Beiträge von Tyr Imset

    Ort des Geschehens: Casino

    Beteiligte Personen: Marissa Bancroft


    -------------------------------------------------------------


    "ich weiß dass das ein wenig kurzfristig kommt, aber ich kann leider nicht auf einen späteren Zeitpunkt ausweichen" Er seufste und nickte anschließend "Am liebsten würde ich auch bleiben und zusammen mit ihnen allen forschen, aber sie wissen ja wie das mit aufgeschobenen Dingen ist. Ich gehe dann auch am besten ein paar Sachen packen"


    Und schon machte er sich, ohne eine Antwort abzuwarten auf den Weg zu seinem Quartier ***Imset an Hangar 2, machen sie mir bitte ein schnelles Shuttle fertig, ich reise in 15 Minuten ab, die Genehmigung der Schiffsleitung liegt vor***


    Der Aufbruch wirkte extrem überstürzt und er packte alles persönliche ein was er in der kurzen Zeit finden konnte. Vielleicht war etwas mit dem Team oder schlimmer, Giger wollte ihn abziehen.

    Ort des Geschehens: Casino der Perception

    Beteiligte Personen: Alle FO´s


    -------------------------------------------------------------


    Die Borg, das leidige Thema war zumindest vorerst erledigt und Tyr freute sich ungemein darüber dass die Verluste, zumindest auf der Perceptionseite recht gering bis gar nicht vorhanden waren. Allerdings hatte er auch die Zahlen der Verluste der anderen Einheiten und vor allem der Bewohner von Regulus II gesehen und danach war ihm wenig nach feiern und Ausgelassenheit.


    Als er wieder auf der Perception war bekam er eine Nachricht von Tioz_Giger , welcher ihn nach dem Borgvorfall sehen wollte. Offiziell gab es keine Befehle von ihm geschweige denn von der SIA also erhob sich der wissenschaftler und ging zu Marissa "Maam, darf ich sie kurz sprechen? Ich bräuchte 2 Wochen Urlaub und das am besten sofort, können wir das realisieren?"


    Er grübelte einen kurzen Moment "Ich weiß dass das ein wenig spät kommt, weil wir schon unterwegs sind, aber ich könnte wenn sie gestatten ein Shuttle nehmen"

    Ort des Geschehens: im Zentrum der Stadt "Kala Istra" (Bezirk 2) | Portalraum| Planet "Regulus II"

    Beteiligte Personen:AT PER


    -------------------------------------------------------------


    Gesagt, getan. Als Robert sein "go" gab zog Tyr die Kabel heraus und das Portal schaltete sich direkt ab. Es gab nun keinen Weg mehr für die Borg den Planeten zu beteten oder zu verlassen. "Was ein ritt, das machen wir nicht so oft ja?" etwas leiser schob er hinterher "sonst müsste ich so viel Schokolade futtern dass ich aufgehe wie ein Hefeteig"


    Nach einer kurzen Pause sah er zu den anderen und wartete ab

    Ort des Geschehens: Ort des Geschehens: im Zentrum der Stadt "Kala Istra" (Bezirk 2) | unterirdische Gänge vor der Tür zum Portal >>> Portalraum| Planet "Regulus II"

    Beteiligte Personen: AT PER


    -------------------------------------------------------------

    Jetzt war Eile angesagt und er nickte dem Captain zu als dieser die Abdeckung abgenommen hatte und er scannte die Leitungen "Sie sind der Techniker Sir, ich glaube das zaubern ist ihr Metier Sir" er schmunzelte nur kurz "Schauen sie, die rechten Kabel, dort fließt eine enorme Menge Energie durch."


    Die Schüsse im Hintergrund irritierten ihn kurz und er sah sich um ehe er versuchte den Weg der Energie nachzuvollziehen "Welches Kabel durchtrennen wir zuerst? Und wir sollten es dokumentieren, sonst dreht uns Captain Edin den Hals um"

    Ort des Geschehens: im Zentrum der Stadt "Kala Istra" (Bezirk 2) | unterirdische Gänge vor der Tür zum Portal >>> Portalraum| Planet "Regulus II"

    Beteiligte Personen: AT PER


    -------------------------------------------------------------

    Nun ging alles recht schnell und gar nicht so recht begreifend was gerade passierte machte sich Tyr daran Robert zu helfen, Konzentriert sah er auf den kleinen Bildschirm des Trikorders und er fluchte ein wenig "Die Sprache ist hoffentlich etwas was schnell verständlicher wird, wenn die Borg erst verschwunden sind. "Captain Webb, haben sie schon was? Notfalls kappen wir einfach die Energie, dann haben wir ein wenig ruhe"

    Ort des Geschehens: im Zentrum der Stadt "Kala Istra" (Bezirk 2) | unterirdische Gänge zum Portal | Planet "Regulus II"

    Beteiligte Personen: PER AT


    -------------------------------------------------------------


    Tyr war ein wenig abgelenkt gewesen und hatte Robert erst spät bemerkt. Als erstes nickte er der TO zu "Sie haben recht, auf keinen Fall leichtsinnig werden" sagte er leise und dann nickte er dem CI zu "schön sie zu sehen Captain, es tut gut sie im Team zu wissen"


    In dem Moment tauchte auch das restliche Außenteam wieder auf und er lächelte "Wir wachsen. willkommen zurück. wie gehen wir jetzt vor?" Da die Gruppe nun wieder aus voller Stärke bestand hatte der ursprüngliche Plan nicht mehr viel Sinn.


    Tira erwähnte nun das Borg in der Nähe sein und schön nahm er ebenfalls seinen Phaser und senkte die Stimme "Wir sollten uns beeilen"

    Ort des Geschehens: im Zentrum der Stadt "Kala Istra" (Bezirk 2) | kurz vor dem Portal | Planet "Regulus II"

    Beteiligte Personen:PER AT


    -------------------------------------------------------------

    Jeder der mochte bekam also ein Stück Schokolade, so nahm er sich selbst ein Stück davon und steckte es sich in den Mund. Sein Stresspegel ging ein wenig zurück und er lächelte kurz und ging mit ihr los. Nichts ahnend dass gleich noch ein Crewmitglied zu ihnen stoßen würde ( Robert Webb ).


    "Sie haben recht, eigentlich sollte es hier vor Borg wimmeln" Seinen Trikorder in die Hand nehmen scannte er die Umgebung und nickte leicht "Sie sind hier, also in der Nähe. Sicher haben sie uns noch nicht als Bedrohung wahrgenommen, aber das kommt noch"


    Er ging langsam weiter "Wissen sie was uns noch fehlt? ein Techniker"

    Ort des Geschehens: im Zentrum der Stadt "Kala Istra" (Bezirk 2) | kurz vor dem Portal | Planet "Regulus II"

    Beteiligte Personen: AT PER


    -------------------------------------------------------------


    ein Nicken ging in Richtung der TO und des SC "Dann sind wir uns ja einig. Braucht jemand etwas Zucker vorher?" Im Gegensatz zu sonst hatte er einen kleinen Gürtel mit Taschen umgelegt in dem verschiedene Utensilien untergebracht waren die ihm helfen könnten, sicher gehörte einiges nicht zur der standardisierten Missionsausrüstung aber wusste ja nie wofür man so etwas alles brauchen konnte. Kurz vor dem herunter gehen hatte er sich in eine Tasche eine Tafel Schokolade gelegt und ein paar Riegel Kinderschokolade für den Notfall. Ebenfalls fand er das kleine Multitool sehr nützlich, welches er von Giger bekommen hatte. Welche Funktionen es nun im genauen hatte, hatte er noch nicht ganz herausbekommen.


    Ein kurzer Blick ging dann kurz zu Marissa, die nun entscheiden musste wie es weitergeht.

    Ort des Geschehens: im Zentrum der Stadt "Kala Istra" (Bezirk 2) | kurz vor dem Portal | Planet "Regulus II"

    Beteiligte Personen: AT PER


    -------------------------------------------------------------


    Dieses Summen schien etwas ungewöhnlich zu sein und er wurde vorsichtiger, nicht dass plötzlich ein Borg vor ihm Stand und ihm zu einem Kränzchen einlud. "Es scheint etwas maschinelles zu sein" kommentierte er es kurz und holte tief Luft ehe er zu Tira sah "Das Mit dem Portal ist korrekt, ich habe mir ebenfalls alle verfügbaren Aufzeichnungen angesehen. Die Frage ist doch ob wir hier eines haben oder eben nur das Portal, bei letzterem wird es natürlich schwerer es auszustellen. Oder gar wenn die Borg es bei sich auf der Seite haben"


    Er seufste erneut und sah zu den anderen "Ich wäre bereit hineinzugehen, vermutlich kriegen wir aber direkt Stress mit den Jungs und Mädels in Grün. Wie gehen wir also gleich am besten vor?"

    Ort des Geschehens: Zentrum der Stadt "Kala Istra" (Bezirk 2) | Planet "Regulus II" kurz vor dem Portal

    Beteiligte Personen: AT PER


    -------------------------------------------------------------


    Es war nun soweit, die Sicherheit machte sich auf um alles abzusichern und das Außenteam stand bereit. Ein Kurzer Blick zu zu allen und den Trikorder in der Hand haltend setzt er sich in Bewegung "Dann hoffen wir mal das alles gut geht. "


    Im Schnelldurchlauf hatte er sich noch einmal die Berichte von DS9 und der Enterprise Crew angesehen und überlegt wie das Portal geschlossen werden konnte. Im Endeffekt konnte er aber erst vor Ort sehen was er machen konnte. Am besten wäre natürlich eine Art Konsole oder ein Kontrollraum.


    Vielleicht hatten ja auch die Kollegen dann noch einige Ideen dazu.

    Ort des Geschehens: Zentrum der Stadt "Kala Istra" (Bezirk 2) | Planet "Regulus II" kurz vor dem Portal

    Beteiligte Personen: AT PER


    -------------------------------------------------------------


    Tyr nickte ihr zu "Danke, ich denke das Mittel hält jetzt wieder ein paar Stunden" Er sah sich um "Ensign Akari hat recht Maam, wir sollten die Drohnen unaufällig fliegen lassen soweit wie möglich, jeder Vorteil ist wichtig und wenn wir auch nur einen kleinen Datensatz bekommen der uns hilft..." er pausierte und sprach dann leise weiter "Ich mache drei Kreuze wenn wir hier wieder raus sind, Ensign Anela beneide ich nicht um seine Aufgabe nach dem Einsatz"


    Nicht sicher ob die anderen zuhörten oder ihn nicht hören konnten "Die Frage die wir noch nicht gelöst haben ist wie wir das Portal schließen können, das müssen wir vor Ort ausbaldowern, wenn da jemand dann eine Idee hat bin ich offen für Vorschläge"

    Ort des Geschehens: vor der Stadt "Kala Istra" (Bezirk 2) | Planet "Regulus II"

    Beteiligte Personen: AT PER


    -------------------------------------------------------------

    Tyr nickte der TO leicht zu "Zu teilen haben wir es denke ich hinbekommen, wie viele Teile müssen wir vor Ort überprüfen" Teilte er ihr mit. Die Aussage war schwammig, aber mehr als das konnte er ihr eben nicht bieten. Ohne einen Feldtest war es schwer zu bestimmen ob das, was sie in der Theorie geschafft hatten auch in der Praxis bestand hatte.


    Das "go" von Marissa kam recht schnell und er hielt sich in der Gruppe recht weit vorne auf um auch schnell reagieren zu können sollte etwas passieren. Die Borg wussten mit Sicherheit dass das AT sich in der Stadt bewegte und für die Borg waren sie wahrscheinlich lästig wie die Fliegen.


    Das Hypo, welches er von Marissa bekommen hatte lies inzwischen auch schon nach und so setzte er sich beim laufen eine neue Dosis. Froh darüber ohne Krücken zu laufen schritt er voran und scannte was das Zeug hielt "Bis zum Eingang ist es nicht mehr weit. Ich habe eben Trikorderdaten von der Gaileo-Crew überspielt bekommen mit Scanns des Kanalsystem und einer Hyperspeedbahn, die ist aber inzwischen von den Borg eingenommen."

    Ort des Geschehens: Regulus II, Stadt Kala Istra, Bezirk 2

    Beteiligte Personen:AT PER / AT SB249


    -------------------------------------------------------------

    Tyr hörte allen genau zu und überlegte welche Informationen über das Portal da waren. Er hatte sich ebenfalls in den Verteiler setzen lassen und bekam so ebenfalls alle wichtigen Infos ###vielleicht gehst du alles noch einmal durch### dachte er sich und sah kurz in die Runde. Die angespannten Gesichter blieben ihm nicht verborgen er war heilfroh nicht der CNS der Truppe sein zu müssen.


    Wie bereits zu Beginn der "Krise" schossen ihm Erinnerungen durch den Kopf, Bilder über die Furien, Borg, die Pandora, Captain Iregh und die alte Crew. Es war immer noch so dass sich bei ihm ein Angstgefühl einstellte wenn diese Art der Gedanken in ihm aufkamen. ###Schluss jetzt! Konzentriere dich gefälligst, du bist hier bei einem Einsatz und nicht in deinem Quartier###


    Okay, also was wissen wir? Wir wissen dass das Portal unter der Stadt ist, dass ein Forschungsteam dort war und dass sie schnell fliehen mussten. Wir wissen dass das Portal sich regelmäßig schließt und neu öffnet, aber wirklich viel mehr wissen wir nicht? Wo ist die Steuerkonsole dazu? Die Daten von der SB hatten sie auch bekommen, aber wirklich viel konnte man ihnen nicht entnehmen, so dass es zum Teil immer noch ein Glücksspiel war. Der Zugang zu der Forschungsstätte war auf einen begrenzt, zumindest soweit sie wussten. Konnten sie einen weiteren finden?


    War es gut einfach erst einmal los zugehen? Wird Marissa aufteilen oder gingen sie alle?

    Ort des Geschehens: Regulus II, Stadt Kala Istra, Bezirk 2

    Beteiligte Personen: AT PER, AT SB249


    -------------------------------------------------------------


    Ein wenig beugte sich Tyr vor und flüsterte in Marissas Ohr, die umliegenden könnten vielleicht hören was er sagt, wenn sie nahe genug bei ihnen stehen "Vielleicht sollten wir uns das Portal ansehen und eine Möglichkeit suchen es zu schließen. Die Crew der Gaileo könnte sich unterdessen weiter um die Bevölkerung kümmern. Bei einer gescheiten Aufteilung können wir vielleicht mehr bewirken und effektiver"


    Er machte sich sorgen bei dem was er gesehen und gehört hatte, denn mit den Borg war nicht zu spaßen. Seine letzte Erinnerung an die Borg lag eine Weile zurück und stand in Zusammenhang mit den Furien, was ihm heute noch Nachts weckte und ihm Gänsehaut bescherte.


    Die Verteidigung gegen die Borg war schwer und offensiv gegen sie vorzugehen war absehbar nicht einfacher dafür sollten sie aber als Team gerüstet genug sein. Vielleicht schickte die Flotte ja noch jemanden

    Ort des Geschehens: Regulus II, Stadt Kala Istra, Bezirk 2

    Beteiligte Personen:AT PER, AT SB49


    -------------------------------------------------------------


    Mit einem kurzen nicken grüßte Tyr alle anwesenden und wandte sich nun den Unterhaltungen zu "Borgpoden?" murmelte er leise als die Ensign fertig war. Er war sich sicher dass das Außenteam der Galileo nicht gerade risikoarm gearbeitet hatte und überlegte was sie nun machen könnten. Er hörte weiter aufmerksam zu und schaute kurz zu Marissia die als ihrer AT-Leiterin sicher das Wort ergriff

    Ort des Geschehens: Regulus II, Stadt Kala Istra, Bezirk 2

    Beteiligte Personen: AT PER, AT SB


    -------------------------------------------------------------


    Tyr sah zu Hans als dieser erschien und strahlte bis über beide Ohren. Er mochte den Mann, er schätze ihn als Kollegen sehr und hatte bereits öfters mit ihm zu tun "Danke auch schön sie wiederzusehen" Als Hans gesprochen hatte machte er sich seine Gedanken zu dem Gesagten und den Ausführungen seiner Kollegen "viele Gute Ansätze aber wir müssen eine schnelle Lösung finden oder? Wie wäre es wir das Kraftfeld mit einer lokalen Fluktuation arbeiten" er nickt dem CNS zu, da dieser die Idee schon brachte "Wir können mit entsprechender Ausrüstung hier unten sicher etwas bauen"


    Kaum war er fertig beamte sich nur ein wenig weiter weg ein Außenteam hin, es war wohl die Crew der Sternenbasis. Hans begab sich zu der Gruppe und das Kraftfeld scheint überwindbar geworden zu sein. Sein Blick geht zur AT Leitung "Ich denke wir haben dann neue Prioritäten Maam"

    Ort des Geschehens: Brücke

    Beteiligte Personen: Tira Akari  Avelino Biasini  Ikaika Anela


    -------------------------------------------------------------


    Er hörte ihren Ausführungen zu "Also nur lokal je auf die einzelnen Drohnen angewendet?" Er überdachte das gehörte und nickte leicht "Dann brauchen wir aber etwas gewaltiges. Was haben die Borg alle gemeinsam? Technologie wie wäre es wenn wir als Gift etwas einsetzen würden was ihre technischen Komponenten stört?. Ich gebe das mal an die Medizin weiter" und schon klinkte er die Krankenstation mit zu und erläuterte die Fragestellung "Zusammen kriegen wir auch sicher ein modernes Abschussgerät dafür repliziert oder gebaut"


    (Die Idee ist von Ikaika Anela . Vielleicht führst du das dann genauer aus? )

    Ort des Geschehens: Brücke

    Beteiligte Personen: Tira Akari  Avelino Biasini  Hans von Lahrenberg


    -------------------------------------------------------------


    "Es geht nicht darum dass man sich ausruht Ensign, es geht darum dass wir wenig wissen und wie wir entwickeln sich die Borg auch weiter, entwickeln neue Strategien und Taktiken, assimilieren neues Wissen und auch unser Wissen wird ihrem ständig und stetig zugefügt. Sie haben einen Denkfehler mit ihrem Gift"


    Er sah sie an "Was meinen sie passiert wenn wir Gift einsetzen mit den Zivilisten oder mit uns wenn wir in der Nähe sind? Vergessen sie nicht dass wir auch ein Gift gegen Menschen einsetzen müssen. Wenn wir breit flächig Gift einsetzen wie wirkt es sich auf die Flora und Fauna aus? Sind wir bereits jetzt so verzweifelt dass wir die möglichen Risiken wirklich in kauf nehmen sollten? Was passiert wenn das Gift dann uns außer Gefecht setzt, aber die Borg sich anpassen? Wir wissen einfach zu wenig dafür" Er seufste "Mir wäre eine schnelle und vor allem eine ferne Lösung auch lieber, aber es gilt immer auch alles andere im Blick zu haben."

    Ort des Geschehens: Brücke

    Beteiligte Personen: Tira Akari  Avelino Biasini  Hans von Lahrenberg


    -------------------------------------------------------------


    "Vielleicht komme ich ja in die Position es zu versuchen, also einen Borg mit meiner Krücke zu verhauen und sie mit ihrer Prothese, aber hoffen wir mal nicht" Er schaute nebenher auf den Bildschirm und beobachtete wie Hans von Lahrenberg die Daten nach und nach überspielt wurden.


    "Wir sollten vielleicht nach taktischen Vorgehensweisen ausschau halten die uns helfen können, wir wissen dass die Portale recht oft den Zielort wechseln" er nickt der TO zu, die das schon erwähnt hatte "und wir wissen dass die Borg das Gegenstück bei sich haben, warum also kommen sie jetzt und nicht schon früher? wie können wir dass Portal schließen, vor allem aber schnell schließen und notfalls so das kein Borg es in wenigen Minuten wieder entfernen kann? Ich gehe davon aus das jede Form von einfachen Kraftfeldern nicht funktionieren wird, denn wir wissen dass sie sich schnell anpassen können. Vielleicht eine Barriere die auch etwas Feuerkraft aushält?"

    Ort des Geschehens: Brücke

    Beteiligte Personen: Tira Akari  Avelino Biasini


    -------------------------------------------------------------

    Kaum waren die Informationen da fing er mit lesen an und nickte bedächtig "Da haben sie recht, eine Änderung durch die Borg ist nicht auszuschließen, ziehen wir also alle Eventualitäten in Betracht. Was ihre Scanns angeht, tauschen sie sich am besten mit ihrem Kollegen auf der Galileo aus, vielleicht kriegen wir die Daten so direkt"


    "Wir wissen einfach zu wenig zu den Portalen um wirklich genaues sagen zu können. Die Enterprise hat ihre Kontrollstation zerstört und Captain Sisco war nicht nachgiebiger mit seinem. Modifizieren wir also die Scanner soweit wir können. ALLIC? Ich brauche einige Simulationen für ein antiphasisches Feld. Simuliere die Streu-Zahlen im oberen Bereich und verwende alle für die Wissenschaft verfügbare Leistung dazu. Nimm die Werte bezüglich Gradient, Divergenz und Vortezität, sowie die Eigenwerte des Frequenzraums und schließlich die Teilcheneigenschaften aus der Datei von Lahrenberg Gamma-Beta 22567 und speichere die Daten ausgewertet separat, leite alle Ergebnisse direkt an Hans von Lahrenberg auf der Gailieo weiter und informiere mich über den Fortschritt."


    Er überlegte einen weiteren Moment und tippte auf der Konsole herum und antwortete Tira auf ihre Frage zu den Giften "Die Borg würden versuchen sich anzupassen, also würde eine gewisse menge an Drohnen dabei verletzt werden oder sterben aber es wurde wie bei Waffen ein recht kurzweiliger Prozess sein. Es sei denn wir nutzen ein direkt auf sie angepasstes Virus oder etwas in der Art. Die Voyager hatte soweit ich weiß damit einmal zu tun. In wie Weit das aber bereits ausgeglichen wurde kann ich nicht beantworten. Ein weiter Nachteil ist natürlich dass die Borg wirte aus unterschiedlichen Spezies bestehen, das bedeutet dass ein Gift welches gegen Menschen wirksam wäre nicht unbedingt Klingonen angreifen müsste. Diese genetische Abweichung könnten sich die Borg zu nutze machen und entweder ihre Drohnen modifizieren oder dann nur Drohnen entsenden die nicht angreifbar wären."


    Er seufste leicht "Commander Biasini, haben sie noch Ideen?"