Denobulanisch-Antaranische Kriege

  • Die Zuspitzungen eines Langen Konflikts zwischen den Denobulanern undAntaranern, gipfelten in den Als Denobulanisch-Antaranischen Kriegen. Letzte Kriegshandlungen gibt es im 19. Jahrhundert, doch ist die erbitterte Feindschaft zwischen beiden Völkern dauert teilweise bis heute an. Zumindest gibt es auf beiden Seiten politische Extreme und aggressive Haltung gegenüber der anderen Spezies.
    In denobulanischen Überlieferungen heißt es, das die Kinder von ihren Großeltern in dem Glauben erzogen wurden, dass den Antaranern nicht zu trauen und dass ein Frieden mit ihnen unmöglich sei.


    Die Antaraner hingegen beklagen im Laufe des Krieges über 20 Millionen Tote und legen zudem den denobulanischen Medizinern zur Last, an ihrem Volk medizinische Experimente durchgeführt zu haben.


    In der Serie Star Trek: Enterprise (Folge: Böses Blut), gerät der Antaraner Hudak nach einem Unfall auf die Enterprise und verweigert eine Behandlung durch Dr. Phlox, den er als offenkundigen Feind sieht.

    Später gibt Phlox zu, dass die meisten Grausamkeiten von Seiten der Denobulaner ausgingen.

    Autor des urspünglichen Artikels
    Yola/Workbee