach.


    "Enttäuschen wir den alten Danaher dann nicht."

    Als Tioz dann die Einteilung machte nickte er und bildet beim los gehen die Nachhut.

    Robert hörte zu und nickte dann nur...


    "Für unsere Gehaltsklasse sind wir "anderen" aber ganz schön weit mitten im Geschehen, alter Freund." *etwas ernster*


    Er hörte den weiteren Ausführungen genau zu und nickte dann:


    "Verstanden. Ich werde alles Löschen, nicht mehr wieder rekonstruierbar. Gehen wir." *nickt*

    Robert hoffte, John und Tioz waren sich sicher bei dem was sie hier taten.

    Er folgte dem Team unauffällig. Robert hielt dennoch weiter Ausschau. Er ging zu Tioz und nickte ihm kurz zu.


    "Tioz, was genau ist hier unser Auftrag. Ich wurde ohne einen einzigen Hinweis mit hier her gebracht. Eines weiß ich und so gut kenne ich John, ich hörte an seiner Stimme, diese Mission könnte Ärger nach sich ziehen."

    Robert sprach leise damit es nicht jeder direkt mitbekam.

    Nachdem nun endlich das Essen auch an seinem Tisch angekommen ist, fing er an sein essen endlich mal in Ruhe essen zu können.
    Dabei beobachtet er die Crew, wie sie sich verhalten nach all den Strapazen der letzten Wochen. An sich fand er, verhältnismäßig gut. Nur wie es wohl in ihrem inneren wohl aussieht? Wahrscheinlich so wie er sich selbst fühlte.

    Robert ist in seinem Büro und hat gerade die letzen Berichte bestätigt. Er stand auf, ging noch einmal still einen Rundgang durch den MR und dann ins Casino. Es war mal wieder Zeit für eine deftige Mahlzeit.


    "Hey, also ich hätte gerne ein Rumpsteak, medium mit ner guten Portion Pommes. Dazu eine Cola"


    Dann setzte er sich an einen der Sofas am Fenster und schaut in die Sterne....etwas Ruhe tat gerade gut.

    Peter_Griffin.jpg


    Peter bestätigte die Anweisungen von Com. Yola und ließ sich einweisen. Nachdem das ganze Team sicher gelandet war blickt sich Peter um.


    "Ach du liebes bisschen. Leute...rettet was zu retten geht. Bereitet euch auf das schlimmste vor."


    *** Griffin an Jarot: Mein Einsatz und Hilfsteam der Jules Verne ist nun bereit Ihnen bei den Reparaturen zu helfen. Bitte um ein Meeting. *** @Sean Jarot


    Er blickte sich nochmal um und schüttelt den Kopf.

    Peter_Griffin.jpg
    Peter kam mit seinem Workbee und seinem ganzen unterstellten Stab mit einigen vielen Materialcontainern und Geräten zur Perception. Er tippt auf seinen Kom und meint:


    *** LtCmdr Griffin der JV an Com Yola: In einer Minute bin ich mit meinem ING Team und Material sowie Gerät vor ihrem Materialdock. Wie ich sehe sind einige Tore nicht gut zu befliegen. Weisen sie uns bitte ein. ***


    Griffin schickt Al-Fazany eine Nachricht ihm zu folgen wenn er weiter Kurs setzt.

    Robert kümmert sich in seinem Büro um sämtliche Koordinationen. Die Vorbereitungen an Bord sind fast beendet, Griffin und Al-Fazany melden sie sind in 2 Minuten mit allem Material bei der Perception. Griffin solle sich dann an Commodore Yola wenden für näheres an Bord. Griffin hat die Leitung vor Ort und solle sich etwa alle 1-2 Stunden melden.


    In dem Moment hört er auch schon den Ruf von Kevin:


    ***Verstanden bin gleich unterwegs***

    Robert stand auf und schaut nochmal kurz auf sein Padd und ging dann auch zum Konferenzraum. Er trat ein und schaut sich um, nickt Kevin zu und setzt sich auf seinen Sessel.

    Robert lächelte und nickte seinem Freund zu. Doch schon im nächsten Moment bemerkte er die Blässe die in Tioz Gesicht floss. Irgendetwas ist geschehen und das mit einem Ausmaß....ohhh er fürchtete schon, dass es mehr als schrecklich sein wird.


    "Aye. Ich nehme an ich werde vor Ort sehen was wir hier haben. Ich gehe von etwas richtig unschönem aus. Ich werde mich mit Griffin gleich an die Arbeit machen. Gut dass wir mit vollen Lagern losgeflogen sind."

    Robert nickte und nickte dann auch Shizara und Loren zu.


    "Ach. Cmdr Shizara. Sobald sie fertig sind. Kommen sie doch bitte in mein Büro. Ich denke wir Kollegen können uns hierbei unterstützen."


    Damit ging er mit einem letzten verständlichen Nicken zu Tioz aus dem BR um keine Zeit zu verlieren.

    Robert bemerkt schnell seine Unerwünschtheit, da er zu einem ungünstigen Zeitpunkt auftaucht und hielt sich daher kurz.


    "Sir, ich habe hier die Berichte der Reparaturen und den Änderungen an den Schildmodifikationen. Die technischen mobilen Orbitalgerätschaften für die Einrichtungen vor Ort funktionieren einwandfrei."


    Robert nickt und reicht Tioz sein Padd. Er wartet noch einen Moment auf seine Antwort ehe er dann zurück in sein Büro gehen würde.

    Robert lächelte kurz zurück ging dann aber wieder mit normal ernstem Gesichtsausdruck nach Shizara in den BR. Er ließ ihr den Vortritt. Ladies first. Er nickte allen anwesenden zu und wartete dann im Hintergrund mit seinem Padd.


    Er blickte kurz zu Tioz, dann Cpt Loren und erwischte sich erneut wie sein Blick an Shizara hängen blieb. Als er dies nach einigen Sekunden bemerkte schüttelte er sich innerlich


    #Reiß dich zusammen. Was ist denn eigentlich mit dir heute los ey. #

    Robert blickte zu der jungen Dame zu seiner rechten und nickte ihr freundlich zu.


    "Cmdr."


    Er musterte Shizara kurz. Sie hat etwas interessantes und besonderes an sich. Ungewöhnlich und doch anziehend.


    "Ja. Das ist korrekt. Ich denke aber wir werden noch etwas warten müssen. Ich gehe davon aus, er hat allerhand zu tun."

    Er mustert sie erneut kurz und lächelt dann. Robert sollte sich nichts anmerken lassen. Das könnte peinlich werden.

    Robert hat sich an all die Aufgaben gemacht, die ihm vorgegeben wurden. Jedoch war die Zeit durch die Vorfälle auf dem Planeten wirklich knapp geworden. Er machte am MSD und einem Padd die letzten Überprüfungen und die Teams waren an den letzten Modifikationen und Reparaturen. Mit diesem Bericht ging er auf die Brücke und schaute ich kurz um. Laut Computer sollte Tioz im BR sein. Dass noch jmd drin war wusste er zu diesem Zeitpunkt nicht.
    Er betätigte den Türsummer und wartete ab.

    Nach dem wutentbrannten Überfall auf das Shuttle mit Stöcken und co, hat sich die Lage wieder beruhigt. Er checkte nochmal seinen Anzug ob auch immer noch alles dicht und versiegelt war. Danach öffnete er die Einstiegsluke und spähte vorsichtig hinaus. Jetzt hieß es Schadensbeseitigung.


    " Ich will hoffen die haben es nicht übertrieben "


    Robert ging über die Rampe nach draußen und ging um das Shuttle herum. Überall Kratzer, Dellen und Beulen. Robert fauchte etwas beim Blick auf die Fenster und stieg über eine Shuttleseite auf das Dach. Dort nahm er sich erst einmal die Warpkernsicherheitsluke hervor. Er steckte sein Analysegerät an und machte eine Warpkerndiagnose.

    Robert stand im MR und überprüfte nochmal alle Systeme, nahm sich sein Padd und ging die einzelnen Stationen ab. Dann folgte der Rundgang durch das Schiff. Mit der Planetenoberfläche hatte er jederzeit Kontakt. Technische Unterstützung war hierbei auch das A und O. Es war eine sehr heikle Angelegenheit. Eine nach der anderen, schade für das schön geplante Rennen.


    Robert ging durch einen Korridor und blieb an einem äußeren Rundgang an einem längeren Fenster stehen und schaut aus dem Fenster.


    *** Was ist dort unten nur geschehen, dass so eine Seuche mit solch einer Explosion ausbricht?! ***

    Nachdem Robert sich um das Shuttle gekümmert hat, ging er auch in seinen wohlverdienten Feierabend. Er ging zuerst zum Quartier um zu sehen, ob seine 2 Kids an Bord auch brav ihre Hausaufgaben erledigt haben. Bzw bemerkte er, dass diese eben noch nicht 100% korrekt erledigt wurden.
    Robert verteilte ein Donnerwetter, dass die Wände bebten denn Ba'el, in ihrer ungemein festzustellenden Pubertät, packte gerne mal ihre klingonische Art und Weise heraus. Robert wusste ganz genau was hierbei zu tun war. Lange genug hat er unter Qos'Ca gedient und ist in dessen Familie eingebunden. Daher konnte er auch anders.


    Die Quartiernachbarn saßen sicher mal wieder Senkrecht in Ihrem Sofa. Aber was sein muss...nunja...das muss eben sein.


    Robert zog sich was bequemes an, warnte seine zwei mauligen Kinder....nein Jugendliche und ging dann ins Zehn Vorne.
    Angekommen nickte er allen freundlich zu und ließ sich ein Rumpsteak medium mit Pfefferrahmsauce und Pommes replizieren. Dazu eine eiskalte Coke mit einem Schuss Cpt Morgan und setzte sich an einen freien Tisch am Fenster.

    Robert blieb nach dem Einsatz gleich im Hangar und prüfte das Shuttle auf äußere Schäden, Kratzer und sonstige mögliche Beschädigungen. Ein Rennshuttle muss jederzeit voll Einsatzbereit sein und das penibelst. Daher macht er das lieber alleine. Auch wenn sein Stab fähig ist, vertraut er trotzdem nicht den Fummelfingern von allen hier. Zwar etwas sehr penibel aber am ende läuft was schief und dann muss er trotzdem wieder dran.
    Robert verbrachte viel Zeit mit der Überprüfung und Säuberung, bevor er sich nochmal an den Antrieb und die Systeme setzte.